Pfarrerin: Muezzinschrei ist wie Glockenläuten

1
373

Die Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentags, Pfarrerin Ellen Ueberschär (Foto), hat bei einem Vortrag in einer Kirche in Kirchheim-Teck (Baden-Württemberg) gesagt, dass es kein Glockenläuten geben würde, wenn man den Muezzinruf verbieten würde und es auch keine Schwesterntracht geben würde, wenn man das Kopftuch verbieten würde. Dies gebiete der Gleichbehandlungsgrundsatz des Grundgesetzes.

Ueberschär war früher „wissenschaftliche“ Mitarbeiterin der Universität Marburg, schrieb irgendwie eine „Dissertation“ in kirchlicher Zeitgeschichte und war zeitweise Studienleiterin für Theologie, Ethik und (ausgerechnet) Recht in der Evangelischen Akademie Loccum. In dieser evangelischen Akademie hielt vor ihrer Zeit schon einmal der Erfinder der berüchtigten Kamel-Fatwa, Amir Zaidan, ein Referat.Sie war in die Kirchheimer Martinskirche als Referentin geladen unter dem Titel „Kirche und Staat in Deutschland – alles in bester Verfassung?“. Die Kirchen, riet Ueberschär, sollten sich auf keinen Fall an der Diskriminierung [sic] der religiösen Symbole des Islam beteiligen, sonst sägten sie am eigenen Ast. Dann begann ihre krude Argumentationskette: Gäbe es keinen Muezzinruf, gäbe es auch kein Glockenläuten. Dabei zeigt sich ihr persönliches Pisa-Problem. Denn der Muezzinschrei ist ein artikuliertes politisches Statement. Dessen Text

„Allah ist größer als alles und mit nichts vergleichbar. Ich bezeuge, dass es keine Gottheit gibt außer Allah.“

darf jeder glauben, allerdings greift es in das Recht der negativen Religionsfreiheit ein, wenn jemand sich dies laufend unfreiwillig anhören muss. Leider wurden alle Gerichtsentscheidungen nur unter dem Aspekt des Lärmschutzes entschieden, seltsamerweise wurde von der Klägerseite nie der Aspekt der negativen Religionsfreiheit angeführt. Laut mehrerer Juristen, mit denen ich auf Tagungen sprach, wäre die Aussicht auf einen Klageerfolg unter diesem Aspekt hoch. Das Glockenläuten kann man im Gegensatz dazu sehr wohl lediglich unter dem Gesichtspunkt der TA Lärm betrachten.

Ferner sagte Ueberschär, würde man das Kopftuch verbieten, dann verbiete man auch die Schwesterntracht. Dabei übersieht sie, dass, wenn eine Schwester in ihrer Tracht das Kopftuch ablegt, sie keine Sünde begeht. Auch hat sie ihre Schwesternhaube nicht aus dem Grund auf, dass sie nicht belästigt werde, bzw. sie unterstellt dem Gegenüber keine Belästigung.

Hinter dem islamischen Kopftuch, egal ob unfreiwillig, freiwillig oder zum Abgrenzen getragen, steckt dagegen immer der Vorwurf an die Männer, dass sie laut Koran Sure 33 Vers 59 die Muslima sonst belästigen würden. Dies ist eine böswillige Beleidigung und Unterstellung an alle Männer. Ferner lautet ein Hadith, dass jedes Haar, das eine Muslima in der Öffentlichkeit zeige, sich später in ihrem Grab in eine Schlange verwandeln werde.

Quelle: Politically Incorrect


Die geheime Migrationsagenda
Wer steckt hinter der Migration nach Europa und wer unterstützt sie? Welche Motive stecken dahinter? Mit welchen Mitteln wird die Einwanderung forciert und warum werden die Fluchtursachen nicht beseitigt, sondern sogar noch geschürt? Mit Hilfe von Politikern initiiert eine multimilliardenschwere Finanzelite gezielt eine Massenmigration… (weiter)


Mekka Deutschland
Alle schauen zu – oder einfach nur weg. In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu. Es herrscht ein Kartell des Schweigens, Wegschauens und Wegduckens. Hier werden eine Vielzahl von Einzelbildern zusammenfügt, die einen schockierenden Gesamtbefund ergeben: Europa wird zum Morgenland, in dem die Europäer bald nichts mehr zu sagen, sondern nur noch zu zahlen haben… (weiter)


Massenmigration als Waffe
Die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Hier wird gezeigt wie oft diese unorthodoxe Form der Nötigung zum Einsatz kam und auch wie erfolgreich sie gewesen ist. Aber wer benutzt dieses politische Werkzeug? Zu welchem Zweck wird es eingesetzt? Und wie und warum funktioniert es…? (weiter)


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht…! (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Intelligenz, die man bei einer Frau wie Frau Überschär voraussetzen können muss, schützt offenbar nicht vor religiösem Schwachsinn. Man müßte sie dazu verurteilen, den Koran zu lesen und alles rausschreiben, was gegen die Menschenrechte, das GG und gegen die christliche Lehre gerichtet ist. Der Koran wäre dünn, ihr Schreibheft würde überquillen. Aber da man das nicht veranlassen kann, wird sie wahrscheinlich irgendwann sehr rau in der Wirklickeit landen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar