Waffenlager in D.C. gefunden – nur Tage vor der Vereidigung des neuen Präsidenten

0
757

Von Piper McGowin

Eine Frau stolperte auf einem Spaziergang über ein paar Waffen, welche in einem Violinenkoffer in den Wäldern nahe des C&O-Kanals entlang des Potomac Flusses in Washington D.C. versteckt waren. Nachdem die Polizei gerufen wurde, wurden weitere Waffenlager gefunden, darunter Langwaffen, Pistolen und Munition, welche in Mülltüten in einer Gegend versteckt worden waren, welche von Spaziergängern nicht so häufig frequentiert werden.

»Im Moment wissen wir noch nicht, wie oder wann sie dort hingekommen sind, warum sie dort lagen«, sagte die Sprecherin der Polizei, Anna Rose, gegenüber ABC News. Es könnte nichts wichtiges sein, aber es lässt die Alarmglocken klingen.

Was zu diesem Zeitpunkt klar ist, ist dass die Vereidigung nur vier Tage entfernt ist und die Menschen heiß darauf sind, als würde es sich um den Film “The Purge“ handeln. Die radikale Linke droht mit Unruhen, wie sie diese Nation in der Neuzeit noch nicht erlebt hat. Organisierte Proteste werden nicht nur in der Stadt oder im Land abgehalten, sondern auf dem ganzen Planeten. Dabei geben Anti-Trump-Protestanten Pressekonferenzen und geben so zu erkennen, dass sie einen friedlichen Machtwechsel nicht unterstützen.

Den höchsten Sicherheitsplaner der Vereidigung und Chef der Nationalgarde in D.C. um seinen Rücktritt zu ersuchen, eine Minute nachdem Trump eingeschworen ist – also inmitten der Zeremonie -, ist beispiellos. Hat es so etwas jemals zuvor gegeben? Der Major General selbst sagte, es sei “höchst ungewöhnlich“ und ihm wurde auch kein Grund für seinen plötzlichen Abgang mitgeteilt.

Was auch immer geschehen wird, es entwickelt sich bereits zu einer der bizarrsten Machtübergaben, welche die Nation vermutlich in ihrer ganzen Geschichte erlebt hat. Vielleicht waren diese gefundenen Waffenlager in D.C. rein gar nichts, aber wenn man es den vielen Alarmsignalen um die Vereidigungszeremonie hinzufügt, dann fällt es nicht schwer sich vorzustellen, dass am Freitag etwas schlimmes passieren wird.

Quelle: Nachtwächter


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung… (weiter)


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen… (weiter)


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt… (weiter)


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung… (weiter)


Die Rothschilds
Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar