MSNBC: »Es ist unsere Aufgabe zu kontrollieren, was die Menschen denken«

0
545

Bei einer Live-Diskussion des US-Fernsehsenders MSNBC kam es unlängst zu einer recht verstörenden, wenn auch ehrlichen Aussage der Moderatorin Mika Brezinski. Ihrer Überzeugung nach ist es die Aufgabe der Konzern-Medien zu kontrollieren was die Menschen denken.

Brezinski sagte mit Bezug auf Präsident Trumps Art der Öffentlichkeitsarbeit wörtlich:

»Nun, ich denke, dass die gefährlichen Ecken und Kanten dabei die sind, dass er versucht die Medien zu unterlaufen und seine eigenen Fakten zu schaffen. Und es könnte sein …, dass er die Nachrichten so sehr unterlaufen hat, dass er tatsächlich genau kontrollieren kann, was die Menschen denken. Und das ist unsere Aufgabe.«

Nicht, dass uns die Einstellung der großen Konzern-Medien zum nötigen Wahrheitsgehalt ihrer Meldungen unbekannt wäre oder wir uns nicht über die ausgesprochen selektive und einseitige Berichterstattung bewusst wären, doch so klare Worte sind in der Tat eine Rarität, offenbaren sie doch die Hybris der milliardenschweren Meinungsmacher-Konzerne und ihrer Sprachrohre. Kein Wunder also, dass der Begriff “Fake-News“ ein derart großes Gewicht bekommen hat, stellt er doch einen Frontalangriff auf ihre Meinungsführerschaft dar, mit dem sie schlichtweg unfähig sind umzugehen.

Besonders hervorstechend ist diesbezüglich der von Donald Trump bei jeder passenden Gelegenheit als “Fake-News“ bezeichnete Sender CNN. Sein bei einer Pressekonferenz Anfang Januar an CNN-Reporter Jim Acosta gerichtetes »Nein, Sie nicht, Sie sind Fake-News« ist inzwischen legendär:

Schlagzeilen in den alternativen US-Medien machte zuletzt das auch hier thematisierte CNN-Interview mit US-Senator Bernie Sanders, bei dem ganz unerwartet die Ton-Verbindung unterbrochen wurde, was Mark Dice als »entweder saukomischen Zufall oder armseligen Zensur-Versuch« bezeichnete:

Auch eine Live-Gespächsrunde am vergangenen Wochenende, wieder auf CNN, führte zu einem Eklat, als Moderator Don Lemon einen seiner Gesprächspartner nicht nur aus der Sendung warf, sondern diese dann unmittelbar abbrach:

Ganz offensichtlich sitzt hier nicht nur ein Finger, sondern eine ganze Hand sehr tief in der eiternden Wunde. Die Konzern-Medien, insbesondere in den USA, sind überdeutlich angeschlagen und herausgefordert.

Das Vertrauen in die Meinungsführer ist tief erschüttert und immer mehr Menschen werden sich der Orwell’schen Wahrheitsmedien bewusst, was im Gegenzug die alternativen Medien stärkt und ihnen höheres Gewicht verleiht. In den Vereinigten Staaten haben Medien wie Breitbart oder Infowars seit Jahresbeginn massiven Zulauf und die Situation im politisch-korrekten GEZ-Medienzirkus hierzulande ist ähnlich.

In aller Regelmäßigkeit tun sich die “staatlichen“ Sender mit dem Versuch meinungsbildender Propaganda hervor. Was diesbezüglich jedoch erheblich unterschätzt wird, ist was die permanent einseitige und offener Zensur unterliegende Nachrichtenwelt durch ihr eigenes Tun auslöst: Das Aufwachen hat inzwischen derart an Fahrt aufgenommen ist, dass es kaum noch aufzuhalten ist.

Quelle: Nachtwächter


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Volkspädagogen
Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen… (weiter)


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren… (weiter)


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung… (weiter)


Lügenpresse
Den Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft – das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren. Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern einen Informationsauftrag… (weiter)


Gekaufte Journalisten
Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert…? (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar