Heimweh

7
1854

Dieser Beitrag wurde auf Wunsch der Verfasserin aus dem Netz genommen.
Die Redaktion

7 KOMMENTARE

  1. Ohne ‚rechts‘ gibt es kein ‚links‘.
    Jede Waage ist nur eben wegen dieser beiden Waagschalen eine Waage.
    Lasse ich nur noch ‚links‘ gelten näher ich mich sukzessive einem totalitären System wie in der ehm. DDR.

    Man schlage doch bitte mal die Worte ‚Rechter‘, rechtschaffend‘, ‚Recht‘ im Wörterbuch nach oder betrachte die ugs. Bedeutung.
    Und dann überlege man sich in dem Kontect die Bedeutung des Ausdruckes ‚Linker‘, ‚gelinkt‘, ‚linke Seite‘,
    oder die ugs. Übersetzung: ein Falscher, über den Tisch gezogen worden, die falsche Seite des Hemdes, Socken.

    Da wird man doch stolz, wird man als Rechter bezeichnet. Und das ‚Rechte Gefahr‘ ein solch ‚Linker‘ fürchtet, wen wunderts.

  2. Mädel, das alles hatten wir, als der preussische Protestantismus noch die Oberhand hatte und die Menschen sich dem Willen des Almmächtigen Gottes, ihres HERRN Jesus Christus, unterordneten. Das Wort der Bibel galt und nicht das der Medien.

    Warum Gott das alles hier zuläßt? Weil er jedem Menschen einen freien Willen mit gegeben hat, aber auch jeder Mensch eines Tages zur Verantwortung gezogen wird und dann iss nich mit „das konnte ich doch nicht wissen“ oder anderen faulen Ausreden.

  3. Ein Gefühl das ich Tag ein Tag aus habe, seit nunmehr dreißig Jahren. Ich bin Stolz auf dieses Gefühl, keine Schuld und keine Reue. Wir Deutschen sind eines der letzten Völker welche noch mit dem Boden verbunden sind und deshalb hassen und fürchten Sie uns. Die anderen die nicht so sind wie wir sind allesamt keine Menschen mehr, nur noch Maschinen mit einer bedarfsgerechten Programmierung zur Erfüllung der Wünsche des auserwählten Volkes.

Hinterlassen Sie einen Kommentar