EU-Ratsvorsitz warnt vor „nie dagewesenen“ Flüchtlingszahlen: Hunderttausende warten auf Überfahrt in Libyen

1
803

EU-Staaten fürchten neues Flüchtlingschaos. EU-Diplomaten schätzen, dass derzeit 300.000 bis 350.000 Flüchtlinge in Libyen auf besseres Wetter und die Überfahrt nach Europa warten. Der maltesische EU-Ratsvorsitz warnt bereits vor „nie dagewesenen“ Flüchtlingszahlen: „Wenn der Kern des Türkei-Abkommens im zentralen Mittelmeer nicht kopiert wird, wird Europa einer großen Flüchtlingskrise gegenüberstehen“, warnt der maltesische Ministerpräsident Joseph Muscat. Dann könnten die „Kernprinzipien“ der EU „ernsthaft auf die Probe gestellt werden“: Nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich und den Niederlanden stehen dieses Jahr Wahlen an – ein neues Flüchtlingschaos würde Populisten und Radikalen in die Hände spielen. Die EU sieht sich unter massivem Handlungsdruck. „Alle sehen, dass im Frühling die Überfahrten wieder zunehmen werden“, sagt ein Diplomat, „Wir müssen etwas tun – zur Not auch mit unkonventionellen Mitteln“.

Politikstube: Natürlich geht es weiter, es wird immer weitergehen, bis sich die Lebensverhältnisse so angeglichen haben, dass der Weg und der Aufwand und das Risiko nicht lohnen. Es ist auch im Kern keine Flüchtlingskrise, sondern im Wesentlichen eine Migrationswelle nach Westeuropa und speziell nach Deutschland, die sich durch ihren ungesteuerten Verlauf, falscher politischer Signale und einer viel zu späten und wenig überzeugenden Abwehr, zu einer Krise auswächst. Das ist meistens der Fall, wenn man zu lange (alternativ) aussitzt.

Da gibt es langfristig wohl nur zwei Möglichkeiten: 1. Die EU macht so weiter wie bisher und siedelt allmählich die zig Millionen Migrationswilligen aus Afrika zur Freude von Merkel, Roth, Göring-Eckardt etc. nach Deutschland um. 2. Die Boote konsequent wieder ans libysche Ufer zu schleppen und sie dort endgültig untauglich zu machen, anstatt für die Insassen einen Fährservice nach Europa zu bieten.

Und natürlich darf der Fingerzeig auf die Populisten und Radikalen nicht fehlen, zeigt aber wieder einmal, dass es nicht um die Lösung des Flüchtlingschaos geht, sondern um die Angst nicht wieder gewählt zu werden und damit einhergehend der Verlust der eigenen Pfründe.

Gaddafi hat das, bevor er gelyncht wurde, in einem Interview gesagt: „beseitigt ihr mich, werden über Libyen Millionen von Flüchtlingen nach Europa kommen“. Aber das war ja ein irrer Diktator…

Quelle: https://politikstube.com


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
verheimlicht – vertuscht – vergessen beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Gerhard Wisnewski enthüllt die Wahrheit hinter dem täglichen Nachrichten-Einheitsbrei: Was wurde verheimlicht, vertuscht und vergessen? Warum erscheinen manche Themen auf der Tagesordnung, während andere schnell aus den Schlagzeilen verschwinden? Wer steuert unsere Medien, und warum wird unsere Wirklichkeit so oft verfälscht? Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich hinter der angeblich »objektiven« Berichterstattung verbergen … (weiter)


Peter H. Nicoll: Englands Krieg gegen Deutschland
Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges
Wenige Bücher über die Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges sind so zeitlos, gründlich belegt und der historischen Wahrheit so nahe wie das des schottischen Historikers. Obwohl er zwei Söhne als Flieger gegen Deutschland verlor, hat sein fanatischer Gerechtigkeitssinn erkannt, wer zu diesem ›unnötigen Krieg‹ getrieben hat und deswegen die Hauptschuld für die tragische Entwicklung trägt: verblendete Politiker in England, die, unterstützt von US-Präsident Roosevelt, Polen die Blankovollmacht vom März 1939 lieferten und alle Friedensbemühungen der deutschen Regierung ablehnten … (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg … (weiter)


Katadyn Wasserfilter Pocket
Sauberes Trinkwasser gehört zu den wichtigsten Aspekten der Vorsorge. Der Katadyn Pocket ist der Klassiker unter den Wasserfiltern. Er ist robust und seit Jahrzehnten im Einsatz. Mit ihm können Sie aus Regenwasser oder aus Wasser aus Flüssen, Bächen oder Seen Trinkwasser gewinnen … (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt … (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. IM GEISTE VERGIFTET DURCH UNEINGESCHRÆNKTE BOMBADIERUNG VON UNWARHEITEN,gegen die unsere bürger nicht recistent waren hat die meissten von uns zu zombis gemacht, hoffentlich nimmt das bald ein ende.
    wenn er seine ersten 100 tage amtszeit überlebt kønnte er ,unser donald, der næchste prophet neuerer zeit werden, auch wenn er’s nicht wird hat er etwas ingang gesetzt was nicht wieder rückgængig gemacht werden kann .
    der zaun an der mexikanischen grenze wird dann wohl auch bei uns an ligitimitet gewinnen und wird eine schutzabschottung in europa rechtfertigen.
    http://trutzgauer-bote.info/wp-content/uploads/2016/12/Sluyterman.jpg

Hinterlassen Sie einen Kommentar