Von Rechtsstaatlichkeit und Strafrechtsbestimmtheit!

2
1240

Sehr verehrte Damen und Herren,

ein paar besonders engagierte Mitbürger haben sich die Mühe gemacht, einen 1.5 Stunden langen „Vortrag“, wegen welchem die Sprecherin nun die „Justiz“ am Hals hat und unbedingt verhaftet werden muss, zu kürzen und zu veröffentlichen. Also, jenen „pösen, pösen Vortrag“ auf zwölf Minuten und seine „wesentlichen Aussagen“ zu beschränken, welche der BRD das Recht geben aus ihrem Verfasser einen „Schwerverbrecher“ zu machen! Bitte hören Sie sich das an! Soviel Ihrer Lebenszeit müssen Sie „opfern“ können, um diese Welt in einen besseren Ort zu verwandeln!

Hören Sie sich diesen Beitrag an und tun Sie danach das, was immer Sie glauben „tun zu müssen“ um Ihrer „Bürgerpflicht“ nachzukommen! Aber hören Sie damit auf, sich an „Diskussionen“ zu beteiligen, welche um jenes Thema gehen, zu dem man nur eine „gesetzlich vorgeschriebene“ Meinung haben darf! Vorausgesetzt natürlich, Sie haben „den Mut, das Interesse und die Intelligenz“ dazu sich das überhaupt anzuhören, oder diese Welt nachhaltig zu verbessern!

Zusammenfassung des Vortrages der Rechtsanwältin Sylvia Stolz:

Viel Spaß beim warhhaftigen „Selberdenken“! Doch, dieser Vortrag ist „Pflicht“ sofern Sie überhaupt mitreden wollen. Genauso wie einige der, aus dem Land der Meinungsfreiheit verbannten Werke „Pflicht“ wären, damit wir uns hier überhaupt auf Augenhöhe begegnen könnten! Also schauen Sie sich dieses Video an, so lange Sie noch nicht dazu genötigt werden „Israel“ ins Herkunftsland von Youtube einzugeben!

PS: Ach ja, ich distanziere mich natürlich von der Aussage und mache stattdessen von „meinem Recht“ Gebrauch, öffentliches Material zu teilen!

Ein Deutsches Mädchen

2 KOMMENTARE

  1. Großartig, vielen Dank an die echten Menschen, die das zugeschnitten haben!

    An meinen Vorredner „berge.r“: Nutze METAPEDIA, dort werden immer gute Mitschreiber gesucht: http://de.metapedia.org. Es finden sich dort eine Fülle an offenen Fragen: http://de.metapedia.org/wiki/Quelle_/_Offene_Fragen_an_die_Holocaust-Industrie

    Ihr wollt aktiv werden und die Lüge abreißen, damit das Wort „Nazi“ bedeutungslos wird? Dann schaut Euch mal die rechte Seitenlsite auf folgender Seite an – die PDFs lassen sich prima ausdrucken und mit Handschuhen (ganz wichtig) in die Briefkästen aller Nachbarorte verteilen. Vielleicht regt sich ja noch die ein oder andere Gehirnzelle bei den restlichen „Deutschen“: https://logr.org/selbstschutz

    Gruß aus MeckPom, wir freuen uns gerade sehr bei Bier und Bockwurscht… 🙂

Hinterlassen Sie einen Kommentar