Nun kommt die Säuberung von der wir alle wussten, dass sie kommen würde

1
1140

Von Mac Slavo

Es gab einiges an Gemurmel darüber, dass es so kommen wird.

Eines Tages werden sie bei bestimmten Dingen einfach nicht mehr erlauben, dass sie im Internet auftauchen. Der Potenzial, ein globales Publikum mit wichtigen Informationen zu erreichen und die Vorstellung, dass jeder einzelne darauf zugreifen könnte, war einfach zu viel.

Daher ist es auch keine Überraschung, dass viele Konzerne im Silicon Valley eine Einheitsfront bildeten, um den freien Austausch von Meinungen in den Sozialen Medien zum Schweigen zu bringen.

Hashtags, Schlüsselbegriffe und unter Beobachtung stehende Nutzerkonten, die sich momentan noch in verschiedenen Datenbanken befinden werden zukünftig von allen möglichen Internetanbietern geteilt und gemeinsam betrieben. Sie werden das Löschen von als inakzeptabel geltenden Inhalten standardisieren und unĺiebsamen Nutzern die Gelegenheiten neben, um ihre extremistischen Außenseiteransichten zu verbreiten.

Laut Yahoo! News:

Die Internetgiganten YouTube, Facebook , Twitter und Microsoft werden ihre Bemühungen verstärken, extremistische Inhalte von ihren Seiten zu entfernen, indem sie eine gemeinsame Datenbank aufbauen.

Die Unternehmen werden „Hashes“ teilen – eindeutig zuordenbare Fingerabdrücke, die sie automatisch an Videos und Fotos anhängen werden – wenn es sich um extremistische Inhalte handelt, die sie von ihren Seiten entfernt haben, um es den anderen Unternehmen zu ermöglichen, die selben Inhalte auf ihren Plattformen zu erkennen.

„Wir hoffen, diese Kollaboration wird zu einer besseren Effizienz führen, während wir weiterhin unsere Geschäftspraktiken verbessern werden, um das weltweit wichtige Thema von terroristischen Internetinhalten zu bekämpfen,“ sagten die Unternehmen am Dienstag in einer gemeinsamen Stellungnahme.

[..]

Die Europäische Union hat im letzten Jahr das EU Internet Forum eingerichtet, wo es Internetunternehmen mit den Innenministern und dem EU Terrorabwehrkoordinator zusammenbringt, um Wege zu finden, extremistische Inhalte zu entfernen.

Viele aktuelle Zwischenfälle werden dafür genutzt, um die Idee in die Köpfe der Leute zu bringen, dass eine neue Politik – also ein umfassendes Ausmerzen der Wurzeln – für das Internet notwendig ist.

Die Säuberungskampagne der „Falschnachrichten“ hat die Bloggersphäre und die alternativen Medien erreicht, da die Betreiber solcher Seiten es gewagt haben, über Tabuthemen wie PizzaGate, die WikiLeaks E-Mails und jegliche kontroversen Aspekte des Syrienkrieges und andere schwerwiegende Themen zu berichten, bei denen sich die agendagetriebenen Konzerne entschlossen haben, nicht zu berichten.

Während diese Plattformen die Gelegenheit bieten, ein weites Publikum zu erreichen, so bietet die zentralistische Natur von Plattformen wie Facebook, Google und Twitter den Mächtigen die Gelegenheit, Nutzerkonten zu löschen und Publikumsreaktionen zu reduzieren, indem sie den Algorithmen manipulieren.

Sie haben die Macht, einen unsichtbar zu machen.

So viel zum Zustand der Redefreiheit im Jahr 2016. Sie kann mit einem Fingerschnips abgeschaltet werden und das auch aus Gründen, die einem nicht einmal bewusst sind.

Quelle: Inselpresse


Das Schlechte am Guten
Haben Sie auch das Gefühl, dass hierzulande etwas gewaltig schiefläuft. Nehmen Sie auch etwas anderes wahr, als die von herrschenden Eliten konstruierte »Realität«. Wäre »politische Korrektheit« mehrheitsfähig, wenn sie sich einer demokratischen Abstimmung stellen müsste? Ist sie womöglich nur das Programm einer privilegierten Elite, die keine Skrupel hat, unter dem Deckmantel des »Guten« zu repressiven Mitteln zu greifen? Zur Vertuschung ihrer wahren Ziele, diffamieren die »Guten« Andersdenkende reflexartig als »faschistisch«, »rassistisch« oder »sexistisch«… (weiter)


Politische Korrektheit
Die Tugendwächter der sogenannten Politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Politische Korrektheit ist ein Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Entlarven wir die scheinheilige Moral und Intoleranz der selbst ernannten Tugendwächter, die zur Vertuschung ihrer wahren Ziele und Absichten Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren…! (weiter)


Die bösen Gutmenschen
Gutmenschen diskriminieren, diskreditieren und manipulieren Andersdenkende. Im schlimmsten Fall vernichten sie Existenzen. Sie sind die Blockwarte unserer neuen Zeit. Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit. Sie verhindern einen freien Meinungsaustausch und verantwortungsvolles Handeln… (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)


Die Diktatur der Dummen
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten…? (weiter)