Brutale Gruppenvergewaltigung im Hamburger Lohmühlenpark

4
1282

Symbolbild.

Am Samstagabend wurde eine 28-jährige Krankenschwester im Hamburger Lohmühlenpark von fünf afrikanischen Männern bewusstlos geschlagen und anschließend vergewaltigt.

Die 28-Jährige arbeitet laut BILD als Krankenschwester in der Asklepios-Klinik St. Georg. Sie hatte ihr Auto auf dem dortigen Parkplatz abgestellt.

Als sie Hilfeschreie aus dem naheliegenden Lohmühlenpark hört, eilt sie umgehend in diese Richtung – eine Falle.

Im Park wird die Frau von fünf Schwarzafrikanern angegriffen, bewusstlos geschlagen und vergewaltigt.

Als die 28-Jährige wieder zu sich kommt, alarmiert sie den Notruf. Rettungskräfte finden die völlig unterkühlte Frau, Teile ihrer Kleidung sind vom Körper gerissen.

Laut Polizeibericht werden vier der Täter wie folgt beschrieben:

Männlich, afrikanisches Erscheinungsbild, 20-30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, dunkel gekleidet.

Der fünfte Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, afrikanisches Erscheinungsbild, Ende 30/ Anfang 40, über 180 cm groß, helle Punkte auf beiden Wangen, dickliche Figur, grünes, türkisfarbenes Gewand mit mehreren glitzernden Nähten/Streifen im Brustbereich, dunkle Jacke.

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 040/ 4286- 56789 zu melden.

Quelle: http://freiezeiten.net


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
verheimlicht – vertuscht – vergessen beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Gerhard Wisnewski enthüllt die Wahrheit hinter dem täglichen Nachrichten-Einheitsbrei: Was wurde verheimlicht, vertuscht und vergessen? Warum erscheinen manche Themen auf der Tagesordnung, während andere schnell aus den Schlagzeilen verschwinden? Wer steuert unsere Medien, und warum wird unsere Wirklichkeit so oft verfälscht? Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich hinter der angeblich »objektiven« Berichterstattung verbergen … (weiter)


Peter H. Nicoll: Englands Krieg gegen Deutschland
Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges
Wenige Bücher über die Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges sind so zeitlos, gründlich belegt und der historischen Wahrheit so nahe wie das des schottischen Historikers. Obwohl er zwei Söhne als Flieger gegen Deutschland verlor, hat sein fanatischer Gerechtigkeitssinn erkannt, wer zu diesem ›unnötigen Krieg‹ getrieben hat und deswegen die Hauptschuld für die tragische Entwicklung trägt: verblendete Politiker in England, die, unterstützt von US-Präsident Roosevelt, Polen die Blankovollmacht vom März 1939 lieferten und alle Friedensbemühungen der deutschen Regierung ablehnten … (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg … (weiter)


Katadyn Wasserfilter Pocket
Sauberes Trinkwasser gehört zu den wichtigsten Aspekten der Vorsorge. Der Katadyn Pocket ist der Klassiker unter den Wasserfiltern. Er ist robust und seit Jahrzehnten im Einsatz. Mit ihm können Sie aus Regenwasser oder aus Wasser aus Flüssen, Bächen oder Seen Trinkwasser gewinnen … (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt … (weiter)

4 KOMMENTARE

  1. Und da spricht Frau Dr. Merkel vor dem Deutchen Beamtenbund von ,,Sicherheit in Freiheit“ und ist dabei die Ursache aller dieser Probleme. Sie kommt mir vor,. wie ein pyromaner Feuerwehrmann, der Großbrände mit einem ungeheuren Vernichtungs- und Gefahrenpotentiel legt, um dann als rettender Held auftutreten. Zumeist erwischt man diese Burschen und verurteilt sie. Frau Dr. Merkel wird tagtäglich erwischt, aber nicht verurteilt. Warum hat sie nicht das Glück, einen oder mehrere Traumatisierte/ Flüchtlinge auf diese Art kennenzulernen. Eine Bereicherung, auf die jede Frau verzichten kann. Übrigens, in meiner Heimatzeitung habe ich gelesen, dass sogar Grüninnen das Unwort, das Naziwort vom GENERALVERDACHT nicht mehr ganz so schlimm finden. was die AfD so alles bewirkt! Die Krankenschwester tut mir so richtig leid, ich hoffe nur, sie kommt darüber hinweg.

  2. Natürlich muß man jetzt aber die Ermittlungen auch auf hellhäutige Deutsche ausdehnen – nur gegen Personen mit afrikanischen Aussehen wäre ja rassistisch…

    Andererseits wieso Vergewaltigung ? Ich ging bisher davon aus, das wenn so etwas Ausländer gegen Deutsche machen, das das seit 1945 »Befreiung« heißt. Damals gab es ja viele ähnliche Vorfälle, von den »Befreiern« der Deutschen, inkl. der deutschen Frauen… Befreiung steht zwar nicht im StGB, aber der Entschuldigungsgrund Notstand ist doch so ähnlich. Diese bedauernswerten Afrikaner sahen in ihrer sexuellen Not keinen anderen Ausweg um sich so zu »befreien«. Schuld daran sind natürlich nur die Deutschen. Wo bleiben denn die diesbezüglichen Hilfsangebote deutscher Frauen, die den Zuzug als Bereicherung ansehen ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar