Berliner Weihnachtsmarkt-Mörder Amri in Mailand erschossen!

2
706

Von Michael Mannheimer

Wir können endlich aufatmen: Von den dank Merkel illegal eingereisten geschätzten 20.000 islamischen Terroristen sind nur noch 19.999 am Leben. Ironie off….

Der meistgesuchte Mann Deutschlands konnte unerkannt durch zwei Landesgrenzen – und damit durch vier Grenzposten in Europa entkommen. Und das bei einer Polizei, von der man sagt, sie sei neben der englischen und amerikanischen die beste der Welt.

Nun wurde der Berliner Attentäter Anis Amri nach Angaben aus Sicherheitskreisen in Mailand bei einer Schießerei erschossen. Dies erfuhr Reuters am Freitag.

Italienische Medien melden, dass während einer Straßenkontrolle ein Mann erschossen wurde, bei dem es sich um Amri handeln könnte. Bei der Kontrolle zog der Mann eine Pistole und schoss auf einen Polizisten, meldet Il Messagero. Auch die Nachrichtenagentur Ansa berichtet, dass Amri getötet worden ist.

Ein oberitalienischer Teilnehmer der in diesem Zusammenhang einberufenen Pressekonferenz in Mailand sagte, die deutsche Polizei  sollte sich schämen, dass sie unfähig war, diesen Killer selbst zu stoppen bzw. zu verhaften.

Der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, hat Vorwürfe gegen die Behörden scharf zurückgewiesen. „Ich finde es schändlich, im Fall des Anis Amri von Behördenversagen zu sprechen. Erst recht, wenn es Politiker wie Armin Laschet tun», so Wendt gegenüber der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe).

Der für seine klaren Worte bekannte Wendt kritisierte in diesem Zusammenhang die politischen Entscheidungs- und Amtsträger, die im Fall des flüchtigen Terroristen die Behördenarbeit erschwert hätten: „Was muß ein Mann wie Anis Amri eigentlich in diesem Land noch tun, bevor wir ihn wegsperren, bis die Ausweisersatzpapiere aus Tunesien ankommen? Er ist vorbestraft, saß zweimal in Haft, gilt als Gefährder, nimmt Kontakt zu einem V-Mann auf, um an Geld für automatische Waffen zu kommen, und wir müssen die Observierung abbrechen.“

Gegenüber N-TV hatte Wendt bereits gestern gesagt, den Polizisten fehle es an Verständnis, daß in einem Staat, „in dem man sich ummelden muß, wenn man umzieht“, Menschen nicht dingfest gemacht würden, die Straftaten „am laufenden Band“ begingen und „brandgefährlich“ seien.

Quelle: Michael Mannheimer


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Albtraum Deutschland
Die innere und die äußere Ordnung unseres Landes wird in immer stärkerem Ausmaß zerstört. Die bisher gut funktionierenden Regeln des Zusammenlebens und der notwendige Respekt und Anstand wird ersetzt durch Willkür, Korruption und Betrug, Heuchelei und Schmarotzertum… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

2 KOMMENTARE

Hinterlassen Sie einen Kommentar