Bürger kauft Kämme, es kommen lausige Zeiten

0
508

Von Manfred Haferburg

In welcher Galaxis lebt eigentlich eine Regierung, die in Zeiten der Energiewende, Flüchtlingskrise, Erdogan-Unterwanderung und ständiger Terrorbedrohung die Bürger mittels eines „Zivilverteidigungskonzeptes“ auffordert, Geld, Energie, Trinkwasser und Lebensmittelvorräte für mindestens 10 Tage einzulagern? Könnte das nicht die Bürger verunsichern?

Die staatliche Vorsorge haben sie selbst doch in den letzten Jahren eingespart, die Sicherung der Grenzen als unmöglich bezeichnet und die Gefährdung der Bevölkerung durch Terror und Gewalt fatalistisch als etwas bezeichnet, mit dem man leider leben müsse. Sie haben also – angefangen mit der gestiegenen Blackout-Gefahr durch die Enbergiewende – jede Menge Probleme verursacht oder ihre Lösung auf die lange Bank geschoben.

Und jetzt wird der Bürger auf ein Selbsthilfe-Konzept mit dem Ruf nach Notvorräten eingestimmt? Und sie wollen das auch noch als gesteigerte Fürsorge für die Bevölkerung verkaufen? Das ist einfach nur noch dreist. Diese Herrschaften leben in bewachten Häusern mit reichlich Platz für alle Art von Vorräten und haben reichlich Geld. Sollen die Mindestlohn-Aufstocker jetzt das Kinderzimmer der kleinen Mietwohnung – laut Umweltministerin Hendricks reichen 35 Quadratmeter für junge Leute völlig aus – in Lagerräume mit Notstromaggregat und Bargeldtresor umbauen? Gott, lass Hirn regnen.

Quelle: Achgut


Notnahrung NRG-5
Wir stehen vor der größten Krise der Menschheitsgeschichte! Ein Lebensmitteldiscounter schlägt sein Lebensmittel-Sortiment im Schnitt alle zwei Tage komplett um. Sobald der Systemcrash da ist, sind die Regale binnen weniger Stunden leer. Das Bundesamt für Zivilschutz empfiehlt seit vielen Jahren, dass jeder Haushalt über einen Vorrat von mindestens zwei Wochen verfügen sollte. Wie lange reichen Ihre Vorräte? (weiter)


Perfekte Krisenvorsorge
Es ist noch nicht zu spät, die Weichen für eine Überlebensstrategie in Krisenfällen zu stellen. Wie sichern Sie ihr Einkommen? Wir richten Sie Ihre Finanzen neu aus und erhalten Ihre Zahlungsfähigkeit? Wie überstehen Sie durch persönliche Vorsorge auch langanhaltende Krisen? Wie ernähren Sie sich, wenn die Supermärkte geschlossen bleiben? Wie können Sie sich in Krisenfällen selbst verteidigen und sich vor Diebstahl schützen? (weiter)


Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten
Wir leben in einer Zeit der großen Krisen. Die Weltwirtschaft ist am Boden, das Vertrauen in die Finanzwelt ist erschüttert, die Ersparnisse sind nicht mehr sicher, der Arbeitsmarkt verschlechtert sich zusehends. Die Polizei befürchtet in deutschen Städten Unruhen und bürgerkriegsähnliche Zustände. Politiker agieren immer hilfloser angesichts der zunehmenden Probleme. Immer mehr Menschen hegen Zukunfts- und Existenzängste… (weiter)


Überlebenstechniken
Überleben in Extremsituationen, in der Natur und in der Zivilisation. Wie berge und rette ich Kameraden? Wie funktioniert Wiederbelebung? Wie gehe ich mit Verletzungen um? Wie mache ich verunreinigtes Wasser trinkbar? Wie beschaffe ich Nahrung in der Natur? Wie stelle ich Kleidung her? (weiter)


Der eigene Naturkeller
Wir haben beinahe vergessen, wie wir die von Natur aus kühle und stabile Temperatur der Erde für die Lagerung von Obst und Gemüse nutzen können. Gemüselagerung in einem Keller mit Naturkühlung ist eine kostenfreie, problemlose, technisch einfache und energiesparende Art und Weise, die Ernte das ganze Jahr über frisch zu halten… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar