Dresden: Unternehmer bietet OB Hilbert kostenlose Entsorgung der Schrottbusse an

1
1411

Die Installationen rund um den Gedenktag an die Opfer der Dresdner Bombennächte erregen viele Gemüter. Besonders die Schrottbusse vor der Frauenkirche zeugen nicht gerade von Pietät. Das angebliche „Kunstwerk“ wurde einer Straßensperre in Aleppo nachempfunden, die nachweislich von Islamisten im Kampf gegen die Zivilbevölkerung errichtet wurde. In Dresden, wie auch in anderen deutschen Großstädten wurde vor allem die Zivilbevölkerung kurz vor Kriegsende Opfer der alliierten Bombenangriffe.

Hier einige Auszüge aus dem Brief eines Dresdner Unternehmers, der ausspricht, was viele Bürger zurzeit denken:

Sehr geehrter Herr Hilbert,

ich habe mir gestern zum ersten Mal dieses „Kunstprojekt“ angesehen und muss sagen es ist furchtbar… Bitte sorgen sie für zeitnahes Entfernen dieses Objekts. Es ist völlig egal wem oder was es gedenken soll. Dieses Gedenken sollte dort stattfinden, wo es die Menschen in Ihrer Seele berührt und nicht transportiert werden in eine Region (Stadt), die ihre eigenen Schrecken zu verarbeiten und zu bewältigen hat…

Noch ein zwei Fragen, die ich beantwortet haben möchte.

Was kostet das Kunstprojekt, inkl. Bewachung bisher sowie perspektivisch bis zum Ende? Wer finanziert das zu welchem Teil?

Ein Alternativ-Angebot:

Ich entsorge die Installation für 1945,- € netto und spende den kompletten Betrag und zwar wie folgt:

1206 € netto an die Kriegsgräberpflege in Dresden

583 € netto an die Denkmalpflege in Sachsen

156 € netto würde ich einer Grundschule spenden, deren jüngste Klasse aus Pappmaché (nicht größer als 1m) eine Skulptur in Form einer Abrissbirne formt und an den jetzigen Standort der Busse stellt, die den Schriftzug enthält: „Die weiseste Entscheidung des Oberbürgermeisters 2017 … das Kunstprojekt ‚Schrottbusse‘ zu stoppen“

Die MwSt spende ich natürlich der Finanzkasse…

Das Angebot ist ernst gemeint und gilt bis zwei Tage vor dem geplanten Ende der Installation.

Mit freundlichem Gruß
Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH)
Georg Kulcsár

Quelle: Opposition24


10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!
Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS! >> Hier erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Der Naziwahn
Wenn ich die Nachrichten einschalte, brauche ich den Kotzeimer! Wir leben aktuell in einer Zeit des Wahns, einer Zeit, in der jeder zum Nazi, Rechtsradikalen und Unmenschen erklärt wird, der das abgedrehte, weltfremde Weltbild der linksaffinen Meinungsdiktatoren nicht mitheuchelt… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Ist bei diesem Denkmal eine Gedenktafel angebracht, für wen oder was es steht: z. B. : Zum Gedenken an die tapferen Krieger des IS, die damit in Aleppo den Vormarsch der Freiheit verhindern wollten! Das wäre doch ein ehrlicher und mutiger Hinweis! Eins, zwei Koranverse sollten nicht fehlen:
    Hadith 3017 Sahih Al Bukharyy: Wer vom Glauben abfällt, der ist zu töten!

    O Herr, lass auf Erden von den Ungläubigen keinen ( Sura 71, Vers 27 )
    Nicht ihr tötet, Allah tötet 8 / 17 (Das befreit von jeder Verantwortung)
    8/59: Wenn du dich ihrer im Krieg bemächtigst, zersprenge mit ihnen ihre Nachfolge. (Genozid)
    Würde sich so etwas nicht gut machen?

Hinterlassen Sie einen Kommentar