ZDF heute-journal: Claus Kleber bedauert, dass seine CIA-Freunde wegen Vault7 am Pranger stehen

0
738

Es braucht keine große Fantasie, sich vorzustellen, welchen Aufstand die transatlantischen Lügen- und Propagandamedien gemacht hätten, wenn auch nur ein einziger Trojaner gefunden worden wäre, der – von russischen Geheimdiensten entwickelt – deutsche Bürger ausspioniert. Wenn aber dank wikileaks ein kleiner Einblick in das ganze, perfide Überwachungs- und Manipulationsarsenal der CIA möglich wird, dann verstummen deutsche Medienhuren oder sind sauer – wie der CIA-Kumpan und Atlantikbrücken-Kleber des ZDF.

Der empörte sich gestern (erwartungsgemäß) nicht über die mit den Vault7-Dokumenten öffentlich gewordenen Machenschaften einer Verbrecher­organisation, der zuvor schon ungezählte Morde, Mordversuche, Putsche gegen demokratische Regierungen, Kriege, Drogenhandel, Folter, Entführungen, Menschenversuche und Unterwanderungen vermeindlich „unabhängiger“ Medien nachgewiesen wurden, sondern empörte sich, dass seine Verbrecherfreunde nun „am Pranger“ stehen. Mehr muss man über Kleber und das ZDF eigentlich nicht wissen.

Was man darüberhinaus wissen sollte, ist, dass der ehemalige US-Präsident Harry S. Truman, der den „Nachrichtendienst“ am 18. September 1947 durch Verabschiedung des National Security Act gegründet hatte, diesen Schritt später bereute und schon 1970 seinem Biograph erklärte:

„Ich denke, [die Schaffung der CIA] war ein Fehler. Und wenn ich gewusst hätte, was passieren würde, hätte ich das nie getan.

Heute, so weit ich das beurteilen kann, berichten diese Kameraden in der CIA nicht nur über Kriege und dergleichen, sie gehen hin und machen ihre eigenen, und es gibt niemanden, der kontrolliert, was sie im Schilde führen. Sie geben Milliarden von Dollar aus, um Probleme zu verursachen, über die sie dann berichten können. Sie wurden … eine Regierung für sich und alles geheim. Sie sind niemandem Rechenschaft schuldig.

Das ist eine sehr gefährliche Sache in einer demokratischen Gesellschaft und es muss gestoppt werden. Die Menschen haben ein Recht zu wissen, was diese Vögel treiben….

Und wenn man den Laden nicht aufräumen kann, weil alles, was vorgeht, ein verdammtes Geheimnis ist, dann sind wir auf dem Weg zu etwas, das die Gründerväter nicht im Sinn hatten. Geheimniskrämerei und eine freie, demokratische Regierung passen nicht zusammen…“

Quelle: Propagandaschau


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Volkspädagogen
Nie zuvor haben Journalisten und Politiker die Bürger im deutschsprachigen Raum so von oben herab behandelt wie heute. Sie agieren arrogant, abgehoben und selbstgefällig – und pfeifen auf Neutralität, Objektivität und die Wahrheit. Die anmaßende Parole dieser Deutungselite lautet: »Wir wissen es besser.« Doch längst haben die Menschen es satt, sich Schuldgefühle einimpfen zu lassen… (weiter)


Psychologie der Massen
Politiker hassen dieses Werk, weil es ihre Argumente und Programme entlarvt. Wie schaffen es Politiker, dass sie von den Massen immer wieder gewählt werden? Und wie ergreifen Diktatoren die Macht? »Das Wiederholte befestigt sich so sehr in den Köpfen, dass es schließlich als eine bewiesene Wahrheit angenommen wird!«, sagte Gustave Le Bon bereits vor rund 120 Jahren… (weiter)


Propaganda
Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. Propaganda ist Bernays Hauptwerk. In Propaganda beschreibt Bernays alle wesentlichen Techniken der Meinungsbeeinflussung… (weiter)


Lügenpresse
Den Leitmedien laufen die Leser davon. Hohe Auflagenverluste, Anzeigeneinbrüche und massive Kritik aus der Leserschaft – das sind die Symptome einer Medienlandschaft, die völlig versagt. Journalisten sind nicht nur gekauft, sie verhalten sich ihren Lesern gegenüber auch wie Oberlehrer. Anstatt ihre Leser objektiv zu informieren, versuchen sie diese durch Fälschen, Verdrehen und Verschweigen politisch korrekt zu erziehen und zu manipulieren. Doch Journalisten haben ihren Lesern gegenüber keinen Erziehungsauftrag, sondern einen Informationsauftrag… (weiter)


Gekaufte Journalisten
Haben auch Sie das Gefühl, häufig manipuliert und von den Medien belogen zu werden? Dann geht es Ihnen wie der Mehrheit der Deutschen. Bislang galt es als »Verschwörungstheorie«, dass Leitmedien uns Bürger mit Propagandatechniken gezielt manipulieren. Jetzt enthüllt ein Insider, was wirklich hinter den Kulissen passiert. Welche Journalisten sind in welchen Lobbyorganisationen vertreten? Welche Organisationen beeinflussen unsere Medien mit einseitiger Propaganda? Welche Journalisten welcher Medien wurden für ihre Berichterstattung geschmiert…? (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar