Eine überraschende Meldung

1
315
A volunteer stands in front of a sign reading 'Welcome' in German, English, Farsi and Arabic during the inauguration of a new jobs counseling center for migrants and refugees at the former Tempelhof Airport in Berlin, on January 27, 2016. / AFP / John MACDOUGALL 2D773FB7-3A57-4FF4-8687-C8C94039952A

standard II

so der österreichische „Standard“.

Wir zitieren: „Martín und sein Team haben Zahlen aus Schweden und Dänemark zusammengetragen, französische Flüchtlinge interviewt, mit Arbeitsmarktexperten in den Niederlanden gesprochen. Das Ergebnis ihres Berichts liest sich ernüchternd, wenn auch nicht völlig entmutigend. Die wichtigste Conclusio des Reports: In keinem der neun untersuchten EU-Länder, die Flüchtlinge im großen Stil aufgenommen haben, darunter Österreich, Schweden, Deutschland und Frankreich, gelingt die Integration der Menschen auf dem Arbeitsmarkt bisher zufriedenstellend.“

….

Beispiel Schweden: Die ambitioniertesten Ansätze zur Integration von Flüchtlingen gibt es in Schweden, wo zwischen 2000 und 2015 eine halbe Million Menschen Asyl beantragt haben. In Schweden kann jeder Asylwerber vom ersten Tag an arbeiten, sofern er seine Identität nachweisen kann … Trotzdem haben über die vergangenen Jahre nur wenige Asylwerber in dem skandinavischen Land Beschäftigung gefunden. 2014 und 2013 (neuere Zahlen gibt es nicht) waren es gerade 450 Menschen.“

 Aber wer läßt denn seine Gäste auch arbeiten?

wir sind merkels gäste.PNG

Quelle: https://heerlagerderheiligen.wordpress.com


Tragödie und Hoffnung
Erstmals in kompletter deutscher Übersetzung: das ultimative Standardwerk über die Machtstrukturen der Welt. Lange Zeit stand dieses Buch nur in einer stark gekürzten deutschen Version zur Verfügung. Jetzt liegt erstmals eine komplette Übersetzung des Meisterwerks eines der bedeutendsten amerikanischen Historiker vor: In Tragödie und Hoffnung analysiert Carroll Quigley die Geschichte unserer Welt vom 19. Jahrhundert bis in die 1960er-Jahre. Das Ergebnis ist ein einzigartiges und in vielfacher Hinsicht bemerkenswertes Werk. Es zeichnet mit beispielloser Genauigkeit ein Bild von der Welt in Bezug auf die wechselseitige Beeinflussung verschiedener wirtschaftlicher und geopolitischer Interessen, und es erklärt in bisher nicht erreichter Klarheit, wie eine geheime Machtelite die Entwicklung der Welt von heute beeinflusst hat… (weiter)


Beuteland
Wie lange soll Deutschland noch zahlen? Zum ersten Mal wird in diesem Buch umfassend und in allen Einzelheiten erzählt und belegt, welch immense Werte im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen wurden: Wie das Land nach der Niederlage 1945 von den Siegermächten regelrecht ausgeplündert wurde und warum das Ausmaß der Reparationen bis heute krass unterschätzt wird. Was hinter dem Projekt der europäischen Integration steckt und wie dem Steuerzahler die Rolle des EU-Zahlmeisters aufgezwungen wurde. Wie der Euro zum Enteignungsprogramm verkam und warum die Rechnung für die Katastrophenwährung immer noch nach oben offen ist… (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg… (weiter)


500.000 Volt Elektroschockgerät Power Max
Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt. Die Zahl der Überfälle steigt und daher wird ein effektiver Selbstschutz immer wichtiger. Dieses Elektroschockgerät mit 500.000 Volt schützt Sie in Notfällen… (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Wie soll eine Integration in den Arbeitsmarkt oder über den Arbeitsmarkt funktionieren können, wo es zum Beispiel bei uns schon länger eine große Anzahl von Langzeitarbeitslosen gibt, die nicht in den Arbeitsmarkt eingefügt werden können. Nun kommen tatsächlich Millionen (also allein in 2015 kamen um die zwei Millionen, von 2016 werden keine genauen Zahlen genannt), nahezu alle ohne irgendwelche Vor- oder Ausbildung. Die Zeiten, wo man mit Pickel und Schaufel Gräben für die Kanalisation legt, sind schon lange vorbei, und vor allem, die Leute sind nicht ans Arbeiten gewöhnt – und sind zum Teil auch nicht Willens, so etwas zu tun. Also für mich ist es nicht verwunderlich, dass das nicht klappt. Diese Leute werden alimentiert, bis sie sterben – und da sie jung sind, werden die Autochthonen noch viel Freude an ihnen haben. Oder man denkt radikal um: Wer nicht arbeitet, der soll auch nicht essen (da gab´s mal ein Gebet in dieser Art). Frau Merkels Gäste??? Dann sollen sie zu ihr gehen oder vors Bundeskanzleramt geschickt werden.

Hinterlassen Sie einen Kommentar