Stürzt Merkel? Über Trump?

1
736

Von Peter Helmes

Die Einschläge kommen näher

Kein Zweifel. Merkel ist angezählt – sowohl als Parteivorsitzende als auch als Kanzlerin. Sie weiß das, aber spielt „business as usual“. Und wie so oft, wenn´s zuhause nicht so recht läuft, zeigt man mit dem dicken Zeigefinger aufs Ausland. DA sitzt der Feind! Und der Feind heißt Trump.

Aber hat mal jemand gehört, Trump wolle Deutschland vernichten? Anders bei uns: Da gibt es eine ganze Phalanx von Deutschlandvernichtern („Deutschland verrecke!“, „Nie wieder Deutschland!“).

Vorn an marschiert eine Person, die eines der wichtigsten Ämter unserer Republik ausübt: Bundestagsvizepräsidentin. Hinter ihr die Riege der Gesellschaftsveränderer, vornehm „Gutmenschen“ genannt. Diese Volksbevormunder zerstören die Gesellschaft, die sie hassen, und wollen eine neue Gesellschaft mit einem Neuen Menschen.

Eine neueste Variante dieser Volksbekämpfung hat jüngst die Bundes-Umwelt- und Naturschutzministerin Barbara Hendricks vorgelegt: Aus für Fleisch, aus für Fisch – jedenfalls in ihrem Ministerium. Und das ohne Rücksicht auf das Urteil von Fachmedizinern, daß vegane Ernährung allein für den Menschen nicht ausreicht. Aber das ist ein anderes Thema.

Deutschland im Zangengriff

Deutschland – jedenfalls das Land, das bisher meine Heimat, mein Vaterland war – befindet sich im Zangengriff von links und von außen: Innen die radikalen Systemveränderer und von außen strömen fremde Kulturen, auch uns feindlich gesonnene, in unser Land, lehnen unsere Ordnung ab und errichten unter den Augen, mit stillschweigender Duldung oder gar Unterstützung staatlicher Autoritäten eine neue – nämlich ihre – Ordnung.

Und obendrein fordern sie frechweg, wir sollten uns gefälligst nach ihnen richten. Der Beifall der Gutmenschen ist ihnen sicher, so sicher wie die Zunahme der Zahl von Einbrüchen und anderer Verbrechen – nicht wahr, grüne Frau Hermenau! Da klaffen mal wieder Theorie und Praxis weit auseinander. Aber was soll´s. Wir wollen eine Welt, so wie sie uns gefällt… und tralala…

Der „Idiot“ Trump

Und nun kommt da auf einmal ein – glaubt man den medialen und politischen Gesinnungstätern – „Idiot“ auf den Sessel des US-amerikanischen Präsidenten – flugs von der Schar aufgescheuchter linker Hühner als „Trumpeltier“ bezeichnet. Schimpfwörter, weil ihnen die Argumente fehlen. Unser Alt-Bundespräsident bläst ins selbe Horn: „Haßprediger“ nennt er ihn. Mal abgesehen von der diplomatischen Unhöflichkeit, sich so über einen anderen Präsidenten zu äußern – wo sind Ihre Argumente, Gauck? Bitte liefern!

Wenn man diese ganze linke Mischpoke „würdigt“, wird klar, daß sie sich durch Trump eingeengt fühlt, daß sie ihre Maske verliert. Denn Trump nennt die Übel beim Namen, laut und deutlich, so daß den Linken die Ohren wehtun. Erst recht der Noch-Kanzlerin.

Ein ungenannter Freund stellt mir seine ehrlichen und unverschrobenen Gedanken dazu zur Verfügung:

Trump macht Merkel in Grund und Boden fertig

Es wird wohl niemals eine Brücke zwischen ihnen entstehen. Denn ganz im Gegenteil zu Merkel wird Trump eher eine radikale Wende – zum Konservativen – unterstützen, denn den gefährlichen Unfug mit Multikulti weiter zuzulassen. Trump hat nicht nur in seinem Land, sondern überall den Kampf gegen Multikulti ausgerufen! (Übrigens ist er damit nicht sehr fern von Putin.)

Trump (sinngemäß): „Das unglaubliche Migrationsdesaster von Merkel ist der Untergang der deutschen Zivilgesellschaft. Hillary Clinton war die amerikanische Merkel! Mir wurde gesagt, sie ist eine großartige Kanzlerin. Aber was sie gemacht hat, ist total wahnsinnig! Es ist irre!“

Und Trump beobachtet mit Sorge, was da so ins Land strömt: Alles kräftige junge Männer! Hervorragende Soldaten! (Nur von Frauen hört und sieht man nichts – wohl dank des Bekenntnisses zum Islam.)

Bleiben wir ehrlich! Wenn 1.000 Leute kommen, okay, wenn 10.000 Leute kommen – na ja vielleicht – aber 100.000 Leute – das ist das größte Trojanische Pferd der Weltgeschichte – wenn sich unter denen genug IS Kämpfer befinden!

Und dann verkündet Trump wie auch sein Vizepräsident Pence: Wir, die USA, beschützen Deutschland. Deutschland ist wirtschaftlich stark. (Aber jetzt wird Deutschland durch Merkel zerstört. Ich weiß nicht, was sich diese Frau dabei gedacht hat, Millionen Leute ins Land zu lassen.)

US-Vize Mike Pence hat auf der gerade beendeten Münchner Sicherheitskonferenz die „unerschütterliche“ Treue der USA versichert. Die soll es aber nicht umsonst geben. Eine Forderung, die Merkel nur bedingt erfüllen will. Tja, die Dame ist angezählt!

Quelle: Conservo


10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!
Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS! >> Hier erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Die geschmierte Republik
Es ist etwas faul in Deutschland, Korruption wohin man schaut: Ob es um systematische Schmiergeldzahlungen von Pharma- und Baukonzernen geht oder die bestens vergütete Zustimmung von Betriebsräten zum Stellenabbau, um Schiebereien im Sport oder lukrative Steuergeschenke gegen üppige Parteispenden es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich, in dem nicht durch Bestechung von Menschen in Schlüsselpositionen kräftig nachgeholfen wird… (weiter)


Der Naziwahn
Wenn ich die Nachrichten einschalte, brauche ich den Kotzeimer! Wir leben aktuell in einer Zeit des Wahns, einer Zeit, in der jeder zum Nazi, Rechtsradikalen und Unmenschen erklärt wird, der das abgedrehte, weltfremde Weltbild der linksaffinen Meinungsdiktatoren nicht mitheuchelt… (weiter)


Das Deutschland-Protokoll II
„Die Wenigen, die das System verstehen, werden so sehr an seinen Profiten interessiert oder so abhängig sein von der Gunst des Systems, dass aus deren Reihen nie eine Opposition hervorgehen wird. Die große Masse der Leute aber, mental unfähig zu begreifen, wird seine Last ohne Murren tragen, vielleicht sogar ohne zu mutmaßen, dass das System ihren Interessen feindlich ist.“ Trifft dieses Rothschild-Zitat auch heute noch zu? (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Ich mag Herrn Trump, denn er macht genau das, was er im Wahlkmampf versprochen hat. Das sind wir in Deutschland nicht gewöhnt. Wenn man uns verspricht, keine Steuern zu erhöhen, werden sie, wie wir das alle erlebt haben, selbstverständlich erhöht und dem blöden Wahlvolk wird unumwunden erklärt, dass Wahlversprechen selbstverständlich nicht eingelöst werden müssen. Also dienen sie nur zur Stimmenverschaffung. Trump muss miesgemacht werden, denn man könnte deutsche Politiker ans Erfüllen ihrer Versprechen erinnern und aufweisen, dass man sie ohne Weiteres erfüllen kann und dass sie gelogen haben. Trump ist gefährlich in seiner Ehrlichkeit – und er ist gefährlich, weil er macht, was er sagt. Er hat die Grenzen für ,,grenzenlose“ Einreise geschlossen, aber ein linker Richter hat sie wieder aufgemacht. Dabei ist Grenzschließung das einzige Mittel für Deutschland, wenn es einen Bürgerkrieg (Krieg gegen deutsche waffenlose Bürger!!!) verhindern will. Will man das?? Es sieht nicht so aus. In Frankreich haben wir schon Bürgerkrieg, mal sehen, wann er überschwappt. Das wäre für Frau Dr. Merkel die Chance, die Wahl im Herbst auf ,,später“ zu verschieben. Da noch immer das Besatzungsrecht gilt, könnte Herr Trump das allerdings verhindern. Aber ob Merkel oder Schulz ((für mich ein Schaumschläger, Maulheld und Schwafler (im hessischen Dialekt: en Scheißdreggsbabbler)), beide sind für Deutschland von Übel. Mir soll´s recht sein, wenn Trump eine weitere Regierungszeit dieser Frau unmöglich macht, machen könnte.

Hinterlassen Sie einen Kommentar