Kirschwasser-Salzlösung – ein bewährtes Naturheilmittel

0
1325

kirschwasser

Das Hausmittel „Salz-Schnaps“ ist in unzähligen Haushalten bekannt. Der nachweisbare Ursprung geht auf den englischen Schiffsarzt William Lee zurück, der um 1830 die Mixtur von Meersalz mit Alkohol entdeckte. Seine Rezeptur lautete: 3 Teile Franzbranntwein und 1 Teil Salz. Es schmeckt scheusslich, die Wirkungen aber sind sehr umfassend und ähnlich jenen mit der veränderten Rezeptur nach Josef Schmid. Seitdem galt dieses Mittel als Haus-, Heil und Universalmittel.

Josef Schmid übersetzte Lee’s Schrift. Er wandelte die Rezeptur um in „1 gestrichener Esslöffel Meersalz mit 1 Liter Kirschschnaps“ – was erheblich besser schmeckt. Schmid behandelte mit dem ‚Kirschwasser-Salz-Hausmittel‘ als so genannter „Bader“ in den 20er, 30er und 40er Jahren des 20. Jahrhunderts bei Hausbesuchen viele Kranke. Seine eigenen praktischen Erfahrungen veröffentlichte er 1921 in dem Büchlein „Die Selbstheilung durch altbewährtes Hausrezept“, inzwischen überarbeitet und neu aufgelegt unter dem Titel „Die Selbsthilfe“.

Achtung: Bei Nierenerkrankungen sollte dieses Mittel nicht eingenommen, nur äußerlich angewendet werden

Die Zubereitung

1 Liter reinen Kirschbranntwein (Kirschwasser) + 1 gestrichenen Esslöffel Meersalz
Man vermischt den Kirschbranntwein mit dem Salz. Mixtur so lange schütteln, bis sich das Salz ganz aufgelöst hat. Es ist sofort gebrauchsfertig. Vor jedem Gebrauch gut schütteln!

Der Kirschbranntwein (40 % – 45 %) muss echt, rein, d.h. ohne Beimischung von anderen Alkoholen sein. Echter Kirschbranntwein ist in Fachgeschäften, Brennereien und bei Landwirten erhältlich.

Tipp: Sofern kein Kirschwasser erhältlich ist, kann ersatzweise zumindest für äußere Anwendungen auch Kernobstbranntwein (Obstwasser aus Äpfeln, Birnen, Aprikosen etc.), oder Weinbrand aus Trauben (wie bei Lee s.o.) verwendet werden.

Salz: Es sollte möglichst Meersalz (naturbelassen, unraffiniert, mit allen Mineralien und Spurenelementen) oder SEL-Salz zur Herstellung des Mittels genommen werden.

SEL-Salz besteht aus 1 Teil Meersalz und 3 Teilen Salinensalz und hat deshalb alle Naturalien und Spurenelemente in sich, die durch die Mischung mit dem Kirschbranntwein die Heilkräfte des Mittels bedeutend erhöhen.

Äußere Anwendung

Äußerlich wird das Mittel unverdünnt angewendet.

Innere Anwendungen

„Bei inneren Anwendungen ist Verdünnung mit Wasser gut, aber nicht durchaus notwendig, zumal, wenn kein heißes Wasser zu haben und der Fall dringend ist.

Man sollte 1-2 Esslöffel von diesem Mittel mit 4 Esslöffeln heißem Wasser vermischt trinken. Dies ist von größter Heilwirkung.

Nicht unerwähnt möchte ich lassen, dass alle Leiden und Krankheiten der Menschen mit dem Kopf in Beziehung stehen; es ist daher um so notwendiger, sie zu beseitigen. Dies wird aber nur dadurch ermöglicht, dass man den oberen Teil des Kopfes, Stirn und Schläfen 2-3 mal hintereinander abends vorm Schlafengehen mit K&S tüchtig einreibt, ebenso die Augen äußerlich vorsichtig anfeuchtet.

Zum Einwaschen des Kopfes möchte ich folgendes bemerken: „Je größer die Haarmenge ist, desto besser; weil dadurch die Flüssigkeit nicht so schnell eintrocknet und die hierfür benötigte Menge gesichert ist.“

Josef Schmid: „Es gibt vielleicht keines unter allen Heilmitteln, welches in seiner Bereitung so einfach und billig, in seiner Anwendung so leicht und mannigfach, in seinem Erfolg so überraschend ist, wie das, welches in vorliegendem Buch beschrieben ist.“ (Josef Schmid: „Die Selbstheilung durch altbewährtes Hausrezept“, 1. Aufl. 1921)

Quelle: j-lorber.de


Mühelose Heilung
Müssen Sie Ihrem Bein extra sagen, es soll den Kratzer heilen? Brauchen Ihre Lungen eine extra Aufforderung zum Luftholen? Weiß Ihr Körper nicht von allein, wann er Nahrung oder Wasser braucht? Ihr Körper erledigt diese Dinge automatisch und mühelos. Von Geburt an haben Sie Anspruch auf eine blühende Gesundheit, und sie ist leicht zu erreichen – Sie dürfen sich nur nicht selbst im Weg stehen. Der Schlüssel für ein langes und gesundes Leben liegt in unserer DNA. Wir müssen diese Heilkräfte unseres Körpers nur aktivieren. (weiter)


Jod – der vergessene Schlüssel zu Ihrer Gesundheit
Sie denken bei Jod erstmal nur an Wellensittiche, Schilddrüsenunterfunktion oder jodiertes Salz? Weit gefehlt! Alle Körperzellen benötigen Jod – ganz besonders aber Gehirn, Brust und Eierstöcke. Das uralte Heilmittel wird gerade wiederentdeckt und von Wissenschaftlern vollkommen neu bewertet. Denn: Jod leistet Erstaunliches für die Gesundheit – Sie werden überrascht sein, was es zur Prävention und Therapie vieler Erkrankungen beitragen kann. (weiter)


4000 Jahre Naturheilkunde
Die Weisheiten aus 4.000 Jahren Naturheilkunde. Staunen Sie, was die Natur in überwältigender Fülle und Vielfalt anbietet, damit wir in bester Gesundheit fit und vital bleiben. Jahrhundertelang erprobte Heilkunde: vom gesamten medizinischen Wissen der Pharaonen, über Hildegard von Bingen und Hippokrates bis hin zu Paracelsus und Nostradamus. Ein unglaublicher Schatz an naturheilkundlichem Wissen … (weiter)


Natürliche Antibiotika aus Wildpflanzen und Heilkräutern
Vorbeugen – Lindern – Heilen
Es müssen nicht immer chemische Antibiotika sein – es gibt auch wirksame Alternativen aus der Natur, die Bakterien, Pilze und Viren wirksam bekämpfen. Diese natürlichen Antibiotika stärken und stabilisieren unser Immunsystem und unterstützen den Heilungsprozess. Das große Potenzial dieser natürlichen Antibiotika in Wildkräutern und Heilpflanzen, ihre Einsatzgebiete und Anwendungsmöglichkeiten in der Volksheilkunde und Heilkräuterschatz-Rezepte für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit. (weiter)


Das große Buch der Heilpflanzen
Wissenswertes über 400 einheimische und fremdländische Heilpflanzen, ihre Inhaltsstoffe und Heilwirkung. Rezepte für Tees und Tinkturen, Anwendungsvorschläge für Bäder, Umschläge, Inhalationen. Heilpflanzen in der Homöopathie, ihre Anwendung und Dosierung. Ein ausführliches Beschwerde-Register dient als Wegweiser zur passenden Anwendung. (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar