Lügenpresse: „Russischer Söldner“ aus TV-Doku zu Syrien in Wirklichkeit Schauspieler

0
288

Der neue Dokumentarfilm des Senders Sky News wurde als „enthüllend“ und „exklusiv“ präsentiert. Die Produktion wollte aufzeigen, wie russische Söldner im Syrien-Krieg kämpfen. Doch war das allem Anschein nach bloß eine Inszenierung: Als einer der angeblichen Söldner trat ein Schauspieler auf.

Laut der Nachrichtenagentur RIA Nowosti veröffentlichte der britische Sender Sky News ein Interview mit angeblichen russischen Söldnern, die am Syrien-Einsatz für die Regierungstruppen von Baschar al-Assad teilgenommen haben sollen.

Zwei Männer namens Alexander und Dmitri behaupten vom Privatunternehmen „Wagner“ eingestellt worden zu sein für 3.000 britische Pfund monatlich an Kämpfen teilgenommen zu haben. Außerdem heißt es im Film, dass in Syrien insgesamt 600 russische Söldner ums Leben kamen und noch mindestens 50 Ex-Söldner „ohne Papiere durch die Straßen Moskaus bummeln“.

twitter

Laut einem Beitrag des russischen Senders NTW sei dies aber nur eine Inszenierung:

„Das alles begann vor einigen Monaten. Die britische Drehgruppe kam ins Gebiet Rostow auf der Suche nach neuen „Wagner-Einheit“-Söldner. Warum genau dorthin, das wissen die Briten allein. Aus klaren Gründen fanden sie da niemanden und beschlossen, Kosaken aufzubieten. Es gelang uns, mit einem von ihnen in Verbindung zu treten“.

Dieser Mann heiße Alexandr Agapow, ein professioneller Schauspieler aus dem Moskauer Budankow-Theater.

Im Film wurde Agapows Gesicht nicht gezeigt. Der Schauspieler nahm zwar das Interview selbst mit einem Diktiergerät auf und legte es als Nachweis vor, dass genau er „diejenige dunkle Silhouette“ ist.

„Er bekam eine Belohnung für das Interview, und der Text dazu wurde im Voraus geschrieben“, so NTW mit Hinweis auf den Schauspieler.

Laut dem Sender bekam Agapow etwa 1.400 Euro für seinen Auftritt. Ein ähnlicher Fall beim ZDF hatte bereits im Dezember 2015 für Aufruhr gesorgt.

Quelle: http://www.anonymousnews.ru


Tragödie und Hoffnung
Erstmals in kompletter deutscher Übersetzung: das ultimative Standardwerk über die Machtstrukturen der Welt. Lange Zeit stand dieses Buch nur in einer stark gekürzten deutschen Version zur Verfügung. Jetzt liegt erstmals eine komplette Übersetzung des Meisterwerks eines der bedeutendsten amerikanischen Historiker vor: In Tragödie und Hoffnung analysiert Carroll Quigley die Geschichte unserer Welt vom 19. Jahrhundert bis in die 1960er-Jahre. Das Ergebnis ist ein einzigartiges und in vielfacher Hinsicht bemerkenswertes Werk. Es zeichnet mit beispielloser Genauigkeit ein Bild von der Welt in Bezug auf die wechselseitige Beeinflussung verschiedener wirtschaftlicher und geopolitischer Interessen, und es erklärt in bisher nicht erreichter Klarheit, wie eine geheime Machtelite die Entwicklung der Welt von heute beeinflusst hat… (weiter)


Beuteland
Wie lange soll Deutschland noch zahlen? Zum ersten Mal wird in diesem Buch umfassend und in allen Einzelheiten erzählt und belegt, welch immense Werte im Verlauf von 7 Jahrzehnten an Sachvermögen, geistigem Eigentum und finanziellen Tributen aus Deutschland herausgezogen wurden: Wie das Land nach der Niederlage 1945 von den Siegermächten regelrecht ausgeplündert wurde und warum das Ausmaß der Reparationen bis heute krass unterschätzt wird. Was hinter dem Projekt der europäischen Integration steckt und wie dem Steuerzahler die Rolle des EU-Zahlmeisters aufgezwungen wurde. Wie der Euro zum Enteignungsprogramm verkam und warum die Rechnung für die Katastrophenwährung immer noch nach oben offen ist… (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg… (weiter)


500.000 Volt Elektroschockgerät Power Max
Schützen Sie sich wirksam vor Angriffen, Vergewaltigungen und körperlicher Gewalt. Die Zahl der Überfälle steigt und daher wird ein effektiver Selbstschutz immer wichtiger. Dieses Elektroschockgerät mit 500.000 Volt schützt Sie in Notfällen… (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar