Rechtsextremismus in der Bundeswehr

0
1205

Dass die BRD sich mit ihrer antinationalen und vor allem antideutschen Propaganda gerne lächerlich macht, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Nun wird aber eine Sau durchs Dorf getrieben, die vor Absurdität zum Himmel schreit! Es ist der konsequente Versuch „Rechtsextremismus“ in der Bundeswehr zu unterbinden.

Ausgelöst wurde diese neuerliche Hexenjagd nachdem der „rechtsextreme“ Oberleutnant Franco A. sein Projekt „syrischer Flüchtling“ gestartet hatte, um dem letzten Trottel in diesem Land zu beweisen, dass hier hinten und vorne etwas nicht stimmt.

Franco A. hatte sich bereits 2015 bei mehreren Stellen als „Syrischer Flüchtling“ ausgegeben und Flüchtlingshilfe beantragt. Ohne Probleme erhielt er einen Bestätigungsbescheid, in dem es hieß, dass „nichts darauf hindeute, dass der Antragsteller in seinem Land NICHT politisch verfolgt würde“ und das obwohl er selbst kein Wort arabisch spricht.

Um zu vertuschen, dass hier eine Riesen Schweinerei aufgedeckt wurde, nämlich jene, dass jeder daher gelaufene Vollpfosten sich ohne Probleme und ohne ernsthafte Schwierigkeiten am deutschen Sozialsystem bedienen kann, wurde dem Soldaten (es war nicht anders zu erwarten) der Stempel „rechtsextrem“ aufgedrückt, um ihn zu kriminalisieren und zu entmündigen. Dann wurde noch eine nette Geschichte hinzugefügt, in der der Angeklagte angeblich einen Anschlag in einem Flüchtlingsheim verüben wollte.

Wie immer fehlen für solch eine Behauptung sämtliche stichhaltige Beweise!

Man warf dem Mann lediglich vor, eine Waffe an einem Flughafen versteckt zu haben, auf der seine Fingerabdrücke gewesen wären und „vermutete“, dass er vorhatte damit einen Anschlag auf ein Flüchtlingsheim zu verüben, um danach die Schuld den Flüchtlingen in die Schuhe zu schieben!

Was Franco A. jedoch tatsächlich vorhatte, war den größten Sozialbetrug der Geschichte am deutschen Volk auffliegen zu lassen! Wie jeder Systemkritiker, der etwas tut oder sagt, was dem kriminellen Establishment schaden könnte, wurde er zur Vertuschung und Ablenkung natürlich sofort in die rechte Ecke gestellt.

Dies ist jedoch, gerade da es sich um einen Soldaten handelt, eine geradezu lächerliche Anschuldigung!

Die Regierung und die Medien werfen gerne mit Begriffen wie „rechtsextrem und linksliberal“ um sich. Was sie damit jedoch tatsächlich meinen ist „national und antinational“! Klingt für die meisten Menschen nur leider nicht gruselig genug um sie in die gewünschte Richtung zu lenken.

Dass ein Soldat in seinem Herzen ein „nationales“ Denken trägt ist verständlich und wünschenswert gleichermaßen. Es riskiert wohl kaum ein Deutscher sein Leben dafür, dass Asylbetrüger unsere Grenzen einrennen, unsere Sozialkassen plündern und nebenbei noch unbestraft Frauen vergewaltigen und unsere Landsmänner ermorden können!

Jeder, der zur Bundeswehr geht tut das i.d.R um sein Land zu schützen und daher vertritt er ganz automatisch einen „nationalen Standpunkt“! Nicht mehr und nicht weniger!

Ich finde es zutiefst bedauerlich, dass ein Großteil unseres durch alliierte Propaganda verblödeten Volkes nicht mehr dazu in der Lage zu sein scheint, zu unterscheiden zwischen einem nationalen und einem verbrecherischen Denken! Für den unhinterfragenden, alles glaubenden, Merkeltreuen Staatsmann scheint dies ein und das selbe zu sein.

Unsere Fernseher laufen inzwischen in Farbe, unsere Gehirne haben sich jedoch bedauerlicherweise auf schwarz weiß zurück geschaltet!

Wie hieß es so schön in dem Film „Die Farm der Tiere“?

„Four legs gooood….two legs baaaad“

In der Tat! Manche sind gleicher als andere. Sie müssen es nur politisch korrekt ins „linke Lager“ schaffen! Der Rest verdient ganz offensichtlich noch nicht einmal mehr ein anständiges und rechtlich korrektes Strafverfahren, geschweigedenn eine neutrale und ordnungsgemäße Strafuntersuchung!

Ein deutsches Mädchen


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Verheimlicht-Vertuscht-Vergessen 2017
»Wir leben in einer Kunstwelt aus Propaganda, Lüge und Desinformation«, sagt der Autor, »und dem will ich wenigstens ein wenig abhelfen.« Ein Zitat des seinerzeitigen CIA-Chefs William Casey aus dem Jahr 1981 gibt Wisnewski recht: »Unsere Propaganda funktioniert dann, wenn alles, was die amerikanische Öffentlichkeit glaubt, falsch ist.« Und das gilt natürlich nicht nur für die amerikanische Öffentlichkeit. Genau das ist das Problem, das der Enthüllungsautor seit zehn Jahren mit seinem kritischen Jahrbuch verheimlicht – vertuscht – vergessen zu beheben versucht. Und zwar mit Erfolg: Schon vor Jahren nannte ihn der Spiegel, den »Mann, der zu viel wusste«… (weiter)


Sie wollten den Krieg
Die Geschichte des Ersten Weltkrieges ist eine vorsätzliche Lüge. Nicht die Opfer, nicht der Heldenmut, nicht die schreckliche Verschwendung von Menschenleben oder das folgende Leid. Nein, all das war sehr real. Doch seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, dass Großbritannien und nicht Deutschland für den Krieg verantwortlich war. Ebenso die Gründe, warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde. Wären diese Wahrheiten nach 1918 publik geworden, wären die Folgen für das britische Establishment vermutlich verheerend gewesen… (weiter)


Extinction
Jonathan Yeager wird im Auftrag der amerikanischen Regierung in den Kongo geschickt. Bei einem Pygmäenstamm sei ein tödliches Virus ausgebrochen. Die Verbreitung muss mit allen Mitteln verhindert werden. Doch im Dschungel erkennt Yeager, dass es um etwas ganz anderes geht: Ein kleiner Junge, der über unglaubliche Fähigkeiten und übermenschliche Intelligenz verfügt, ist das wahre Ziel der Operation. Kann es sein, dass dieses Kind die Zukunft der Menschheit bedroht?… (weiter)


Lügenpresse
Den deutschen Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft – das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren. Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern einen Informationsauftrag… (weiter)


Verborgene Geschichte
Die weithin für richtige gehaltene Ansicht, das Deutsche Reich trage den überwiegenden Teil der Verantwortung für den Kriegsausbruch 1914, wird zunehmend infrage gestellt.
Die beiden britischen Historiker Gerry Docherty und Jim Macgregor richten den Fokus auf einen einflussreichen Zirkel in Großbritannien, der lange vor Beginn des Ersten Weltkriegs die militärische Niederwerfung Deutschlands anstrebte: »Seit bald einem Jahrhundert wird erfolgreich vertuscht, wie alles begann und warum der Krieg unnötig und vorsätzlich über das Jahr 1915 hinaus verlängert wurde. Sorgfältig wurde die Geschichte verzerrt, um die Tatsache zu verschleiern, dass Großbritannien und nicht Deutschland für den Krieg verantwortlich war… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar