Gerald Celente: “Oktober-Überraschung“

2
323

Von Greg Hunter

Trendforscher Gerald Celente sieht eine “Oktober-Überraschung“ für die Wirtschaft, Terror oder Krieg kommen. Celente meint:

»Selbst dieser Verräter Mario Draghi (der Chef der Europäischen Zentralbank), ehemals Chef der Europa-Division von Goldman Sachs, der jetzt EZB-Präsident spielt, sagte, dass die Zentralbanken nicht mehr tun können und sie sich jetzt Stimulus durch die Regierungen erhoffen. Das wird das neue Spiel sein.

Was ich damit sagen will: es kollabiert. Schauen Sie nur was in Japan vor eineinhalb Wochen abgelaufen ist. Jeder wartete darauf, dass die Bank of Japan eine weitere Karte spielt und sie hatte keine mehr auf der Hand. Also gehen Sie davon aus, dass der Oktober schlimm wird. Wenn es in den Märkten schlimm wird, ist traditionell Oktober und es wird jetzt schlimm.

Nur nebenbei, wir beginnen jetzt das sechste Quartal in Folge in den Vereinigten Staaten, in dem der S&P 500 negativ steht. Negative Erträge im S&P 500! Der einzige Grund, warum die Märkte hochgehen, genau wie Trump es gesagt hat, ist das billige Geld für Aktienrückkäufe und Fusionen und Übernahmen.

Zweitens wird es einen Terroranschlag geben, echt oder unter falscher Flagge. Vor ein paar Wochen haben wir es fast in New York erlebt, als irgendein Typ durchdrehte. Jetzt multiplizieren Sie das mit 70.

Dann der Krieg, denn es wird immer heißer und es wird immer mehr über Krieg geredet. Die anti-russische Propaganda ist so stark, wie nie zu vor und sie geht weiter. Selbst in der Debatte stellte Hillary Russland als Schuldigen dafür hin, dass das DNC gehackt wurde. Dafür gibt es keinerlei Beweise. Glauben Sie nicht, dass die wichtigere Dinge zu tun haben? Oh, und dies ist wichtig: Julian Assange behauptet, er besitze Informationen, die sehr schädlich für Clinton sein werden.«

Im laufenden Jahr sagte Celente voraus, dass die Debatten wie eine Reality-TV-Show sein werden. Celente schrieb in seiner Sommerausgabe des Trends Journal:

“Während die Umfragen fluktuieren werden und das allgemeine Interesse über die Sommermonate nachlassen wird, wird dieses Rennen […] bei dem Hauptereignis gewonnen oder verloren werden: die präsidialen Reality-Show-Debatten.“

Celente erläutert: »Es ist also eine Reality-TV-Schein-Debatte. Das sind keine echten Debatten. Leute und Analysten haben bereits die ungerechten Fragen an Trump herausgestellt und dass Hillary keine gestellt wurden. Wer denkt sich so etwas aus, dass man zwei Minuten Zeit hat, um eine Frage über die nationale Verteidigung oder die Wirtschaft zu beantworten? Zum Ende hin wurde das zu einer Schlammschlacht. Nichts von Substanz wurde mit Bezug auf echte Strategien hervorgebracht.«

Über die Leitmedien sagt Celente: »Die Medien bevorzugen Clinton aus einem sehr offensichtlichen Grund. Es gab einmal eine “Communications Regulation“. Bill Clinton deregulierte diese Industrie und erlaubte den Wenigen alles zu besitzen. Jetzt kontrollieren sechs Unternehmen über 90 % der Medien. Warum glauben Sie, wird Hillary unterstützt?

Hillary und Bill Clinton bekommen $ 250.000 bis $ 300.000 für eine halbe oder ganze Stunde einer Rede. Das nennt man Rückvergütung. Das ist alles. Es ist ein Ausverkauf Amerikas.

Niemand fordert sie heraus, denn warum sollten die “Presstituierten“ sie herausfordern? Die arbeiten für den Zuhälter. Sie werden bezahlt dafür. So läuft das. Sie bringen die Propaganda der Zuhälter, welche die Medien besitzen.«

Quelle: Nachtwächter


Kapitalfehler
Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Warum scheitert der Kapitalismus immer wieder daran, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen? Warum verliert er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit? Warum zählen zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet…? (weiter)


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen…! (weiter)


GOLD! SILBER! JETZT!
Wachsende Unruhe in der Weltpolitik, Rohstoffknappheit und der Kampf der Kulturen, Spekulationen an den Aktienmärkten, ein Crash an den internationalen Börsen, eine Wirtschafts- und Bankenkrise, die auch die Lebensversicherungen erschüttern wird, eine inflationäre Geldpolitik der Notenbanken und der katastrophale Zustand der öffentlichen Finanzen mit einem drohenden Staatsbankrott stellen erhebliche Risiken für das private Vermögen und die langfristige Altersvorsorge dar. Eine Anlageklasse erweist sich in Krisenzeiten jedoch als wertstabil und gewinnbringend: die Edelmetalle Gold und Silber… (weiter)


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert… (weiter)


Achtung! Bargeldverbot!
Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen. Die Bürger werden dadurch zu »gläsernen« und ferngelenkten Verbrauchern. Der Staat und viele Großkonzerne reiben sich die Hände… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Die Crash-Propheten sind langweilig! Wir brauchen Leute, die aufklären, wie man sich auf Wechsel vorbereitet und dann kommen sie halt irgendwann. Die Crash-Propheten sind Zeitklau!

    Investoren und Unternehmer, Lohnsklaven und Schuldsklaven
    http://www.dzig.de/Investoren-Unternehmer-und-Lohnsklaven

    „Viele mögen sich fragen, warum die Masse nichts hat, sondern von der Hand in den Mund, oder besser bis zur nächsten Gehaltszahlung lebt. Auf der anderen Seite werden Wenige immer reicher. Dieser Artikel zeigt die wesentlichste Ursache: unterschiedliche Zeitpräferenz beim Konsum.“ Walter K. Eichelburg: „Der wirkliche Unterschied zwischen Masse und Investor“ (pdf-Datei): „Die wirklichen Gewinner werden diejenigen sein, die sowohl eine niedrige Zeitpräferenz haben als auch dem Papiergeldsystem nicht trauen und aus ihm geflüchtet sind. Sie können dann die Aktien, Immobilien, Firmen der heutigen ‚Big Spenders‘ für einen Pappenstiel einsammeln.“

Hinterlassen Sie einen Kommentar