Die bizarre Stille der Medien hinsichtlich der veröffentlichten George Soros Dokumente

0
826

Die vor ein paar Tagen enthüllten Dokumente bieten einen saftigen Insiderblick darauf, wie ein fantastisch reicher Geschäftsmann sein Geld dafür benutzte, um unter anderem in Europa Wahlen zu beeinflussen, eine extremistische Gruppe zu unterstützen, ihn kritisierende US Bürger zu verfolgen, die Außenpolitik zu diktieren, und zu versuchen ein Urteil des Obersten Gerichtshofes zu manipulieren. Ziemlich beeindruckend, nicht wahr?

Nicht aber wenn es um den linken Milliardär George Soros geht. In diesem Fall könnte es der Mainstream Presse nicht egaler sein.

Am Samstag veröffentlichte eine Gruppe namens DC Leaks mehr als 2.500 Dokumente, die bis 2008 zurückgehen, und die von den Servern von Soros Open Society Stiftung runtergeholt wurden. Seitdem haben die Mainstream Medien Null Interesse gezeigt an dieser Informationsgoldmine.

Wir konnten keine einzige Geschichte dazu finden in der New York Times, CNN, Washington Post, CBS News oder irgend einer anderen wichtigen Nachrichtenseite, die noch nicht einmal über die Existenz dieser enthüllten Dokumente berichteten, geschweige denn was darin zu finden ist.

Stattdessen war die einzige Nachrichtenorganisation, die sich den Stapel an Dokumenten vorgenommen hat der Daily Caller, der auch eine Reihe an augenöffnenden Artikeln dazu veröffentlicht hat.

Wie ist dieses Desinteresse der Mainstream Medien möglicherweise zu erklären?

Ist das Material etwa zu langweilig, oder uneindeutig? Kaum.

Wie wir am Montag berichteten zeigen die enthüllten Dokumente, wie Soros weitverzweigte internationale Organisationen 2014 versuchten die Wahlen in Europa zu beeinflussen Die „Liste der Europäischen Wahlen 2014“ enthält über 90 Beeinflussungsversuche von Soros nur für dieses eine Jahr.

Die Dokumente enthüllen, dass Soros fast 4 Millionen Dollar an israelfeindliche Gruppen gab mit dem Ziel, „Israels rassistische und demokratiefeindliche Politik herauszufordern.“

Hie zu Hause zeigen sie, dass Soros vorschlug, das Zenrum für Amerikanische Politik mit 200.000 Dollar zu finanzieren, um eine Hetzkampagne gegen konservative Aktivisten zu organisieren.

Vor weniger als einem Jahr, in einem Dokument vom Oktober 2015 steht, dass der US Ableger von Soros Open Society 650.000 Dollar spendete, um „in technische Mittel zu investieren und für allgemeine Unterstützung von Gruppen, die im Zentrum der sich entwickelnden #BlackLivesMatter Bewegung stehen.“ Seitdem gab es mehrere BLM Proteste, die in Gewalt endeten.

Im gleichen Dokument ist auch aufgelistet, wie die Gruppe erfolgreich seine „ausgiebigen Netzwerke“ nutzte, um die Obamaregierung dazu zu bewegen eine die Zahl an aufgenommenen Flüchtlingen auf 100.000 zu erhöhen, obwohl es Bedenken gibt, dass islamische Terroristen sich in das Flüchtlingsprogramm schmuggeln könnten, um die USA zu infiltrieren.

Ein anderes Memo zeigt auf wie Soros versuchte seine Macht zu benutzen, um Richter am obersten Gerichtshof dazu zu bringen Präsident Obamas Versuch, im Alleingang die Einwanderungsgesetzgebung zu verändern, zu unterstützen. „Die Empfänger versuchen, die Richter zu beeinflussen (vor allem mit Hilfe eines Sachverständigenrates und eine Medienstrategie) in der Hofnung, dass sie das Urteil im Fall USA versus Texas zu ihren Gunsten fällen,“ heisst es im vom Daily Caller entdeckten Memo.

Jeder mit so viel Macht und Einfluss muss in der medialen Berichterstattung eng verfolgt werden. Insbesondere dann, wenn derjenige enge Verbindungen zu möglichen nächsten US Präsidenten pflegt.

Alleine dieses Jahr hat Soros 7 Millionen Dollar an einen Clinton unterstützenden Super-PAC gegeben, und insgesamt 25 Millionen Dollar, um Demokraten und ihre Anliegen zu unterstützen, wie Politico berichtete.

Und wenn Soros spricht, dann hört Clinton zu. Eine weitere E-Mail, die von WikiLeaks veröffentlicht wurde zeigt etwas das sich liesst, als habe Soros der damaligen Außenministerin Clinton Schritt-für-Schritt Anweisungen gegeben als es Anfang 2011 in Albanien zu Unruhen kam, darunter eine Liste von Personen, die als Vermittlerkandidaten in Frage kommen sollten, um den Konflikt in dem Land beizulegen. Tage danach schickte die EU dann einen der Leute von Soros Liste.

Thomas Lison, der den American Thinker Blog schreibt sagte: „Soros brachte die USA und andere Partner dazu, sich in die internen Angelegenheiten eines souveränen Landes einzumischen.. Wie kann das keine Schlagzeile sein?“

Richtig, wie nur.

Wäre Soros ein knochentrockener Konservativer, der die Republikaner und ihre Ziele unterstützt, dann kann man darauf wetten, dass ein ganzer Schwarm Reporter sich gerade in diese Dokumente eingraben würde, um jedes Bisschen an Beweisen herauszukramen, welches au den Kaufen von Einfluss oder Fehlverhalten hindeuten könnte.

Aber weil Soros eben ein knochentrockener Linker ist bekommt er offenbar einen Freifahrtschein. Wie erbärmlich.

Quelle: Inselpresse


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt… (weiter)


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung… (weiter)


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen… (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)


Die Rothschilds
Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar