Medienflaute: Die Ruhe vor dem Sturm?

4
719

Was ist denn bloß los im deutschsprachigen Medien-Dschungel? Bis zur US-Wahl gab es noch ein Thema und nun scheinen sich die deutschen Pressehuren seltsam ruhig und zurückhaltend zu benehmen. Sicher, es wurde auf Trump herumgehackt, aber was sollten sie auch sonst tun, nachdem sie über Wochen und Monate „Hillary for President“ skandiert hatten.

Schaut man sich auf den „etablierten“ Presseportalen um, so ist doch durchaus auffällig, dass diese offensichtlich nichts von Belang zu berichten haben. Beispiele gefällig? Bitte sehr:

Focus, Stand 12.11.2016 um 14:30 Uhr
(die ersten 10, oben angefangen):

  • Kinder, Schwiegersohn und PayPal-Gründer: Mit diesem Team arbeitet Trump jetzt zusammen
  • „Geisteskrank“: So wetterte Donald Trump in der Vergangenheit über Kanzlerin Merkel
  • „Bereue es manchmal“: Witwer spricht über seinen Brief an die „Bataclan“-Attentäter
  • Unwetter und Dürre: 1,5 bis 2 Grad Erwärmung hätten auch für Deutschland fatale Folgen
  • Grüne sprechen von „Geschenk an Banken“: Bundesregierung will Autobahnen privatisieren
  • Ex-Botschafter: „Wer glaubt, Trump sei ein dümmlicher Idiot, liegt falsch“
  • Nur ihre Anrufe nimmt er immer an: Dieser Frau vertraut Trump mehr als Melania
  • Ein Hirnforscher erklärt, was Kinder mehr als alles andere brauchen
  • Erfolgreiche Gehaltsverhandlung: So nutzen Sie die BMI-Strategie des FBI
  • Die drei schlimmsten Dinge, die Sie Ihren Augen antun können

Gut, belassen wir es dabei. Fazit: 4 Mal eher unwichtiges Zeugs über Trump, der Rest die reinsten Lückenfüller. Nicht einmal die „täglichen Einzelfälle“ schaffen es in die vordersten Reihen. Es macht den Anschein, als stünde der Focus mit beiden Füßen auf der Bremse und bei den anderen LEIDmedien sieht es kein Stück anders aus. Als gäbe es nichts zu berichten, schlimmer als ein Sommerloch!

Einfach mal so zum Nachdenken, werte Leser:

Im Februar reiste Patriarch Kyrill I. in die Antarktis, um dort „eine Messe zu halten“. Einen Monat später reiste Präsident Obama in die Antarktis, Mission unbekannt. Und am Tag vor der „historischen“ US-Wahl reist der US-Außenminister John Kerry zum Pinguineier-Kraulen in die Antarktis.

In der Nacht vom 8. auf den 9. November wird Donald Trump „überraschend“ zum neuen POTUS gewählt und nachdem dieses Thema über Tage alle anderen Meldungen in den Hintergrund drängte, kommt nichts von rechtem Belang nach. Scheint so, als würde auf der Welt nichts passieren. …oder?

Die Redaktion


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

4 KOMMENTARE

  1. LIEBER RONALD, alle die dich jetzt noch verwünschen ob presse oder politikvertreter werden es bald kapieren dass sich alle dem neuen herrn zuwenden müssen, letzten endes haben sie alle gelernt zu schmieren und sind es gewohnt befehle zu empfangen, aber danach müssen sie umerzogen werden zu selbst denkenden mitffühlenden wesen .
    die gesamten politiker presseleute überhaupt alle gutmenschen werden jetzt lernen müssen mit der suverenitæt, zu der du lieber donald uns verhelfen wirst,umzugehen und dann kann man nur noch bürgerorientierte politik betreiben 🙂

  2. Zitat: „Im Februar reiste Patriarch Kyrill I. in die Antarktis, um dort „eine Messe zu halten“. Einen Monat später reiste Präsident Obama in die Antarktis, Mission unbekannt. Und am Tag vor der „historischen“ US-Wahl reist der US-Außenminister John Kerry zum Pinguineier-Kraulen in die Antarktis.“
    Ich habe versucht, Pressemitteilungen zu diesen Terminen zu finden – vergeblich. Wären Sie so freundlich, näher darauf einzugehen und z.B. die eine oder andere Quelle zu nennen? Vielen Dank im voraus.

Hinterlassen Sie einen Kommentar