Grüner fordert Bomben auf Dresden

1
471

Von L. S. Gabriel

Politik und Lynchpresse leben seit Jahren für den Kampf gegen Rechts, umso mehr als die AfD an Wählerstimmen gewinnt. Wenn „Rechte“ fordern, die Regierung solle ihrer Aufgabe nachkommen, Bürger und Land durch das Schließen der Grenzen zu schützen, oder dass kriminelle, sich illegal im Land aufhaltende Personen abgeschoben werden, wird sofort ein Bogen zum Hitlerregime gespannt.

Der alltägliche linke Terror hingegen ist nur aufgebauscht. Deshalb ist wohl auch die Stille jetzt so dröhnend, wo Linke, die sich selbst als radikal bezeichnen, anlässlich des Tages der Deutschen Einheit zum Volkstod und zu Maßnahmen gegen die Feierlichkeiten aufrufen. Der Berliner Grünen-Politiker Matthias Oomen (Foto) geht noch einen Schritt weiter und fordert Dresden zu bombardieren.

Wer sich das Twitterprofil von Matthias Oomen anssieht kommt unweigerlich zu dem Schluss, der Mann hat nichts zu tun, außer Fotos seines Essens zu posten. Die Wortspenden dazwischen zeugen von wenig Geist. Am Freitag übertraf der Idiot Politiker sich dann aber selber und twitterte:

In #Dresden ist #FliegerbombeDD in den Trends? Das lässt ja hoffen. Do! It! Again!

Da wünscht man sich, er hätte einen weiteren Burger fotografiert. Der linke Staatsfeind spielt damit auf das vom britische Luftwaffengeneral Arthur Travers Harris angeordnete Bombardement Dresdens im Februar 1945 an, dem laut heutigen Mediendarstellungen rund 25.000 Menschen zum Opfer fielen. Das hält Oomen offenbar auch heute wieder für erstrebenswert,

Aber er ist nicht der einzige Linke, der sich anlässlich des Tages der Deutschen Einheit durch besonderen Hass auf Deutschland hervortut. Auch die linken Straßenterroristen formieren sich. Die Antifa fordert den Volkstod und das linksradikale Bündnis “Solidarity withour Limits” ruft zur Mobilisierung gegen die Feierlichkeiten auf. Man wolle „kreative Gegenpunkte“ so setzen, dass sie nicht ignoriert werden können, erklärt Conny Runge, die offensichtlich nicht ganz so helle Sprecherin der Organisation in einem Interview.

Für sie ist allein schon das Wort „Volksgemeinschaft“ im Nazibereich angesiedelt und Nationalismus ist sowieso illegitim. Gewalt gibt es nur von Rechts. Irgendwie sind für Runge auch Pegida und die AfD dasselbe wie der Staat – egal, alles muss bekämpft werden. Man fragt sich, wie die Krankheit heißt, die sich so derart degenerativ auf das Gehirn linker, grüner und bunter Menschen auswirkt.

Wir warten auf den Aufschrei. Aber weder Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU), noch sein Parteikollege, Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich haben sich bisher wenigstens „empört“ gezeigt. Selbst wenn Linke tatsächlich Bomben auf Dresden werfen würden, wären die vermutlich zu entschuldigen, weil so ein Bombardement dann mit Sicherheit von der AfD, Pegida oder den durchwegs „rechtsradikalen“ Bürgern im Osten provoziert worden wäre.

Deshalb werden auch die jährlichen Mittel für den der „Kampf gegen Rechts“ auf 100 Millionen Euro verdoppelt, während Familienministerin Manuela Schwesig schon 2015 dafür gesorgt hat, dass alle Programme und Maßnahmen für den Kampf gegen Linksextremismus gestrichen wurden.

Quelle: Politically Incorrect


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Ich bin auch gegen diesen „Staat“ in dem wir leben…weil dieser Staat es nicht verdient hat länger zu existieren..denn die Regierung dieses Staates hat seine Fühlung zur Bevölkerung komplett verloren…die Jahre 2015/16/17 gehen als die Jahre in die Geschichte ein, in der die Regierung Merkel die Deutschen verloren hat…
    ich will nicht in einem Land leben in welchem die Medien über die Vergangenheit und Gegenwart Lügen drucken und erzählen, in dem die Gesundheit der Bevölkerung durch die Pharma- und Nahrungsmittelindustrie vorgegeben ist , in dem Patriotismus mit Rechtsradikalimus und Fremdenhass vertauscht wird, in dem die „Elitären“ an den Ansprüchen und dem Willen des Volkes vorbei regieren, in dem das hart erarbeitete Geld in der Welt der Banken und Versicherungen verschleudert wird, in dem es gestattet ist, dass Flugzeuge im Luftraum Chemikalien versprühn, in dem ausländische Armeen machen können, was sie wollen, in dem die Bevölkerung von der Regierung und anderen Staaten ausspioniert wird und in dem der Regierung das Volk eigentlich scheiß egal ist…

    ja liebe grüne Politiker und Linke so ein Land und so eine Gesellschaft will ich auch nicht….aber es gibt Hoffnung für uns …Ihr merkt es bestimmt erst als Letzte, die Deutschen werden langsam wacher…Eure transatlantische Führung war zu gierig und hat den Hebel auf hastig gestellt…das hat viele Landsleute aufgeschreckt, mich eingeschlossen…und ab jetzt sehen wir Euch genau auf die Finger und werden Euch in Zukunft zeigen wer das Sagen in diesem Land hat…

    So machen Eure Hilfesuche nach Bomber Harris natürlich Sinn, denn wenn dieses neue Land entsteht, in dem die Bevölkerung gemäß Bismarck nach 100 Jahren wieder als Menschen behandelt werden und das wird geschehen und es dauert nicht mehr lange, dann ist für Euch kein Platz mehr hier…weil Ihr mit dem neuen Geist -Gemeinwohl vor Eigenwohl——Treue und Ehre – der dann hier gelebt wird einfach nicht klar kommen werdet…

    Von mir aus sprecht Euch Mut zu und lasst Euch einspannen in die Hamsterräder der Regierung aber
    Ihr braucht nicht mehr in den Himmel nach Harris Ausschau halten…denn eines müßte Euch doch längst klar sein…Eurer Führung ist das Geld ausgegangen und —total Pleite —-

Hinterlassen Sie einen Kommentar