Trumps „Muslim-Ban“: Im Westen nichts Neues

1
3407

Die politisch korrekte westliche Welt regte sich vergangene Woche über alle Maßen darüber auf, dass der „neue Hitler“ im Weißen Haus es gewagt hatte, etwas gegen die illegale Einwanderung von potenziellen Terroristen aus 7 muslimischen Ländern zu unternehmen. Trump hatte ein heiß diskutiertes Dekret unterzeichnet, nach dem die Einreise in die USA aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Somalia, dem Jemen, dem Sudan und Libyen massiv erschwert werden. Das Dekret wurde, zumindest für den Moment, von Bundesrichter James Robart aus Seattle gestoppt, obwohl die Entscheidung des US-Präsidenten selbst in Umfragen der Mainstreammedien überwiegende Zustimmung erfährt.

Die linke politisch-korrekte Weltpresse vermied es freilich darauf hinzuweisen, dass diese 7 Länder nur einen rechnerischen Anteil von 13 Prozent der muslimischen Weltbevölkerung darstellen. Doch nicht nur das: Diese Form der Einreiseeinschränkung ist in den USA überhaupt nichts Neues! Hier ein Zusammenschnitt von Aussagen vorheriger Administrationen, die ebenfalls Einreiseverbote gegen muslimische Länder ausgesprochen haben:

Diese Tatsachen der Öffentlichkeit bekannt zu machen, wäre an sich die Aufgabe einer korrekt berichtenden Journallie. Ausgewogene Berichterstattung findet aber bedauerlicherweise in den Redaktionen der großen Medienhäuser hier genauso wenig statt, wie auf der anderen Seite des großen Teichs.

Die Redaktion


10 Dinge, die Sie jetzt auf jeden Fall bunkern müssen!
Achtung: Der nächste Krisenfall steht bereits vor. Sie müssen sich jetzt vorbereiten, um nicht mit dem Land unterzugehen. Dafür erhalten Sie heute eine kostenlose Checkliste. Eine Checkliste mit 10 Dingen, die SIE noch heute bunkern müssen, um auf die kommende Katastrophe vorbereitet zu sein! Sichern Sie sich die Liste jetzt umgehend und KOSTENLOS! >> Hier erfahren Sie GRATIS, welche 10 Dinge Sie jetzt bei sich zu Hause bunkern müssen!


Volkspädagogen
Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen… (weiter)


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren… (weiter)


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung… (weiter)


Lügenpresse
Den Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft – das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren. Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern einen Informationsauftrag… (weiter)


Gekaufte Journalisten
Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert…? (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Man sollte auch berücksichtigen, dass ein Reihe von islmischen Staaten absolut KEINE flüchtenden Glaubenbrüder aufnehmen, um einerseits ihre eigen Gesellschaft vor Veränderungen zu schützen und andererseits möglichst viele mohammedanische Auswanderer in die (verhasste) Welt der ungläubigen Affen und Schweine, den Lebensunwerten (Kufrfr) zwecks Missionierung und Übernahme zu schicken. Einzelschicksale sind dabei unerheblich. Nach Mekke darf überhaupt kein Ungläubiger, eine Frau schon gar nicht (eine Mohammedanerin auf Wallfahrt darf jedoch, es ist der einzige Platz auf der Welt, wo Männer und Frauen gemeinsam beten dürfen, ansonsten verliert das Gebet eines Mohammedaners seine Gültigkeit, wenn der

    Schatten eines Esels, eines Hundes oder einer Frau auf ihn fällt). Ungläubige dürfen zum Handel und arbeiten nach Arabien kommen, aber bleiben oder gar nach ihrer Art leben (ein Bierchen am Feierabend) das gibt es nicht! Wenn die Medien das alles verschweigen, kann man mit Fug und Recht von der LÜCKENPRESSE sprechen. Das Vorenthalten von Informationen ist ein wichtiges Mittel zum Regieren. So sind zum Beispiel 60% des weltweit verfügbaren YouTubeMaterials in Deutschland nicht ,,vefügbar“. Korea läßt grüßen. In Bezug auf das Einreiseverbot macht das Herr Trump richtig.

Hinterlassen Sie einen Kommentar