Deutscher Geist

7
3311

Was bedeutet „Deutscher Geist“?

Deutscher Geist bedeutet Schiller, Goethe, Mozart, Beethoven. Es bedeutet Grundig, Siemens, BMW, VW. Sowohl wirtschaftlich, als auch in der Kunst haben die Deutschen in der Geschichte Maßstäbe gesetzt, die kaum zu übertreffen waren. Gerade in der Technik waren sie so weit vorne, dass selbst andere Völker sie ihnen nachmachten. Der deutsche Geist ist fleißig, erfinderisch, innovativ und höchst kreativ.

Können 2000 Jahre Geschichte diesbezüglich lügen? Wohl kaum … Doch wie sehen die Deutschen von heute selbst ihr Volk?

Nun, das Erste was ihnen dazu einfällt ist natürlich „Adolf Hitler“ und „Der Nationalsozialismus“. All die Gräuelgeschichten über die Vergangenheit, die aus unseren Ahnen nichts weiter als einen Haufen blutrünstiger Monster gemacht haben. Der Deutsche wurde so erzogen, dass er sich selbst permanent abwerten muss, um die Schuld zu sühnen, die ihm immer und immer wieder zur Last gelegt wird.

Wirft man einen Blick nach Amerika, dann mutet dies doch recht seltsam an. Haben die Amerikaner jemals soviel Selbsthass und soviel Aufmerksamkeit auf ihre politische Geschichte und die damit verbundenen Verbrechen geworfen, wie es die Deutschen tun?

Nein! Schlimmer noch, sie führen diese Politik sogar heute noch ungeniert fort und finden sich dabei selbst ganz großartig.

Sie mischen sich in Konflikte ein, die sie nichts angehen und wirken aktiv daran mit, dass aus diesen Konflikten Kriege werden. Dabei haben sie vergessen, was es bedeutet einen waschechten Krieg auf eigenem Boden zu haben! Sie waren in ihrem Land weder vom ersten, noch vom zweiten Weltkrieg betroffen! Selbst der Angriff Japans auf Pearl Harbor, was lediglich ein US-Militärstützpunkt war, fand auf hawaiianischem Boden statt und nicht direkt in den USA. Und wie „effektiv“ sie sich dafür gerächt haben, dürfte allgemein bekannt sein.

Sie mischen überall mit, wo sie etwas zu holen glauben können. Und wenn sie keinen Krieg finden, in den sie sich einmischen können, um die Länder deren Ressourcen sie im Visier haben ausplündern zu können, dann erschaffen sie eben einen! Jeder weiß das und doch regt sich niemand darüber auf. Und fühlen sie sich deshalb schuldig oder schlecht? Nein, sie nennen das verniedlicht „humanitäre Interventionen“ und geben sich selbst noch Friedenspreise dafür! Dies nur einmal kurz zum Vergleich.

Wie konnte es also geschehen, dass ausgerechnet der Deutsche von heute ein so schlechtes Bild von sich selbst hat? Wie konnte es geschehen, dass vor siebzig Jahren aus einem ehrbaren, friedlichen Volk, dem Land der Dichter und Denker, quasi „über Nacht“ ein Haufen mordlustiger Monster wurde? Konnte und kann so etwas überhaupt geschehen?

Die Medien erzählen uns sehr viel wenn der Tag lang ist, doch die wichtigsten und grundlegendsten Fragen stellen sie überhaupt nicht. Kommt uns hierbei nicht etwas komisch vor?

In wie viele Kriege hat sich im Laufe der Geschichte das „angeblich nach der Weltherrschaft strebende“ Deutschland eingemischt? Und in wie viele das „überall Frieden bringen wollende“ Amerika? Und was wurde letztlich aus den Ländern, in die Amerika wohlwollend die Demokratie hinein bombte? Sind dies heute Orte an denen die Menschen die Freiheit feiern oder Denkmäler aus Staub und Asche, die ein trauriges Zeugnis darüber ablegen, was man mit einem erfolgreichen Krieg letztlich in Wirklichkeit erreicht? Wurde diese Frage überhaupt je gestellt? Wie kommt es, dass ein Volk, welches auf einem anderen Kontinent lebt, sich überhaupt in die internen Belange anderer Völker einmischt?

Haben die Syrer die Amerikaner etwa gerufen? Haben die Libyer dies getan? Kam ein solcher Ruf aus dem Irak, Iran, Afghanistan, Vietnam oder Korea? Nehmen sie sich jeden erdenklichen Kriegsschauplatz, auf dem hauptsächlich US-Truppen zu finden sind und stellen Sie sich einmal diese Frage. Hat Deutschland vorm zweiten Weltkrieg Amerika herbei gerufen oder auch nur bedroht?

Die Antwort auf alle Fragen ist stets dieselbe: „NEIN“! Warum also sind sie aufgetaucht?

Und dennoch sind es hauptsächlich die Deutschen, die als Monster hingestellt werden. Die für das ultimative, abgrundtief Böse stehen. Ein Volk, welches technisch vor 70 Jahren soweit war, dass es alle anderen ohne Probleme in den Schatten gestellt hat, das in seinem eigenen Land ein funktionierendes wirtschaftliches System, eine Volksgemeinschaft und einen erheblichen Wohlstand für die eigenen Bürger geschaffen hat. Stellen Sie sich einmal folgende Frage völlig neutral:

Welchen Grund sollte ein solches Land haben, von sich aus einen Krieg gegen die ganze Welt zu beginnen? Die Deutschen waren glücklich, zufrieden und in Brot und Arbeit. Sie waren voll souverän und sie haben sich diesen Reichtum selber erarbeitet. Nicht wie Amerika, das sich hauptsächlich durch die Zerstörung anderer Länder bereichert. Und wer weiß, wo wir heute wären, hätten uns diverse, sehr böse Kräfte, nicht in einen Weltkrieg gezwungen?

Und weil „diese Kräfte“, die hauptsächlich durch Amerika fungieren, die seine Regierung beinahe komplett unterwandert haben, gleichzeitig die Medien beherrschen, glauben wir alles, was wir hören. Obwohl inzwischen klar sein dürfte, dass gerade in den Medien nicht immer die Wahrheit gebracht wird, dass gerade die Medien immer nur die falschen Fragen stellen! Und was tun wir? Wir machen es ihnen nach!

Die größten Erfinder und Künstler unseres Landes würden sich wohl geschlossen im Grab umdrehen, wenn sie mitbekommen würden, wie manipulierbar und unhinterfragend der deutsche 08/15-Bürger inzwischen geworden ist.

In welchem Land werden Strophen aus der Nationalhymne verboten? Welche Geschichtsschreibung wird so akribisch geschützt wie hier, in dem kontroverse Meinungen per Gesetz unter Strafe gestellt und damit sogar Grundrechte gebrochen werden? In welchem Land wird das eigene Volk dermaßen ungerecht gegenüber anderen Völkern behandelt? Und welche Regierung hetzt in dieser Weise gegen das eigene Volk und stellt es in der ganzen Welt bloß? Glauben Sie, das ist ein Zufall?

Dies alles erinnert mich an eine sehr bekannte Geschichte: „Es war einmal ein kleines gallisches Dorf…“ Ja, genauso ist es! Es ist lediglich ein kleines gallisches Dorf, welches niemandem etwas zu leide tut und dennoch ist es ein fetter Dorn im Auge des römischen Imperiums. Doch was begründet das Interesse Roms an diesem winzigen Dorf? Man kämpft nur gegen das, das man fürchtet. Alles andere ist irrelevant.

Im Falle Deutschlands wird mit den perfidesten Mitteln gekämpft, zu denen der menschliche Geist fähig ist. Mit Lügen, Intrigen, einer fragwürdigen Geschichtsschreibung, Massenmanipulation, Mord und SCHULD! Warum also ist soviel Kraft von Nöten um ein kleines Land wie Deutschland in Schach zu halten? Ganz einfach:

Weil der deutsche Geist eine so immense Gefahr für die vermeintlichen Weltenkontrolleure darstellt, dass er von ihnen unter permanente Beobachtung gestellt werden muss. Nicht weil Deutschland die Weltherrschaft anstrebt, sondern weil Deutschland genau das Land ist, das denen die sie anstreben, verdammt große Steine in den Weg legen kann! Und sei dies nur aus dem Grund, dass es anderen verarmten und betrogenen Ländern ein Beispiel sein könnte

Deshalb muss es zerstückelt, gespalten, dämonisiert und klein gehalten werden. Warum sonst, glauben Sie, dass Deutschland seit 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän war? Warum sonst glauben Sie, dass immer noch US-amerikanische Truppen hier stationiert sind? Warum sonst, glauben Sie, dass man selbst in der fünften Nachkriegsgeneration noch immer auf die unseren Ahnen zur Last gelegten „Schreckenstaten“ hinweisen muss?

Wie gesagt, fragen Sie einmal die Indianer ob ihnen die gleiche Aufmerksamkeit von Seiten ihrer Peiniger zuteil wird!

Deutschland ist den Welten beherrschenden und Kriegstreibenden Eliten ein Dorn im Auge, weil es wie kein anderes Land dazu in der Lage ist, ihre Pläne zu durchschauen und zu durchkreuzen! Und das wissen sie. Davor fürchten sie sich und um das zu verhindern, sind sie bereit ALLES zu tun, was in ihren Augen notwendig ist!

Es wird Zeit, dass wir uns an das erinnern was diese vor Arroganz übergeschnappte Elite längst weiß:

Der Deutsche Geist ist mächtig!

So mächtig, dass dieser Elite selbst im Schlaf noch die Knie schlottern. Da gehe ich jede Wette ein. Es ist eine Macht, die sich zusammensetzt aus dem Verstehen höherer Prozesse, Intelligenz, Mut, Ehre, Kreativität, Mitgefühl, Verantwortung, Weitsicht, Arbeitskraft, Liebe und Erfindergeist!

Und es gibt nicht eine einzige Waffe, die diese Elite besitzen würde, um diesen Geist aufhalten zu können! Außer genau jene, ihn zu unterdrücken, dem Deutschen permanent einzureden, dass er böse und grausam ist, dass alles was mit seiner Vergangenheit und Gegenwart zu tun hat, schlecht ist.

Vielleicht ist die einzige Gruppe gegen die Deutschland sich je ernsthaft zur Wehr gesetzt hat, eben genau diese kleine internationale, wurzellose Clique, bestehend aus korrupten Kapitalisten, die die ganze Welt permanent in Kriege zieht und gegeneinander aufhetzt, um sich selbst, ihren Reichtum und ihre Macht, erhalten zu können!? Wäre das möglich?

Etwas eigenes auf die Beine stellen kann diese Gruppe nicht und wird sie auch niemals können. Genau deshalb muss sie ja alle Länder bekriegen und zerstören, von denen sie etwas haben will, ganz gleich ob es sich hierbei um natürliche Ressourcen, Technik, Medizin oder reine Arbeitskraft handelt!

Dem aufmerksamen Betrachter mag im übrigen auffallen, dass immer genau die Länder bekriegt und der Welt als Bedrohung verkauft werden, deren Staatsoberhäupter es gut mit dem eigenen Volk meinen und es nicht, ganz im Sinne der Kapitalisten, ausplündern. 1933 war es Adolf Hitler, danach folgte Sadam Hussein, Gaddafi, Assad, etc. … jetzt im Moment ist es Putin und ich denke, dass auch Trump sich (zumindest bisher) in diese Riege einreihen darf.

Merken Sie etwas? Wenn nicht, dann befassen sie sich einmal genauer mit diesen „Bösewichten“ und ihrer angeblich so „tyrannischen, menschenverachtenden Herrschaft“. Vielleicht fällt Ihnen ja etwas auf!

Wenn wir wirklichen Weltfrieden und weltweiten Wohlstand haben möchten, dann muss mit dem unhinterfragten und einseitigen Denken nun endgültig Schluss sein!

Deshalb ist es jetzt an der Zeit, dass der Deutsche Geist zu neuem Leben erwacht! Wenn er das tut, dann wird er sehr schnell begreifen, welche Prozesse hinter den Kulissen wirklich ablaufen und wie sie diese Welt davon abhalten, in den Frieden zu kommen. Er steckt in jedem von uns und wartet nur darauf zum Vorschein zu kommen.

Ich kann Ihnen nur empfehlen, nicht alles zu glauben was sie hören und sich stattdessen ein umfassendes Bild zu machen. Immer mit der abschließenden Frage: Was ergibt mehr Sinn?

Und glauben Sie nicht mir, sondern sehen Sie sich die rot hinterlegten Quellen an, am besten ALLE! Tätigen Sie Ihre eigenen Recherchen und machen Sie sich ein eigenes Bild. Das wird ein abendfüllendes Programm, doch vielleicht wird es Ihnen helfen die richtigen Fragen zu stellen und die Dinge einmal in einem anderen Licht zu betrachten!

Ein deutsches Mädchen


2016 – Die Übernahme der Welt durch die Dritte Macht
Mit dem Untertitel dieses Buches trifft Gilbert Sternhoff eine gewagte Prophezeiung. Die Argumente dafür bleibt er nicht schuldig. Nach dem Jahr 2016 wird die Welt eine völlig andere sein. Zuvor will er bis Ende 2014 sein lang angekündigtes Vorhaben, die Expedition ins Zentrum der Dritten Macht, umsetzen, nachdem bürokratische Hindernisse den ursprünglich schon für 2012 geplanten Aufbruch unmöglich gemacht hatten. Präsentiert werden die letzten Details der Vorbereitung und neue Informationen zum Zielgebiet… (weiter)


Deutscher Geist und deutsches Schwert
Deutscher Geist und deutsches Schwert – Drei Kriegsjahre gegen fremde Unterdrückung ist ein unveränderter, hochwertiger Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1866. Hansebooks ist Herausgeber von Literatur zu unterschiedlichen Themengebieten wie Forschung und Wissenschaft, Reisen und Expeditionen, Kochen und Ernährung, Medizin und weiteren Genres.Der Schwerpunkt des Verlages liegt auf dem Erhalt historischer Literatur.Viele Werke historischer Schriftsteller und Wissenschaftler sind heute nur noch als Antiquitäten erhältlich. Hansebooks verlegt diese Bücher neu und trägt damit zum Erhalt selten gewordener Literatur und historischem Wissen auch für die Zukunft bei… (weiter)


Sie wollten den Krieg
Die Geschichte des Ersten Weltkrieges ist eine vorsätzliche Lüge. Nicht die Opfer, nicht der Heldenmut, nicht die schreckliche Verschwendung von Menschenleben oder das folgende Leid. Nein, all das war sehr real. Doch seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, dass Großbritannien und nicht Deutschland für den Krieg verantwortlich war. Ebenso die Gründe, warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde. Wären diese Wahrheiten nach 1918 publik geworden, wären die Folgen für das britische Establishment vermutlich verheerend gewesen… (weiter)


Federal Reserve: 100 Jahre Lügen
Kann eine verschworene Bankerclique einen Präsidenten »machen?« – Ja!
Kann diese konspirative Gruppe den US-Kongress überlisten? – Ja!
Kann dieses Kapitalkartell Regierungen und den gesamten Geldverkehr kontrollieren? – Ja!
Als Instrument für die Erreichung dieser Ziele dient die mächtigste Bank der Welt, die US-Notenbank Federal Reserve – und zwar bis heute! Das klingt so ungeheuerlich, dass Sie es vielleicht nicht glauben können, aber es ist wahr… (weiter)


Amerikas Krieg gegen die Welt
Die Europäer müssen die NATO abschaffen, wenn die Welt und die Europäer selbst überleben wollen – mancher reibt sich angesichts dieser Aussage jetzt vielleicht verwundert die Augen, denn diese Erkenntnis stammt nicht etwa von einem Altlinken, sondern von Dr. Paul Craig Roberts, einem amerikanischen Wirtschaftswissenschaftler, der einst als Staatssekretär für Wirtschaftspolitik im US-Finanzministerium unter Präsident Ronald Reagan diente. Für den heute 76-jährigen Roberts bewegt sich die Welt mit atemberaubender Geschwindigkeit auf einen atomaren Schlagabtausch zwischen den USA einerseits und Russland andererseits zu. Und die Hauptverantwortung für diese extrem gefährliche Weltlage sieht er in Washington… (weiter)

–>

7 KOMMENTARE

  1. Mit dem absichtsvollen Hereinholen von Millionen aus der 3. Welt bringt man die Entwurzelung der Deutschen (Geist und Seele, Sprache, Rechtsverständnis, Gemeinschaftssinn, usw.) zu einem Ende, das ja mit der Bombardierung der Kulturstätten (Städte) begonnen hat. Damit hat der Bundeskanzler und sein Kabinett (ebenfalls das Kabinett Kohl oder Schröder) einen Grad an Verbrechertum erreicht, der in der Weltgeschichte einzigartig ist.
    Wie geistlos(!) – d.h. fern vernünftiger Wertmaßstäbe, fern jeglichen Verlustgefühls für unsere Kultur – die bundesdeutschen Konsumtierchen in ihrer ganzen geistigen und sozialen Verwahrlosung geworden sind, zeigt sich z.B. in der Forderung: man müsse die Kanzlerin abwählen. Vielleicht noch 3 Punkte in Flensburg für systematischen Volks- und Kulturmord?
    Wohlstand und soziale Sicherheit konnte seit Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die 60er des letzten Jahrhunderts vor allem durch die Ingenieurleistungen des Volkes gesichert werden. Mit der bewussten Ansiedlung der 3.-Welt-Menschen wird Deutschland auf ein 3.-Welt-Niveau herabgezogen. Ein Land von Kameltreibern und Gemüsehändlern (Wiederbelebung des Morgenthau-Plans).
    Und noch eines: die geistige Verwahrlosung zeigt sich ganz besonders in der Reaktion der wenigen, die den Untergang immerhin begriffen haben: sie jammern – was anderes können sie sich nicht vorstellen. Das Gejammere geht nun seit Jahrzehnten. Selbstbehauptung ist ein Indiz der Wertschätzung der eigenen Kultur, des eigenen Volkes. Selbstbehauptung aber kennen die Deutschen nicht mehr. Sie räumen ihre Plätze den Landnehmern.
    Wer zur Verfassung des deutschen Geistes näherers erfahren will (positiv und negativ) der besorge sich das Büchlein „Was ist deutsch?“ von Rudolf Rahlves.

  2. Deutscher Geist, wie wirst du geschändet –
    durch deiner Feinde Hass und arger List,
    damit dein edles Wirken für immer endet,
    dein helles Licht, für alle Zeit verloschen ist.

    Mein deutsches Land, du wirst geflutet –
    von wilder Horde, die alle Werte nur zerstört,
    bis dass, das letzte deutsche Herz verblutet,
    und nichts mehr unserem Volk gehört.

    Wer das alles lenkt, natürlich die da oben,
    richtig, vom blinden „Volk“ dazu gewählt –
    uns zu zerstören, den Untergang geloben,
    auf dass Deutschlands letzte Stunde ist gezählt.

    Oh deutsches Volk, du bist verloren –
    wenn du dich fallen lässt in dieses Leid,
    dafür ist ein Deutscher niemals geboren,
    sich so aufzugeben für die Ewigkeit.

    Lass den edlen, deutschen Geist auferstehen,
    in deiner Seele, er schenkt dir jene Macht –
    den neuen Weg voll Kraft, mit Mut zu gehen,
    ans Licht der Wahrheit, raus aus finstrer Nacht.

    Ganglerie

  3. Man könnte und sollte dabei auch an die Russen denken. Selbst wenn sie heutzutage weitestgehend friedlich sind, war es in der Geschichte der Sowjetunion nicht immer so. Nach Solschenizyn soll es außer in den zwei Weltkriegen allein durch die Bürgerwirren und -auseinandersetzungen, allein durch die ,klassen’-bedingte politische und wirtschaftliche innere Vernichtung Sechsundsechzig Millionen Menschen Opfer gegeben haben. Die Verantwortlichen dafür blieben auch nach dieser Zeit, also nach Stalins Tod weitestgehend unbehelligt – von Einzelfällen mal abgesehen. Dazu kommen noch die Opfer während der Kriege in den Nachbarländern. Über diese Taten wird immer noch das Mäntelchen des Schweigens gedeckt. Statt dessen wird man nicht müde bei fast jeder sich bietender Gelegenheit auf die damaligen »bösen« Deutschen hinzuweisen und die damalige Propaganda wieder aufzuwärmen. Ein anderes Volk feiert in seiner Religion gar angebliche Verbrechen gegenüber anderen Völkern. Man sieht also, das die Deutschen viel zu anständig sind. Lassen sich jede Schuld einreden und schämen sich dann noch Generationen lang und zahlen fleißig dafür. Sogar für den 1. Weltkrieg wurde noch bis vor paar Jahren gezahlt. Kein Wunder das die Hereros (unberechtigt) auch noch was haben wollten.

    Kein anderes Volk läßt sich so für dumm verkaufen – womit der Kern des Problems eigentlich schon genannt ist. Sind wir Deutsche überhaupt noch ein Volk ? Die Deutschen wurden umerzogen im Interesse ihrer Besatzungsmächte und auch mit Ausländern zahlreich vermischt. Die Staatsgrenzen sind nicht alles. Ich würde sagen, das die DDR-Bürger sich in ihrem damaligen Reservat mehr als deutsches Volk gefühlt haben, als Jahre nach dem Anschluß. Es gab eine Art Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der DDR, aber auch im Verständnis als Gesamt-Deutsche. Dieses Deutschtum verschwindet aber immer mehr. Vor Kurzem las ich, das die Ernst-Moritz-Arndt-Universität ihren Namen nun doch abgelegen will, weil die Nationalsozialisten den angeblich geschätzt haben sollen. Als Nächstes wären wohl Goethe und Luther dran, die nachträglich »ausgebürgert« bzw. verdammt werden müßten – schließlich hielten die auch nichts von Juden… Einzelheiten kann man in den Büchern: Noack, J.; Luther und die Juden; 1933, sowie: Maurenbrecher, M.; Goethe und die Juden;1921 – nachlesen. Es würde mich nicht wundern, wenn die Rest-Deutschen auch noch eine Art Kultur-Revolution bekommen, wo uns die deutsche Kultur und Geschichte ausgetrieben wird !

  4. Ausgezeichnet recherchiert !
    Lese garade oder habe gelesen 2 Büchlein, geschrieben 1919 und 1920,
    über diese – kleine internationale, wurzellose Chlique –
    Schon damals, also nach dem 1. WK, war bestens bekannt, w e r und
    w a s diese Chlique bedeutete (und es heute noch tut)
    Es ist einfach erschütternd und nötigt mir immer wieder ein „oh mein Gott“
    ab.

  5. Eine Berichtigung zu „Deutscher Geist“
    Mozart war Östereicher kein Deutscher
    Beethoven schreibt man mit „V“ nicht mit“f“

    glG Babette

  6. Schöner Beitrag!!!

    Leider wurde der deutsche Geist schon früher von diesen Kräften umgebracht.
    Traurig, aber wahr.

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/08/17/mozart-von-juden-ermordet/

    http://www.efodon.de/html/archiv/geschichte/muenzer/2005_muenzer_schiller.pdf

    Diese dunklen Kräfte agieren schon sehr lange, um die Lichten auf diesem Planeten auszuradieren.

    Leider sind sie in ihrem Vorantreiben schon sehr, sehr weit gekommen, sodass die Menschheit kaum noch einen Überblick hat, was wahr ist und was getäuscht und sich dagegen kaum noch erwehren kann, da alles komplett unterwandert ist.

    Sehen können wir nur die Zerstörungen die sie anrichten auf dieser Erde, in der Schöpfung und dem Geist.

Hinterlassen Sie einen Kommentar