Wir leben in einer Zeit…

8
3564

Dieser Beitrag wurde auf Wunsch der Verfasserin aus dem Netz genommen.
Die Redaktion

8 KOMMENTARE

  1. Deutsch ist nicht die Sprache der Dummen und Deppen, sondern der Dichter und Denker.
    Und die kommen nicht von „links“.
    Von „links“ kommt der Messdiener mit Hauptschulabschluß und Taxifahrerschein, der bei Opel am Band als Hilfskuli geschafft hat und für Unruhe unter der Belegschaft gesorgt hat, Polizisten verprügelt hat und heute 29 TEUR für einen Vortrag bekommt, weil er dem goldenen Kalb der Antipalästinenser huldigt.
    Oder der Anwalt und heutiges MdB, der den linken Terror unter Bader-Meinhof als Straf-Verteidiger vor Gericht vertreten hat und dabei einige Dinge „vergessen“ hat, weshalb er als Anwalt rechtskräftig verurteilt worden ist, ja, Stroebele heißt er von den „Grünen“. Seltsam, wie dieser linksextreme Terror heute sogar bundestagsfähig geworden ist.

  2. Wir leben in einer Zeit…

    ……….sehr gut geschrieben, meinen Respekt für den Verfasser/ Verfasserin dieses Artikels.Wenn diese Umstände jeder erkennen würde ,wären die Schreckgespenster dieser Welt schon Geschichte.

  3. Zum Unterdruecken gehoeren mindestens immer zwei – der Unterdruecker und Jener, der sich unterdruecken laesst.
    Wer sich mit gewaltkriminellen Negern solidarisiert, die sich besoffen an Glastueren selbst entleiben oder ihre eigenen Matratzen anzuenden aber fuer die eigenen, unschuldig verfolgten Grosseltern nur Spott und Verachtung uebrighat, hat das Leben nicht verdient.

    „Wenn ein Volk glaubt, ohne Mut und Kraft auch bestehen zu koennen, dann soll es nicht jammern,
    wenn Not und Elend es ueberwaeltigen“.
    („Adolf Hitlers Programm“, Aufruf zur Wahl am 31.7.1932)

Hinterlassen Sie einen Kommentar