Ende der Willkommenskultur – sofort

1
587

Heute ein Gastkommentar von Daniel Mattisek (Facebook) aus Kaiserslautern. Die Politik kann sich nicht heimlich vom Acker machen und Daniel hat das auf den Punkt gebracht. Danke:

Ein Tunesier, entweder 21 oder 23 Jahre alt, der sich aber als Ägypter ausgab, eingereist über Freiburg im Juli ’15, in dieser kurzen Zeit bereits straffällig und festgenommen worden, in Abschiebehaft gewesen, aber da „keine Papiere“ vorlagen aus Tunesien, natürlich wieder freigekommen mitsamt dem Duldungstitel, der nun im Fußraum des Berliner Todes-LKW’s gefunden wurde.

Wer nach diesem lupenrein-mustergültigen Staatsversagen nicht umdenkt, das – geradezu klischeehaft – wirklich ALLE Befürchtungen, Mahnungen und Warnungen der Kritiker des deutschen Sonderwegs in Sachen „Willkommenskultur“ bestätigt oder sogar übertrifft, dem ist nicht mehr zu helfen. Sollte sich dieser Tatverdacht tatsächlich bestätigen, dann sind die Toten von Berlin (inclusive dem ermordeten polnischen Fahrer) selbstverständlich Angela Merkels Tote. Sie, ihre Regierung und jeder, der diesen weltfremden Wahnsinn, der die Suspendierung geltenden Rechts bejubelt hat, hat das Blut der Opfer an den Händen.

Und wer dies nun immer noch leugnet und die Kanzlerin entlastet, der kann politische Verantwortung dann gleich insgesamt abstreiten. Dann trüge nämlich keine Regierung Schuld oder wäre haftbar für IRGENDetwas.

Gräßlicher noch als die Verunsicherung aber ist der Riss, der inzwischen durchs Volk geht: die perfide Unterstellung, wonach jeder, der gegen die unkontrollierte Einreise von Millionen Menschen war, automatisch alle Flüchtlinge als potentielle Terroristen oder Verbrecher vorverurteilen würde. Wer bildet sich denn in diesem Staat fortgesetzt ein, die Moral gepachtet zu haben!?!

Diese infame, böswillige Konnotation, gesunde Skepsis als fehlende Menschlichkeit zu diffamieren, bestimmt bis heute die Diskussion und hat dazu geführt, dass Millionen Menschen entweder mundtot gemacht oder in die rechte Ecke gedrängt wurden – bloß weil sie von Beginn an das vertreten und angemahnt haben, was Lebenserfahrung, common sense und geschichtliche Weisheit zu allen Zeiten offenbart haben: Vertrauen ist gut, aber Vorsicht ist besser!

Es gibt leider Wölfe im Schafspelz! Und wenn unter hunderttausend Schutzsuchenden nur zehn oder gar nur ein Schläfer wäre, dann rechtfertigt dies höchste Wachsamkeit! Und dies zu beherzigen steht in überhaupt keinem Widerspruch zu Mitmenschlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Dass es linksgrünen Ideologen gelungen ist, diese simplen, banalen Erkenntnisse (die übrigens überall sonst in Europa das politische Handeln bestimmen!) als verkappten „Rassismus“, „Fremdenfeindlichkeit“, „Haß“ und „Hetze“ zu brandmarken, dass sie selbst im Lichte des Horrors von Berlin nicht müde werden, das Offensichtliche zu verleugnen – DAS hat das Klima in diesem Land nachhaltig vergiftet.

Quelle: Altermannblog


Volkspädagogen
Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen… (weiter)


Die Diktatur der Dummen
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten…? (weiter)


Das Schlechte am Guten
Haben Sie auch das Gefühl, dass hierzulande etwas gewaltig schiefläuft. Nehmen Sie auch etwas anderes wahr, als die von herrschenden Eliten konstruierte »Realität«. Wäre »politische Korrektheit« mehrheitsfähig, wenn sie sich einer demokratischen Abstimmung stellen müsste? Ist sie womöglich nur das Programm einer privilegierten Elite, die keine Skrupel hat, unter dem Deckmantel des »Guten« zu repressiven Mitteln zu greifen? Zur Vertuschung ihrer wahren Ziele, diffamieren die »Guten« Andersdenkende reflexartig als »faschistisch«, »rassistisch« oder »sexistisch«… (weiter)


Politische Korrektheit
Die Tugendwächter der sogenannten Politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Politische Korrektheit ist ein Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Entlarven wir die scheinheilige Moral und Intoleranz der selbst ernannten Tugendwächter, die zur Vertuschung ihrer wahren Ziele und Absichten Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren…! (weiter)


Die bösen Gutmenschen
Gutmenschen diskriminieren, diskreditieren und manipulieren Andersdenkende. Im schlimmsten Fall vernichten sie Existenzen. Sie sind die Blockwarte unserer neuen Zeit. Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit. Sie verhindern einen freien Meinungsaustausch und verantwortungsvolles Handeln… (weiter)

1 KOMMENTAR

Hinterlassen Sie einen Kommentar