Staatliche, illegale Schlepperei? Werden jede Nacht mehr als Fünftausend Migranten über den Flughafen Köln-Bonn eingeschleust?

2
553

Von Niki Vogt

Berichtet wird im Netz auf mehreren Seiten über die Einschleusung von massenhaft vielen Flüchtlingen am Köln-Bonner Flughafen:

(von anonymousnews) Die BRD-Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre willfährigen Gehilfen tun seit einiger Zeit bekanntlich alles dafür, um möglichst viele Illegale in unser Land zu schleusen. Seit IM Erika im September 2015 die bedingungslose Grenzöffnung verkündete, wird sie nicht nur von den Fachkräften als Schlepperkönigin verehrt. Indes wächst der Unmut in der Bevölkerung stetig weiter und im Grunde genommen unterstützt kaum noch jemand die Politik der herrschenden Klasse.

Dass sich Millionen von Fachkräften seit Monaten strafbar machen, weil sie zum Beispiel einfach ohne Pass in die BRD eindringen und damit gegen § 14 Aufenthaltsgesetz verstoßen, interessiert Gutmenschen und Politiker auch nicht sonderlich. Gesetze gelten offenbar nur für Deutsche. Auch das von Merkel und Konsorten betriebene massenhafte Einschleusen von Ausländern in die BRD ist ein Straftatbestand gemäß § 96 Aufenthaltsgesetz. Aber Justiz und Medien scheren sich nicht darum und somit schleusen die Volksvernichter weiter ein, was das Zeug hält.

Uns erreichten nun Informationen eines Insiders, die es sich haben. Während zunächst noch Sonderzüge und Busse bereitgestellt wurden, um Illegale zielgerichtet aus dem Ausland nach Deutschland zu bringen, soll es nun eine ganz neue Dimension des Schleppertums geben. Ein Insider berichtete uns, dass am Flughafen Köln-Bonn seit einiger Zeit ab ca. 1:00 Uhr nachts regelmäßig im Minutentakt Flugzeuge landen sollen , die jeweils einige Hundert Illegale in unser Land bringen. Diese Unregelmäßigkeit im Flugverkehr ist angeblich auch Anwohnern aufgefallen, die sich zurecht darüber wunderten, da in der Vergangenheit der Flughafen eher weniger stark frequentiert war.

Da die öffentlich gewordenen Methoden, Illegale mit Bussen und Bahnen zu uns zu verfrachten, offenbar vielen Leuten ein Dorn im Auge ist und sich auch offen Widerstand gegen diese Straftaten formierte, sind Merkel und ihre verbrecherisch agierende Regierung nun offenbar dazu übergegangen, die Fremden einfach einfliegen zu lassen. Bei Nacht und Nebel werden die Fachkräfte nun über den siebtgrößten deutschen Flughafen eingeschleust. Der Flughafen Köln-Bonn eignet sich sehr gut dazu, da er nicht zu klein und auch nicht zu groß ist. Auch hier wurde einmal wieder seitens der Elite mitgedacht. Allerdings konnten sie wohl nicht ahnen, dass ihnen jemand auf die Schliche kommen könnte.

Wir fragen uns: Kann es sein, dass die BRD zielgerichtet tausende Illegale mit Verkehrsflugzeugen in unser Land schleust? Vieles spricht dafür und auch die Medien halten sich seit geraumer Zeit sehr zurück, was die Berichterstattung über die Migrantenflut anbelangt. Wird der große Volksaustausch mit dem gezielten Einfliegen von Invasoren beschleunigt? Die nächtlichen Aktivitäten am Flughafen Köln-Bonn wollte die Betreibergesellschaft auf Anfrage von Anonymous weder dementieren noch bestätigen.

Merkel hatte zuletzt eine Horde Syrer per Linienflug aus der Türkei direkt nach Hannover einfliegen lassen. Dies wurde von den Medien noch als große Heldentat gefeiert, obwohl hier schon fraglich ist, ob dies im Rahmen der Gesetze geschehen ist.

Anmerkung Quer-Denken.TV-Redaktion: Wir versuchen schon den ganzen Montag, beim Flughafen in Köln-Bonn anzurufen, doch wir bekommen stundenlang keinen Gesprächspartner ans Telefon. Selbst wenn man in der Warteschleife bis zu „der nächste freie Platz ist für Sie reserviert, einen Moment bitte …“ kommt, wird nach ewigen Freizeichen einfach die Verbindung abgebrochen.

Liebe Leser, versuchen Sie es doch auch einmal, und fragen Sie nach dieser Geschiche. Wir müssen alle hier mal nachbohren. Sollte das stimmen, und dafür sprechen auch die Beobachtungen der Anwohner, dann betreibt die Bundesregierung unter Kanzlerin Merkel hier eine heimliche, illegale Schlepperei in ungekanntem Ausmaß.

Telefon-Nummer des Flughafens: 02203 40 400 1

Wer unserer Leser wohnt in der Nähe des Flughafens? Gibt es jemanden, der dort einfach mal nachts hinfahren kann und ein paar Handyaufnahmen machen? Dann haben wir einen Beweis und können  das wirklich breit bekanntmachen und die Politik zu einer Stellungnahme zwingen.

Daß am Flughafen Köln-Bonn ganz offenbar ein neues „Drehkreuz“ für so genannte „Flüchtlinge“ eingerichtet wird, ist schon in der Mainstreampresse kommuniziert worden:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/koeln/koeln-erwartet-in-der-nacht-ersten-fluechtlingszug-aid-1.5411063

http://www.rundschau-online.de/region/koeln/–22413196

15:09 Uhr: Die Dame am Telefon in der Zentrale kann zur Zeit niemanden erreichen in der Pressestelle. Wir haben aber die E-Mail der Pressestelle und werden berichten, was von dort für eine Antwort kommt, und diese Information online stellen. Wir werden der Sache nachgehen.

15:15 Uhr: Ich habe gerade jemanden vom Flughafen Köln/Bonn am Apparat. Wir werden gleich darüber berichten!

Um 16:17 ist eine Antwort vom Flughafen Köln-Bonn eingetroffen, die an Schmallippigkeit kaum zu überbieten ist. Genauso antwortet man, wenn man jemanden abschmettern will. Geradezu lustig der Hinweis auf die „Einreisebestimmungen des Auswärtigen Amtes“. Dem antwortenden Herrn Römer dürfte auch bekannt sein, daß der Flüchtlingszuzug nach Deutschland in Millionenhöhe zum allergrößten Teil den Einreisebedingungen des Auswärtigen Amtes in keiner Weise Genüge tut. Es geht ja gerade darum, daß gemeldet wird, daß Flüchtlinge GESETZWIDRIG über Köln/Bonn ins Land geschleust werden. Hier die Mail im Wortlaut:

Sehr geehrte Frau Vogt, es gibt keine „Flüchtlingsflüge“ nach Köln/Bonn. Ansonsten verweisen wir auf die Einreisebestimmungen des Auswärtigen Amts, die sie unter folgendem Link finden http://www.auswaertiges-amt.de/sid_66F4D6A0B74BD3C9FACBE1F333FA0901/DE/EinreiseUndAufenthalt/Visabestimmungen_node.html#doc350344bodyText2

Mit freundlichen Grüßen Köln Bonn Airport ——————————————– Stabsstelle Unternehmenskommunikation Corporate Communications ——————————————– Flughafen Köln Bonn GmbH Postfach 98 01 20 | 51129 Köln ——————————————– ——————————————– mailto:presse@koeln-bonn-airport.de http://www.koeln-bonn-airport.de

Und hier unsere Antwort darauf:

Sehr geehrter Herr Römer,

Ich habe Ihre Antwort erhalten, sie ist äußerst schmallippig. Ich hatte schon ein bißchen mehr erwartet als ein formales, möglichst kurzes Dementum, das sich nach befohlenem Abwimmeln anhört.

Ihre Erwähnung der Einreisebestimmungen des Auswärtigen Amtes entbehrt nicht einer gewissen Tragikomik. Es dürfte Ihnen bekannt sein, daß der weitaus überwiegende Teil der in Deutschland lebenden, Millionen Flüchtlinge gegen alle Einreisebestimmungen, ja sogar vollkommen unregistriert und ohne jede Überprüfung, nicht selten ohne jegliche Ausweispapiere hier ist. Das Vertrauen der Bürger in die Einhaltung der gesetzlichen Einreisebestimmungen bewegt sich so ungefähr bei Null.

Wir werden also doch selber recherchieren müssen. Die Behauptungen im Netz erscheinen mir aufgrund Ihrer Antwort jetzt doch nicht ganz so aus der Luft gegriffen, wie ich anfangs dachte.

mit freundlichen Grüßen, Niki Vogt

Eine kurze Recherche auf der Internetseite des Köln-Bonner Flughafens über die Ankünfte heute Nacht bestätigt den Verdacht. Ab halb zwölf in der Nacht bis sechs Uhr morgens prasselt eine Maschine nach der anderen nach Köln-Bonn herein, fast ausschließlich aus der Türkei. Da die Türkei einen drastischen Rückgang an Touristen zu verzeichnen hat, ist wohl kaum erklärlich, warum 13 Verkehrsflugzeuge aus der Türkei in fast jeder Nacht einfliegen. Deutsche Touristen werden das nicht alle sein.

Bei 13 türkischen Maschinen mit jeweils ca. 300 Passagieren sind das pro Nacht etwa 5000 Menschen, die im Köln-Bonner Flughafen Nacht für Nacht ankommen. Wer also sitzt in diesen Fliegern? Gegner von Erdogan werden auch nicht einfach auf den türkischen Airports unbehelligt auftauchen können, um sich in aller Ruhe aus dem Staub nach Deutschland zu machen, ohne verhaftet zu werden. Da der Flüchtlings-Deal zwischen Merkel und Erdogan so gut wie geplatzt ist, könnten es aber sehr wohl die Flüchtlinge sein, die sich in den türkischen Lagern angesammelt haben, und die Erdogan einfach nach Deutschland schiebt.

Hier der Ankunftspan Köln-Bonn für heute Nacht:

Ankunft Türkeiflieger Köln-Bonn 1

Ankunft Türkeiflieger Köln-Bonn 2

Leserbriefe zu diesem Thema:

… Dieser [Sachverhalt] mir so auch von einer Mitarbeiterin einer Landtagsabgeordneten bestätigt wurde, dass es stimmt. Den Mitarbeitern wird allerdings erzählt, dass man die Flüchtlinge nachts reinbringe, damit sie nicht sehen, wie schön es bei uns ist, … wohl eher, daß die naiven Deutschen nicht sehen, wieviele Sie uns täglich wieder einschleppen. Voran Frontex, die größte legale Schlepperorganisation …

… Jetzt gerade 12:00 (Dienstag) sind 2 Flugzeuge in relativ niedriger Höhe fast parallel und nahe (geschätzt 3.000 – 4.000 Meter) relativ langsam, vom Osten kommend Richtung Westen geflogen. Da ich ein sehr starkes Fernglas habe konnte ich sehen, daß KEINE Abzeichen zu sehen waren. Theoretisch müssten sie Richtung Salzburg oder München unterwegs sein. Laut Flightradar ist eine Britisch Airway 747 und eine Emirate unterwegs sein. Es paßt aber weder die Flughöhe noch der Abstand. Sind das wieder importierte Kulturbereicherer von Frau Merkel? …

Quelle: Quer-Denken.TV


Die geheime Migrationsagenda
Wer steckt hinter der Migration nach Europa und wer unterstützt sie? Welche Motive stecken dahinter? Mit welchen Mitteln wird die Einwanderung forciert und warum werden die Fluchtursachen nicht beseitigt, sondern sogar noch geschürt? Mit Hilfe von Politikern initiiert eine multimilliardenschwere Finanzelite gezielt eine Massenmigration… (weiter)


Mekka Deutschland
Alle schauen zu – oder einfach nur weg. In unseren Städten entstehen Parallelwelten, in denen der Koran regiert. Unglaubliches geschieht in Deutschland, Österreich und vielen anderen europäischen Ländern. Doch darüber zu sprechen ist tabu. Es herrscht ein Kartell des Schweigens, Wegschauens und Wegduckens. Hier werden eine Vielzahl von Einzelbildern zusammenfügt, die einen schockierenden Gesamtbefund ergeben: Europa wird zum Morgenland, in dem die Europäer bald nichts mehr zu sagen, sondern nur noch zu zahlen haben… (weiter)


Massenmigration als Waffe
Die erste systematische Untersuchung dieses verbreitet eingesetzten, aber weitgehend unbeachteten Instruments der Einflussnahme von Staaten. Hier wird gezeigt wie oft diese unorthodoxe Form der Nötigung zum Einsatz kam und auch wie erfolgreich sie gewesen ist. Aber wer benutzt dieses politische Werkzeug? Zu welchem Zweck wird es eingesetzt? Und wie und warum funktioniert es…? (weiter)


Grenzenlos kriminell
Nie zuvor haben so viele Bürger einen Waffenschein beantragt. Nie zuvor haben sich so viele Privatleute einen Tresor gekauft. Nie zuvor haben sich so viele zum Unterricht in Kampfsportschulen angemeldet. Und nie zuvor war Pfefferspray bundesweit ausverkauft. Die Menschen machen sich ganz offensichtlich Sorgen um ihre Sicherheit. Und das zu Recht…! (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Bestätigung Anweisung BRD-Regierung. UNBEDINGT ANHÖREN!!!

    “Die aus Ungarn über Österreich eingereisten Flüchtlinge sind mit Wissen und Billigung der Bundesregierung eingereist. Eine solche pauschal erlaubte Einreise ist im Gesetz zwar nicht vorgesehen; die eingereisten Flüchtlinge verfügen auch nicht über das eigentlich erforderliche Visum. Gleichwohl ist die Billigung durch die Bundesregierung eine Erlaubnis sui generis, die das Tatbestandsmerkmal der unerlaubten Einreise ausschließt …”

    http://trutzgauer-bote.info/2015/11/06/bestaetigung-anweisung-brd-regierung-unbedingt-anhoeren/

  2. Eine gute Idee, denn wenn die ,,Flüchtlinge“ mit dem Flugzeug kommen, haben sie kein anderes Land durchquert und können ihren Asylantragf nach deutschem Recht geltend machen, also bleiben, bis sie alt und grau sind. Wie kann man feststellen, dass diese Infamie tatsächlich stattfindet? Es müsste schon belegt werden, damit die Wahrheit ans Licht käme/kommen könnte. Wenn Hermann Recht hat mit seinem Hinweis, braucht man doch gar nicht geheimniskrämerisch bei Nacht und Nebel arme Schutzsuchende einzufliegen. Dann wäre nicht ein EINZIGER illegal, das ist doch ideal!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar