Politisch korrektes Eigentor: Frauen unerwünscht bei Starbucks in Riad

0
593

Auch in den Vereinigten Staaten beherrscht bekanntlich die “Flüchtling“sdebatte die Medien und Gemüter. Nun hat sich die Kaffee-zum-Mitnehmen-Kette Starbucks jüngst ein derbes Eigentor geschossen.

Im Rahmen des von US-Präsident Donald Trump verhängten zeitlich begrenzten Einreiseverbots für einzelne Muslime aus 7 betroffenen Staaten, hatte sich der Geschäftsführer von Starbucks, Howard Schultz, politisch korrekt auf das heiß diskutierte Thema gestürzt und öffentlich bekanntgegeben, dass der Konzern in den kommenden 5 Jahren weltweit 10.000 “Flüchtlinge“ einstellen werde. Der Begriff “weltweit“ ist in diesem Zusammenhang jedoch durchaus irreführend, denn von den 238.000 Mitarbeitern arbeiten ganze 157.000 in den USA.

Am 6. Februar berichtete nun Prisonplanet.com über einen Tweet, welcher an Ironie kaum noch zu überbieten ist:

»Starbucks-Laden in Riad weigert sich mich zu bedienen, weil ich eine FRAU bin & bat mich stattdessen einen Mann zu schicken«

Interessant ist das bei dem Gezwitscher mitgelieferte Foto. Hier ein Ausschnitt:

»PLEASE NO ENTRY FOR LADIES ONLY SEND YOUR DRIVER TO ORDER. THANK YOU«

»Kein Eintritt für Damen« also, sie sollen bitte ihren »Fahrer zum Bestellen« schicken. Starbucks hat offenbar umgehend reagiert, denn die Antwort des Konzerns lautete:

»Dies war ein temporäres Schild während einer Ladenrenovierung. Dieses Geschäft bewirtet nun alle Kunden entsprechend der lokalen Gesetze.«

Das Schild wurde umgehend entfernt. Welchen Hintergrund das Nicht-Bedienen von ausschließlich Frauen während einer Ladenrenovierung haben soll, erklärt die Antwort freilich nicht. Ob Frauen in diesem Starbucks nun wirklich bedient werden ist unbekannt, aber vielleicht gibt es ja auch ein »lokales Gesetz«, welches Frauen aus den Kaffehäusern verbannt?

Quelle: Nachtwächter


10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!
Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS! >> Hier erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!


Volkspädagogen
Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen… (weiter)


Die Diktatur der Dummen
Demokratie ist vielleicht die größte Errungenschaft, zu der wir Menschen es gebracht haben. Was aber, wenn die Klügeren, die Besonnenen und Rücksichtsvollen immer öfter den Schreihälsen weichen, den Wichtigtuern und den Selbstherrlichen? Dann wird aus der Demokratie ganz schnell eine »Idiokratie«, eine Diktatur der Dummen. Und das lassen wir uns bieten…? (weiter)


Das Schlechte am Guten
Haben Sie auch das Gefühl, dass hierzulande etwas gewaltig schiefläuft. Nehmen Sie auch etwas anderes wahr, als die von herrschenden Eliten konstruierte »Realität«. Wäre »politische Korrektheit« mehrheitsfähig, wenn sie sich einer demokratischen Abstimmung stellen müsste? Ist sie womöglich nur das Programm einer privilegierten Elite, die keine Skrupel hat, unter dem Deckmantel des »Guten« zu repressiven Mitteln zu greifen? Zur Vertuschung ihrer wahren Ziele, diffamieren die »Guten« Andersdenkende reflexartig als »faschistisch«, »rassistisch« oder »sexistisch«… (weiter)


Politische Korrektheit
Die Tugendwächter der sogenannten Politischen Korrektheit wollen aus dem Volk freier Dichter und Denker ein Volk feiger Duckmäuser und Denunzianten machen. Politische Korrektheit ist ein Feind der Demokratie und der Meinungsfreiheit! Stoppen wir die Meinungsdiktatoren, die Gedanken-Manipulateure und all die selbst ernannten Gutmenschen, die sich als Volkspädagogen und Gesinnungspolizisten in unser Leben einmischen! Entlarven wir die scheinheilige Moral und Intoleranz der selbst ernannten Tugendwächter, die zur Vertuschung ihrer wahren Ziele und Absichten Andersdenkende als rechtsextrem, ausländerfeindlich oder sexistisch diffamieren…! (weiter)


Die bösen Gutmenschen
Gutmenschen diskriminieren, diskreditieren und manipulieren Andersdenkende. Im schlimmsten Fall vernichten sie Existenzen. Sie sind die Blockwarte unserer neuen Zeit. Sie beherrschen die »Qualitätsmedien«, die, statt sachlich zu informieren, die Menschen nach ihren Vorstellungen umerziehen und belehren. Sie unterdrücken entscheidende Fakten und verdrehen die Wahrheit. Sie verhindern einen freien Meinungsaustausch und verantwortungsvolles Handeln… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar