Nahrung – Ernährung

0
286
Healthy vegetable juices of carrot, celery, beetroot and tomato

Heute einige Zeilen von meiner Seite zu obigem Thema. Ich bin keine „diplomierte“ Ernährungsberaterin, aber das Leben/die Erfahrung hat mir trotzdem einiges darüber beigebracht. Einen winzigen Teil dieser Erfahrungen will ich hiermit mit euch teilen und werde mich dabei in diesen Zeilen auf uns Menschen konzentrieren und alle meine Gedanken dazu so simpel wie möglich formulieren.

Nahrung ist für mich die Grundlage für’s LEBEN! Um zu leben, brauchen wir grobstoffliches und feinstoffliches FUTTER. Lasst mich mit dem feinstofflichen beginnen.

Zum feinstofflichen Futter gehören – in erster Linie – unsere Gedanken und die haben etwas mit unserem Bewusst-Sein zu tun. Wenn wir uns über unsere Gedanken (und deren Auswirkungen auf unsere Gesundheit) im klaren sind, dann überlegen wir uns eventuell auch, was wir an FUTTER in den Mund stecken, BEVOR wir dies tun? Somit wären wir schon beim zweiten Thema!

Meine Lebenserfahrung zeigt mir, dass wir alle VERSCHIEDEN sind – selbst eineiige Zwillinge. Das bedeutet, dass keine zwei von uns GENAU dieselbe – für uns bekömmliche – Nahrung brauchen. Wenn wir auf unseren Körper HÖREN (auf den feinstofflichen genauso wie auf den grobstofflichen), dann erhalten wir diese Antwort in JEDEM FALL.

Gelingt dir das? Nein? Weil wir das verlernt haben. Du kannst es aber wieder erlernen. Versprochen. Es heißt einfach: Üben, üben üben – never ever give up!

Quelle: Lichthorizont


SoulFood
Das, was wir essen, beeinflusst unsere Gesundheit ebenso wie unser seelisches Wohlbefinden. In seinem neuen Kochbuch greift das Autorenpaar Fahrnow zurück auf den uralten Erfahrungsschatz der TCM und übersetzt die Lehre in moderne, genussvolle Rezepte, die Körper, Seele und Geist in Balance bringen… (weiter)


Iss dich schlau!
Das Überangebot in den Supermärkten verunsichert Eltern zunehmend. Welche Lebensmittel sind wirklich gesund? Mit welchen Tricks prägen Werbung und Lebensmittelindustrie nährstoffarmen Produkten das Label „vollwertig“ auf? Und wie, bitteschön, bringe ich mein Kind dazu, Cola, Chips und Cheeseburger durch Mineralwasser, Brokkoli und Dinkelbrot zu ersetzen? (weiter)


Gedanken erschaffen Realität
Wie kann der Glaube Berge versetzen? Warum formt Geist Materie und nicht umgekehrt? Wie unterscheiden sich Intellekt und Emotion? Wo sitzt das Bewusstsein? Ist ein Teil von uns tatsächlich unsterblich? (weiter)


Wie bewusste Ernährung Ihren Geist beeinflusst
Achtsames Essen bringt uns ins „Jetzt“ und damit in unsere Wirkungskraft, Wohlsein zu erschaffen
Zwischen Fastfood und den vielen Kochsendungen im Fernsehen mit komplizierten Gerichten und exotischen Zutaten, zwischen Berichten über Analogkäse und Gammelfleisch gibt es eine Sehnsucht, die einfachen Dinge und Zubereitungsarten wieder zu entdecken, die uns das Gefühl geben, uns mit Freude und Vertrauen vom Leben genährt zu fühlen… (weiter)


Krebszellen mögen keine Himbeeren
Auf biochemischer Ebene gibt es einen Zusammenhang zwischen Ernährung und Krebs. Für Erkrankte sowie auch in der Prävention erstmals gibt es verlässliche Anhaltspunkte für die tägliche Ernährung. Untersuchungen zeigen zweifelsfrei, dass der Verzehr von ganz bestimmtem Obst und Gemüse ein Schlüsselfaktor zur Reduzierung des Krebsrisikos ist! (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar