Der “Cypher-Moment“

1
383

Viele Menschen sind in den vergangenen Jahren aufgewacht, nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Dieser Aufwachprozess ist bei jedem einzelnen unterschiedlich abgelaufen; die einen wurmen sich über Jahre durch “verbotene“ Bücher und werden Stück für Stück klarer, andere nutzen die vielfältigen Möglichkeiten des Weltnetzes und wachen recht schlagartig auf (wie beispielsweise unsere Autoren-Kollegin hier über sich selbst beschreibt).

Es gibt sehr viele Wege den individuellen Aufwachprozess zu beschreiten. Für manche beginnt er bei der GEZ und deren nicht-amtlichen Geldeintreibern, bei anderen sind es irgendwelche Bücher, wie im vergangenen Jahr “Die Schlafwandler“, wieder andere stolpern über irgendwelche zunächst bizarr anmutenden Meldungen in sozialen Netzwerken oder Filme auf Youtube. Dann gibt es die, die über Freunde oder Familienangehörige zum Grübeln gebracht werden und jene, die einfach nach Antworten zu suchen beginnen, weil sie schlicht „die Welt“ da draußen nicht mehr verstehen, weil sie intuitiv begreifen, dass hier irgendwas nicht stimmt.

Das Weltnetz ist natürlich ein zentraler Punkt im Aufwachprozess, denn es ist schnell und heute so ziemlich von überall für annähernd jedermann zugänglich. Viele Plattformen bieten eine Unzahl von Informationen und Erkenntnissen an, wobei ohne Zweifel auch jede Menge Unsinn unter die Leute gebracht wird. Die Motive, der Erkenntnisstand und das belegbare Wissen der jeweiligen Seitenbetreiber sind offenkundig durchaus sehr verschieden, doch letztlich spielt dies überhaupt keine Rolle. Zumindest nicht für den Anstoß des Aufwachprozesses.

Ob Menschen nun Tagesenergien oder Conrebbi anschauen, sich mit derlei Dingen wie dem gelben Schein und der “Recht“slage im besetzten Deutschland auseinandersetzen, ob sie PI lesen, die Honigmann-Nachrichten verfolgen, die täglichen Kommentare der Herren Winkler und Schaefer lesen oder ob sie sich in die Masse an (für Neueinsteiger zugegebenermaßen zunächst schwer verdaulichen) Informationen beim Trutzgauer Boten eingraben, letztlich ist es egal wodurch sie wach werden, so lange sie es nur zulassen!

Diese Menschen, die sich selbst als „aufgewacht“ ansehen, befinden sich allesamt auf einer höchst spannenden Reise. Allerdings ist diese Reise in gewisser Weise ein Stück vordefiniert, denn wer einmal die Entscheidung getroffen hat, die “rote Pille“ zu schlucken, für den gibt es normalerweise kein Zurück mehr.

Sie treffen mit der Zeit auf Gleichgesinnte, auf Menschen, die verstehen was sie gerade durchmachen. Diese sind jedoch leider im Moment noch in der Minderheit und die Mehrheit der Menschen im persönlichen Umfeld will von den neuen Informationen, von dem neu erworbenen Wissen einfach nichts hören. Man wird als Spinner hingestellt, manche erleben durch ihr Aufwachen gar eine schmerzliche Einsamkeit.

So haben die allermeisten dieser „Aufgewachten“ dann zu irgendeinem Zeitpunkt ihren persönlichen „Cypher-Moment“, den Moment, an dem sie sich nichts sehnlicher wünschen, als einfach wieder zu einem sorgenfreien und unbewussten Leben, mit gleichgeschalteten Freunden und Familienmitgliedern, ohne die unzähligen berechtigten Fragen, in eine vermeintlich heile Welt zurückzukehren.

Tatsache ist: die Erkenntnis dessen, womit wir alle in Wahrheit zu tun haben, kann bisweilen in ihrer ganzen Tragweite sehr, sehr schmerzhaft sein. Wer gesteht sich schon selbst gerne ein, dass er ein Leben lang verarscht wurde? Wie schwer kann es doch sein, mit dem Wissen um die Wahrheit der Strukturen im täglichen Leben umzugehen, die uns alle nun einmal zwangsläufig (noch!) umgeben?

So berechtigt diese Fragen auch sein mögen, in Wirklichkeit sind sie hinfällig. Denn wir leben nicht in der „Matrix“ des Hollywood-Spielfilms, sondern in einer sehr realen, greifbaren Matrix. Diese Matrix ist einerseits kompliziert, sie ist auf kaum erfassbar vielen Ebenen verwoben, undurchsichtig, spekulativ und manipulativ. Wer bis zu diesem Punkt folgen konnte, ist allerdings nur noch einen Hauch weit von der Erkenntnis entfernt, dass die Welt dort „draußen“ in Wahrheit nur eins ist: Theater.

Ist dies einmal erkannt stellt sich urplötzlich und unvermittelt das sichere Vertrauen ein, das einem die nötige Distanz zu diesem Theaterschauspiel zu geben vermag und damit auch die Freiheit und das Verstehen, dass ein jeder von uns aus einem bestimmten Grund bis zu diesem Punkt vorgedrungen ist, wie auch absolut alles aus einem bestimmten Grund geschieht.

Alle aufgewachten Menschen wirken, auch wenn die Mehrheit davon es selbst nicht weiß. Sie mögen es spüren, sie mögen gar daran zweifeln, dass ihr individueller Aufwachprozess irgendeine Wirkung auf das große Ganze hat, dennoch werden durch jeden Einzelnen, egal an welchem Punkt er steht, enorme Energien freigesetzt und diese Energien zeigen exponentiell ihre Wirkung.

Wenn man einfach mal ein paar Jahre zurückschaut und darüber nachsinnt, wie fest doch die Strukturen der Matrix seinerzeit noch waren, so kommt man nicht umhin zu erkennen, dass diese Strukturen jetzt (!) massiv auseinanderbröseln. Überall staubt es und dieser Staub wird von der rauseiternden Wahrheit aufgesogen!

Dies zu beobachten und zu erkennen macht große Hoffnung. Hoffnung darauf, dass in nicht allzu ferner Zukunft sehr große Veränderungen anstehen und Hoffnung auf die mit den Veränderungen kommende, vollkommene und uneingeschränkte Freiheit.

Wie sagte das „deutsche Mädchen“ unlängst: „Wir sind Götter!“ Genau so ist es, ein jeder von uns ist ein Teil des Göttlichen, dies zu erkennen ist aber nur möglich, wenn man den „Cypher-Moment“ einmal hinter sich gelassen hat.

Heil und Segen!


Gedanken erschaffen Realität
Wie kann der Glaube Berge versetzen? Warum formt Geist Materie und nicht umgekehrt? Wie unterscheiden sich Intellekt und Emotion? Wo sitzt das Bewusstsein? Ist ein Teil von uns tatsächlich unsterblich? (weiter)


Bevor Du Dich erschießt, lies dieses Buch!
Sind Sie gerade an einem Punkt angelangt, an dem Sie sich die Kugel geben wollen, weil Ihnen das Wasser bis zum Hals steht oder weil Sie keine Ahnung haben, wie Sie die aktuellen Rechnungen bezahlen sollen oder Ihre Altlasten begleichen können, um endlich wieder frei zu sein? Ist Ihre Ehe zerbrochen, Ihr Freund oder gar Ihr Kind gestorben, oder hat ein schwerer Unfall Ihr Leben derart verändert, dass Sie keinen Sinn mehr darin sehen? Sie haben Ihr Gesicht verloren, sind verleumdet, betrogen oder misshandelt worden? Halten Sie inne, Sie sind nicht alleine! Viel mehr Menschen, als Sie sich vorstellen können, sind momentan in extreme innere Prozesse verwickelt. Und es werden mehr, immer mehr – weltweit! Und das hat einen guten Grund… (weiter)


Die Kunst des Nichtdenkens
Möchten Sie zu einem glücklicheren Lebensstil finden? Lernen, störende Gedanken auszuschalten und negative Gefühle zu überwinden? Der junge buddhistische Mönch Ryunosuke Koike zeigt, wie wir die eigenen Gedanken steuern, unsere fünf Sinne schärfen und so uns selbst und unsere Umwelt wieder besser wahrnehmen können… (weiter)


Einfach glücklich
Jeder kann glücklich sein, denn Glück kann man trainieren. Wie jeder von uns mehr Freude und Zufriedenheit in seinem Leben erreichen kann, zeigt uns Stefan Klein in seiner ‚Glücksformel für jeden Tag‘. Die Quintessenz seines Bestsellers ‚Die Glücksformel‘, so zusammengefasst, dass sich im Alltag die neuen Erkenntnisse über die guten Gefühle leicht umsetzen lassen: Gewusst wie, ist es ganz einfach, sein Glück zu finden! (weiter)


Wie bewusste Ernährung Ihren Geist beeinflusst
Achtsames Essen bringt uns ins „Jetzt“ und damit in unsere Wirkungskraft, Wohlsein zu erschaffen
Zwischen Fastfood und den vielen Kochsendungen im Fernsehen mit komplizierten Gerichten und exotischen Zutaten, zwischen Berichten über Analogkäse und Gammelfleisch gibt es eine Sehnsucht, die einfachen Dinge und Zubereitungsarten wieder zu entdecken, die uns das Gefühl geben, uns mit Freude und Vertrauen vom Leben genährt zu fühlen… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Wenn ich Deinen Cypher-Moment würdigen darf, würde ich gern noch meinen Kassandra-Effekt einbringen. Der Kassandra-Effekt beschreibt das Verhältnis zwischen Aufgewachten und Realitätsverweigerern und beschreibt die schmerzhafte Erkenntnis, dass die Wahrheit ein schmerzlicher Prozess ist, der bis aufs Bitterste bekämpft wird, wenn man nicht bereit für wirkliche Veränderung ist. Man wird verleumdet, verschrien und bekämpft.

    Und manchmal schleicht sich einem schon der Wunsch in die Gedanken, alles zurück zu drehen und ein leckeres Rumpsteak zu genießen und den Scheiß einfach mal Scheiß sein zu lassen. Allerdings in dem vollen Bewusstsein, dass es nie wieder genießbar wäre, weil die Hintergedanken nicht sorgenfrei genießen lassen können…

Hinterlassen Sie einen Kommentar