US-Zahlungsausfall kein Tabu mehr?

0
767

Die USA können nicht pleite gehen – oder doch? Wie war das noch mit der Entkopplung des Dollar-Gold-Verhältnisses? – Wird Trump die Staatsschulden „neu verhandeln“?

Ohne einen Kissinger, der den Petrodollar verhandelt und damit nach dem Schock von Nixons Ankündigung aus dem Jahr 1971, die Konvertibilität des Dollars in Gold zu suspendieren, die amerikanische Währung wieder zum zentralen Spieler gemacht hat, wäre der Greenback nach mehr als 40 Jahren jetzt nicht mehr die globale Referenzwährung.

Hat Trump die Fähigkeit, sich mit ähnlich fähigen Beratern zu umgeben – und auf sie zu hören? Denn es bahnt sich ein ähnlich gewichtiger Schock an: der Schock einer amerikanischen Staatspleite. Denn dieses Tabu wurde durch die Wahl Trumps aufgehoben. Ist das eine selbsterfüllende Prophezeiung oder eine gesunde Debatte? Eine Lösung oder eine Katastrophe?

Der undenkbare Staatsbankrott

Wenn es einen Staat gibt, der nicht pleite gehen darf, dann sind das die Vereinigten Staaten. Die US Staatsanleihen sind tatsächlich das Zentrum des weltweiten Finanzsystems und werden als der ultimative Save Heaven und der liquideste Anleihenmarkt angesehen.

Es gehört zu den grundlegenden Prämissen, dass die Vereinigten Staaten ihre Staatsanleihen auf Heller und Pfennig zurückzahlen.

Der Fallout, den ein solcher Zahlungsausfall erzeugen würde, wäre, so scheint es, nicht zu vergleichen mit der Lehmann-Pleite, wenn man die betroffenen Summen (600 Milliarden Dollar für Lehmann gegen 20 000 Milliarden amerikanische Staatsschulden) und dem systemischen Platz der Wall Street bzw. des amerikanischen Finanzsystems betrachtet.

Den Vereinigten Staaten, die ihren Platz in der aktuellen Weltordnung weiter halten, fehlt ganz klar diese Option, die jedoch für die anderen Länder durchaus üblich ist (im Verlauf der letzten 35 Jahre gab es auf der Welt nicht weniger als 70 Staatspleiten).
Bei den Vereinigten Staaten gab es jedoch bei den Schulden auf Bundesebene noch nie einen Zahlungsausfall. Man kann also zweifellos mit Sicherheit feststellen: eine US Staatspleite ist echt undenkbar. Undenkbar? So wie der Brexit und die Wahl Trumps?

Die Gewissheit bröckelt

Tatsächlich hat der amerikanische Bundesstaat offiziell noch nie Insolvenz angemeldet. Aber …  Als was soll man den Stopp der Konvertibilität des Dollars in Gold im Jahr 1971 ansehen, der einen sehr großen Wertverlust des Dollars und damit der amerikanischen Staatsschulden gegen das Gold nach sich zog?

Oder die ähnlichen Abwertungen 1933 und 1934 unter Roosevelt? Man sieht also, das nimmt nicht unbedingt die Form einer simplen Beendigung der Rückzahlungen an … Und wenn man von Roosevelt spricht: denkt man bei Trumps „Programm“ einer Ankurbelung der Wirtschaft durch die Erneuerung der Infrastruktur nicht unwillkürlich an den New Deal, der aus sich heraus die gleiche Versuchung zu einer starken Abwertung des Greenbacks erzeugt?

Dies könnte man als gewagte Spekulation abtun, wenn Trump nicht selbst im Wahlkampf seine Bereitschaft gezeigt hätte, die US Staatsschulden, wenn nötig neu zu verhandeln.

Achtung: wir behaupten nicht, dass Trump in diesem Punkt das macht, was er will (übrigens auch in keinem anderen), ganz im Gegenteil: er ist zweifellos in vielen seiner Politikpunkte instrumentalisiert. Trotzdem ist das Tabu gebrochen, und es ist nicht mehr undenkbar, dass die Vereinigten Staaten eines Tages einen Staatsbankrott einleiten (in welcher Form auch immer) und schon das ändert  alles.

Quelle: MMnews


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Kapitalfehler
Die Finanzkrise 2008 hat die Weltwirtschaft an den Rand des Abgrunds getrieben. Doch ihre Ursachen sind bis heute weder verstanden noch behoben worden. Warum scheitert der Kapitalismus immer wieder daran, unseren enormen Wohlstand fair und nachhaltig zu verteilen? Warum verliert er periodisch seine Innovationsfähigkeit und seine Kraft zur Erhöhung von Wohlstand, Lebensqualität und sozialer Sicherheit? Warum zählen zeitweise nur noch die Interessen von Konzernen, Superreichen und einer Finanzelite, die sich von der Realwirtschaft fast vollständig abschottet…? (weiter)


Vermögen retten – in Silber investieren
Seit Ausbruch der Finanzkrise zweifeln immer mehr Anleger am System des Papiergeldes. Die gigantischen Schulden sowie die ins beinahe Unendliche gewachsene Geldmenge werden in einer Hyperinflation enden und damit unsere Geldvermögen vernichten. Welche Werte sind noch solide? Welche Anlageform erweist sich als »sichere Bank«? Ergreifen Sie eine seltene Chance und profitieren Sie direkt von der Anlageform, mit dem weltweit größten Potenzial und retten Sie Ihr Vermögen…! (weiter)


GOLD! SILBER! JETZT!
Wachsende Unruhe in der Weltpolitik, Rohstoffknappheit und der Kampf der Kulturen, Spekulationen an den Aktienmärkten, ein Crash an den internationalen Börsen, eine Wirtschafts- und Bankenkrise, die auch die Lebensversicherungen erschüttern wird, eine inflationäre Geldpolitik der Notenbanken und der katastrophale Zustand der öffentlichen Finanzen mit einem drohenden Staatsbankrott stellen erhebliche Risiken für das private Vermögen und die langfristige Altersvorsorge dar. Eine Anlageklasse erweist sich in Krisenzeiten jedoch als wertstabil und gewinnbringend: die Edelmetalle Gold und Silber… (weiter)


Der Crash ist die Lösung
Der finale Kollaps wird kommen, weil die wahren Ursachen der Finanzkrise nicht beseitigt wurden. Die Finanzindustrie, die die Krise verursacht hat, ist sogar der Krisengewinner, der wieder mit gigantischen Geldsummen jongliert und im Zweifelsfall von uns gerettet wird! Die Folgen sind volkswirtschaftliche Schadensmaximierung, die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit, Vernichtung unseres Wohlstands durch dauerhaft niedrige Zinsen sowie Enteignung unserer Ersparnisse und Lebensversicherungen, sobald das System kollabiert… (weiter)


Achtung! Bargeldverbot!
Der nächste dreiste Coup auf unser Geld steht unmittelbar bevor: Schon bald drohen Bargeldrestriktionen bis hin zum Bargeldverbot. Die EU arbeitet bereits an konkreten Plänen, das Bargeld 2018 vollständig abzuschaffen. Die Bürger werden dadurch zu »gläsernen« und ferngelenkten Verbrauchern. Der Staat und viele Großkonzerne reiben sich die Hände… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar