Die EU fordert von den Sozialen Mediendiensten, dass sie „Falschnachrichten“ innerhalb von 24 Stunden zensieren

2
734

Von Paul Joseph Watson

Die Europäische Union fordert von Twitter, YouTube und Facebook, dass sie „illegale Hassrede“ innerhalb von 24 Stunden zensieren, wobei sie auch „Falschnachrichten“ dazu zählen, ein Begriff, der so weit gefasst ist, dass er auch völlig legitime Nachrichteninhalte umfassen kann.

Nachdem sie sich darüber beschwerten, dass die Zensur zu lange dauert, haben die EU Kommissare damit gedroht, neue Gesetze zu erlassen, falls der „nichtlegislative Weg“ nicht funktioniert.

EU Justizkommissarin Vera Jourova sagte der Financial Times:

„Die letzten Wochen und Monate haben gezeigt, dass die Sozialen Medienkonzerne ihrer wichtigen Rolle gerecht werden und ihren Teil der Verantwortung übernehmen müssen, wenn es um Phänomen wie Onlineradikalisierung, illegale Hassrede oder Falschnachrichten geht.“

Die Tatsache, dass die EU „Falschnachrichten“ im selben Kontext wie Dschihadistenpropaganda nennt ist sehr beunruhigend. Die ehemalige UKIP Chefin Diane James sagte bereits gegenüber Breitbart, das die EU Definition von Hassrede „so vage ist, dass sie am Ende nicht nur Hassrede ersticken könnte, sondern die Redefreiheit allgemein,“ wobei sie hinzufügte, dass das Thema von den nationalen Parlamenten entschieden werden soll und nicht von der ungewählten EU Kommission.

Wie wir bereits ausführlich gezeigt haben wird die Kontroverse um „Falschnachrichten“ von den Mainstream Medien ausgenutzt, um völlig legitime alternative Nachrichtenquellen zu diskreditieren, darunter auch linke Nachrichtenmagazine, die sich kritisch über Hillary Clinton äußerten.

„Naked Capitalism“, eine der von der Washington Post als „Falschnachrichtenverbreiter“ gebrandmarkten Internetseiten, wird die Zeitung nun auf Verleumdung verklagen. CBS News listete auch InfoWars.com als „Falschnachrichtenverbreiter“ auf.

Bei der ersten Liste mit „Falschnachrichten“, die in den Mainstream Medien zirkulierte, kam heraus, dass sie von einem linksextremen sozialen Gerechtigkeitskrieger erstellt wurde, der über eine klare politische Neigung verfügt, während die zweite Liste von Glenn Greenwald als „Schwarzliste im Stile von McCarty“ gebrandmarkt wurde. Greenwald warf der Wahshington Post vor, mit der Liste „ganz offenbar rücksichtslos und ungeprüfte Vorwürfe“ in den Raum zu stellen.

YouTube, Facebook, Twitter und Microsoft haben inzwischen versprochen, „ihre Bemühungen zu intensivieren, extremistische Inahlte von ihren Internetseiten zu entfernen, indem sie eine gemeinsame Datenbank aufbauen.

Diese Datenbank, in der die Unternehmen „digitale Fingerabdrücke“ von Inhalten sammeln, die als „extremistisch“ eingestuft werden, wird es ermöglichen, das Material weit schneller als bislang zu löschen.

Angesichts der Tatsache, dass die EU,[..] mittlerweile auch EU kritische Einstellung als extremistisch einstuft, ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis legitimer Widerpruch gesetzlich ins Visier genommen wird.

Quelle: Inselpresse


Das Schlechte am Guten
Haben Sie auch das Gefühl, dass hierzulande etwas gewaltig schiefläuft. Nehmen Sie auch etwas anderes wahr, als die von herrschenden Eliten konstruierte »Realität«. Wäre »politische Korrektheit« mehrheitsfähig, wenn sie sich einer demokratischen Abstimmung stellen müsste? Ist sie womöglich nur das Programm einer privilegierten Elite, die keine Skrupel hat, unter dem Deckmantel des »Guten« zu repressiven Mitteln zu greifen? Zur Vertuschung ihrer wahren Ziele, diffamieren die »Guten« Andersdenkende reflexartig als »faschistisch«, »rassistisch« oder »sexistisch«… (weiter)


Politische Korrektheit
Die Tugendwächter der sogenannten Politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Politische Korrektheit ist ein Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Entlarven wir die scheinheilige Moral und Intoleranz der selbst ernannten Tugendwächter, die zur Vertuschung ihrer wahren Ziele und Absichten Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren…! (weiter)


Die bösen Gutmenschen
Gutmenschen diskriminieren, diskreditieren und manipulieren Andersdenkende. Im schlimmsten Fall vernichten sie Existenzen. Sie sind die Blockwarte unserer neuen Zeit. Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit. Sie verhindern einen freien Meinungsaustausch und verantwortungsvolles Handeln… (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)


Die Diktatur der Dummen
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten…? (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Was müssen ,,unsere“Politiker für eine PANISCHE Angst vor der Wahrheit haben, das haben nur Diktatoren und Verbrecher, eigentlich. Ich hätte nie gedacht, dass in Deutschland NACH dem Dritten Reich Denkverbote verordnet würden, dass die im GG garantierte MEINUNGSFREIHEIT beschnitten würde (wobei es schon verwunderlich ist, dass über 60% der auf youtube weltweit zu empfangenden Inhalte in Deutschland nicht verfügbar sind. Ob man in Nordkorea mehr oder weniger empfangen kann, ist für die ungeheuerliche Bevormundung unerheblich). Ich will alles wissen dürfen (alles, was ich für richtig oder wichtig erachte>>> aber was sich nicht weiß, das macht mich nicht heiß >> ist nie geschehen). Wie soll der Alte Fritz zu seinen Lehrern geagt haben? Macht sie mir nicht zu gescheit, sie lassen sich sonst so schwer regieren. Und WIR lassen das geschehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar