Ursula Haverbeck muss wieder wegen Volksverhetzung vor Gericht

0
487

Die heute 87-jährige Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck schockte im März 2015 in einem Panorama-Interview erneut mit dem Satz „Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte“.

Die Staatsanwaltschaft wurde prompt nach der Ausstrahlung der Sendung tätig. Ein Gericht verurteilte sie zu 10 Monaten Haft ohne Bewährung, da sie als Wiederholungstäterin gilt. Haverbeck legte Berufung ein und ist deshalb noch auf freien Fuß.  Nach eigenen Angaben hat sie sich weiteren Ärger eingehandelt.

Am 2. September muss sie vor dem Amtsgericht in Detmold erscheinen und am 11. Oktober in Bad Oeynhausen. Natürlich geht es in beiden Fällen um Volksverhetzung nach § 130 – Abschnitt 3 StGB.  Zuletzt berichtete der Spiegel (unbestätigten Gerüchten nach soll es sich dabei um ein Nachrichtenmagazin handeln) über weitere Holocaustleugnungen während einer Veranstaltung der NPD, bei der sie als Rednerin zu Gast war.

„Sie fürchte sich nicht vor dem Gefängnis, schreibt der Spiegel, vielmehr wolle sie mit ihren Vorträgen dem Paragrafen 130 des Strafgesetzbuches „nun endgültig den Garaus machen“

Quelle: Opposition24


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Protokolle der Weisen von Zion
Vor über 100 Jahren tauchten die »Protokolle der Weisen von Zion« auf, deren Geschichte sich bis auf den 1. Zionisten-Kongress 1897 in Basel zurückverfolgen lässt. Hier finden Sie eine der Urformen der »Protokolle«, nämlich den Verhandlungsbericht der »Weisen von Zion« auf besagtem Kongress… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


2016 – Die Übernahme der Welt durch die Dritte Macht
Nach dem Jahr 2016 wird die Welt eine völlig andere sein. Die Dritte Macht hat Hilfe »von außen« in Anspruch genommen, nur sollte bei dieser Hilfestellung niemand an Außerirdische denken… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar