„Skandal“ in Lettland: Alles Nazi!

1
1409

Am 6. Dezember berichtete Russia Today von einem echten „Skandal“ in Lettland. Auf einem Weihnachtsmarkt in der lettischen Hauptstadt Riga stehen „Schneeflocken“ in verschiedenen Formen auf einer kleinen Wiese. Darunter auch eine Flocke, welche unzweideutig an die die Swastika, das Hakenkreuz erinnert.

RT schreibt:

Die am Montag im Esplanade Park gefilmte Szene zeigt mehrere Runen, welche womöglich Schneeflocken symbolisieren sollen. Man stellt sich dennoch die Frage, was der Designer gedacht haben mag, als er nach 80 Prozent Vollendung bemerkt hat, daß eine seiner Kreationen das mit dem Nazismus des 20ten Jahrhunderts in Verbindung stehende Symbol darstellt. Einige Medien berichten von Verwirrung und Enttäuschung von Passanten.

Was für eine Unglaublichkeit! So geht das doch nicht! Doch, sagt zumindest der Bürgermeister, denn der weigert sich die Swastika-Flocke entfernen zu lassen.

Daß dieses Symbol bereits seit über 12.000 Jahren historisch nachgewiesen und zudem als sogenannter „Vierfuß“ Teil des erweiterten Runenalphabets ist, spielt selbstredend genauso wenig eine Rolle, wie die ursprüngliche Bedeutung des Symbols selbst. In einer politisch korrekten Welt hat das „Nazi-Symbol“ offensichtlich nichts verloren. Also Vorsicht, wenn Sie das nächste Mal Hähnchenschenkel in der Pfanne braten!

nazikeule


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. 28. April 2016 | Buntes Leben in Wien
    Auch in Wien wird das Leben immer bunter. Doch die Wahlergebnisse zeigen, dass es einigen Wählern bereits zu bunt geworden ist. Sie haben den „falschen“, den politisch unkorrekten Kandidaten gewählt, der nun zuversichtlich der finalen Abstimmung entgegensieht.

    “ ‚Was ist verkehrt mit euch, liebe Nachbarn?‘, fragt beispielsweise die zdf-heute-Show auf ihrer Facebook-Seite und postet als Symbol für das Wahlergebnis das Bild eines Wiener Schnitzels in Hakenkreuzform.“ Die Vorurteile gegen Österreicher sitzen tief. Dabei wohnte Adolf Hitler in seiner Kindheit schon recht nahe an der Grenze zu Deutschland. Es zog ihn nach München und nicht nach Wien. Seine Entwicklung ist im Sinne des Wortes durchaus als grenzwertig anzusehen.

    Die Swastika allerdings ist ein uraltes heiliges Symbol, das von der finnischen Luftwaffe ganz offiziell verwendet wird. Die Finnen amüsieren sich königlich über die verrückten Deutschen und Österreicher. Weil die jesuitischen Strukturen von Nationalsozialismus und von der EU-Kommission keine Fragen mehr aufwerfen, durfte Finnland trotzdem zur Europäischen Union beitreten.

    http://www.dzig.de/2011-das-Hakenkreuz-und-die-Luftwaffe-des-EU-Mitglieds-Finnland

Hinterlassen Sie einen Kommentar