Federal Reserve Bank

0
439

„In 1983, the charge that Rothschild banks and other international banking concerns, mostly with Jewish names, controlled the Federal Reserve was published (probably from earlier sources) in the newsletter of a local Pennsylvania chapter of the National Association of Retired Federal Employees (NARFE) — not an extremist group. The article stated that the Federal Reserve System „is not a Federal entity but a private corporation owned in part by the following: Rothschild banks of London and Berlin, Lazard Brothers bank of Paris, Israel Moses Seif banks of Italy, Warburg bank of Hamburg and Amsterdam, Lehman Bros. bank of New York, Chase Manhattan bank of New York, Kuhn, Loeb bank of New York, Goldman Sachs bank of New York.“

Quelle: Anti Defamation League, Juli 1995.

Der Google Translator übersetzt das mit: „Im Jahr 1983 wurde die Anklage, dass Rothschild-Banken und andere internationale Banken, vor allem mit jüdischen Namen, die Federal Reserve kontrollierten, im Newsletter einer lokalen Pennsylvania-Ausgabe der National Association of Retired Federal Employees (NARFE) veröffentlicht (wahrscheinlich aus früheren Quellen) – keine extremistische Gruppierung. Der Artikel erklärt, dass das Federal Reserve System „ist kein Federal Einrichtung, sondern ein privates Unternehmen, das zum Teil den folgenden gehört: Rothschild-Banken in London und Berlin, Lazard Brothers Bank von Paris, Israel Moses Seif Banken aus Italien, Warburg Bank in Hamburg und Amsterdam, Lehman Bros. Bank of New York, Chase Manhattan Bank of New York, Kuhn, Loeb Bank of New York, Goldman Sachs Bank of New York.“

israel_moses_sieffDaraus folgert die ADL: Dass die FED eine private Bank sei, könne schon deshalb nicht stimmen, weil es eine Israel Moses Seif Bank in Italien nie gegeben hat. Dass es eine Israel Mosef Seif Bank nie gegeben hat, mag sein, der kleine aber feine Unterschied ist: Der Herr hieß nicht Israel Moses Seif, sondern Israel Moses Sieff.


FED – Die Bank Amerikas
Die Gründungsgeschichte der FED, voller Intrigen und politischem Machtkalkül
Amerikas Geschichte als Weltfinanzmacht begann einen Tag vor Weihnachten. Am 23. Dezember 1913 unterzeichnete Präsident Woodrow Wilson den Federal Reserve Act. Es ist die Geburtsstunde der Federal Reserve, der amerikanischen Zentralbank, der FED. Was 1910 mit acht Männern als getarnte Entenjagd im Ferienhaus des Senators Nelson W. Aldrich auf dem entlegenen Jekyll Island begann, ist heute eine der mächtigsten Institutionen der Welt. Doch nur wenigen ist bekannt, dass die FED keine staatliche Einrichtung ist, sondern eine Privatbank. (weiter)


Die Kreatur von Jekyll Island
»Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, dann ist es für mich gleichgültig wer die Gesetze macht.« Meyer Amschel Rothschild
Wie soll ein Bankier die Macht über die Währung einer Nation bekommen, werden Sie sich jetzt fragen. Im Jahre 1913 geschah in den USA das Unglaubliche. Einem Bankenkartell, bestehend aus den weltweit führenden Bankhäusern Morgan, Rockefeller, Rothschild, Warburg und Kuhn-Loeb, gelang es in einem konspirativ vorbereiteten Handstreich, das amerikanische Parlament zu überlisten und das Federal Reserve System (Fed) ins Leben zu rufen – eine amerikanische Zentralbank. Doch diese Bank ist weder staatlich (federal) noch hat sie wirkliche Reserven. (weiter)


Federal Reserve: 100 Jahre Lügen
Das Machtkartell der internationalen Hochfinanz
Kann eine verschworene Bankerclique einen Präsidenten »machen?« – Ja! Kann diese konspirative Gruppe den US-Kongress überlisten? – Ja! Kann dieses Kapitalkartell Regierungen und den gesamten Geldverkehr kontrollieren? – Ja! Als Instrument für die Erreichung dieser Ziele dient die mächtigste Bank der Welt, die US-Notenbank Federal Reserve – und zwar bis heute! Das klingt so ungeheuerlich, dass Sie es vielleicht nicht glauben können, aber es ist wahr. Seit ihrer Gründung vor 100 Jahren ranken sich viele Mythen und Verschwörungstheorien um die Fed. (weiter)


BIZ: Der Turmbau zu Basel
Am Vorabend des Crashs: Plant die BIZ eine globale Weltwährung?
Alle zwei Monate treffen sich in Basel 18 Männer zu einem »Dinner«. Was nach einer Zusammenkunft gut gelaunter Herren klingt, ist tatsächlich eine konspirative Sitzung der mächtigsten Banker der Welt: der Vorsitzenden der »Bank für Internationalen Zahlungsausgleich« (BIZ). Seit geraumer Zeit ist Punkt 1 ihrer Agenda der Crash des globalen Finanzsystems. Die BIZ will den Kollaps herbeiführen, um die vollständige Kontrolle über die Finanzen der Welt zu erlangen! (weiter)



Am Vorabend des Crashs: Plant die BIZ eine globale Weltwährung?
Alle zwei Monate treffen sich in Basel 18 Männer zu einem »Dinner«. Was nach einer Zusammenkunft gut gelaunter Herren klingt, ist tatsächlich eine konspirative Sitzung der mächtigsten Banker der Welt: der Vorsitzenden der »Bank für Internationalen Zahlungsausgleich« (BIZ). Seit geraumer Zeit ist Punkt 1 ihrer Agenda der Crash des globalen Finanzsystems. Die BIZ will den Kollaps herbeiführen, um die vollständige Kontrolle über die Finanzen der Welt zu erlangen! (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar