Zeitungsverleger-Verband will Adblocker verbieten

2
852

Der Zeitungsverleger-Verband Nordrhein-Westfalen drängt auf ein generelles Verbot von Werbeblockern. Die etablierten Medien werden in ihrem Kampf von Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützt.

Durch den Einsatz von Adblock Plus und ähnlicher Software sinken die Werbeeinahmen der Medien. Laut einem Bericht von heise online fordert der Zeitungsverleger-Verband Nordrhein-Westfalen deshalb ein Verbot von Adblockern.

Für eine Anhörung des Ausschusses für Kultur und Medien im Landtag Nordrhein-Westfalen hat der Zeitungsverleger-Verband nun einen entsprechenden Formulierungsvorschlag vorgelegt.

Die dortige Piraten-Funktion will ein Verbot der Blockade-Software jedoch verhindern. Die Piraten kritisieren, dass ein Verbot oder eine Regulierung von Adblockern „sehr einseitig Interessen von Medienkonzernen und der Werbeindustrie bevorzugen“ würden.

Bereits im vergangenen Sommer schaltete sich Bundeskanzlerin Angela Merkel höchstpersönlich in die Debatte ein, um etablierte Medien vor Einnahmeverlusten zu schützen.

In einem Bericht der Bund-Länder-Kommission hieß es damals:

„Bezüglich der Thematik Ad-Blocker soll eine zeitnahe Prüfung durch Bund und Länder klären, ob im Hinblick auf die wirtschaftlichen Auswirkungen und damit verbundenen medienpolitischen Risiken ggf. eine gesetzliche Flankierung geboten ist.“

IT-Experten sehen jedoch keine Chancen für die Umsetzung eines Adblocker-Verbots. Dies sei „völlig realitätsfern“, sagte Volker Tripp vom Verein Digitale Gesellschaft.

Ein wirksamer Adblocker ist uBlock Origin. Kostenlos erhältlich für Chrome und Firefox.

Quelle: http://freiezeiten.net


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen!>> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


verheimlicht – vertuscht – vergessen 2017
verheimlicht – vertuscht – vergessen beginnt dort, wo herkömmliche Jahresrückblicke enden: Gerhard Wisnewski enthüllt die Wahrheit hinter dem täglichen Nachrichten-Einheitsbrei: Was wurde verheimlicht, vertuscht und vergessen? Warum erscheinen manche Themen auf der Tagesordnung, während andere schnell aus den Schlagzeilen verschwinden? Wer steuert unsere Medien, und warum wird unsere Wirklichkeit so oft verfälscht? Wisnewski zeigt die wahren Zusammenhänge, die sich hinter der angeblich »objektiven« Berichterstattung verbergen … (weiter)


Peter H. Nicoll: Englands Krieg gegen Deutschland
Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges
Wenige Bücher über die Ursachen, Methoden und Folgen des Zweiten Weltkrieges sind so zeitlos, gründlich belegt und der historischen Wahrheit so nahe wie das des schottischen Historikers. Obwohl er zwei Söhne als Flieger gegen Deutschland verlor, hat sein fanatischer Gerechtigkeitssinn erkannt, wer zu diesem ›unnötigen Krieg‹ getrieben hat und deswegen die Hauptschuld für die tragische Entwicklung trägt: verblendete Politiker in England, die, unterstützt von US-Präsident Roosevelt, Polen die Blankovollmacht vom März 1939 lieferten und alle Friedensbemühungen der deutschen Regierung ablehnten … (weiter)


Der große Wendig, Richtigstellungen zur Zeitgeschichte. Bd.1
Der erste Band beinhaltet mehr als 200 einzelne geschichtliche Richtigstellungen für die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts. Er behandelt die Zeit vom Deutschen Kaiserreich bis zur Mitte des Zweiten Weltkrieges und dessen verschiedene Kriegsschauplätze sowie den See- und Bombenkrieg … (weiter)


Katadyn Wasserfilter Pocket
Sauberes Trinkwasser gehört zu den wichtigsten Aspekten der Vorsorge. Der Katadyn Pocket ist der Klassiker unter den Wasserfiltern. Er ist robust und seit Jahrzehnten im Einsatz. Mit ihm können Sie aus Regenwasser oder aus Wasser aus Flüssen, Bächen oder Seen Trinkwasser gewinnen … (weiter)


JPX Jet Protector
Pfefferspraypistole zur effektiven Abwehr von Gefahrensituationen. Sie ist ideal für den Selbstschutz auf eine Entfernung von circa fünf Metern. Die JPX hat sich bei Elite-Einheiten im Einsatz bestens bewährt … (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Die können doch Adblocker ruhig verbieten, wo ist dabei das Problem ? Es wäre zwar sinnvoller wenn sie gar nicht gelesen, oder gekauft werden, aber kaufen ist auch nicht nötig, ebensowenig wie Werbung oder Adblocker zum Lesen. Viele Zeitungen kann man sich doch kostenlos aus dem Weltnetz zum lesen als ePaper (pdf-Format) besorgen. Wenn das den Verlagen lieber ist. Die alternativen Zeitungsanbieter werden sich sicherlich nicht über zusätzliche Interessenten beschweren.

    Sinnvoller wäre es wenn sie auf Online-Werbung verzichten und statt dessen die Zeitungen zum kleinen Preis zum leichten Download anbieten würden. Im Online Auftritt könnte man ja diskrete Werbung für die Kaufexemplare machen, Die sonstigen Werbebeilagen können sie doch dazufügen, Dann hätten sie eine höhere Reichweite und könnten auch höhere Werbepreise verlangen – falls die Firmen das unbedingt noch machen wollen. Also den Umsatz über die Masse bzw. mehr verkauften Zeitungen machen würden. Allerdings eine Mindestqualität wäre trotzdem schon erforderlich. Aber außer Leser abzuschrecken bzw zu vertreiben, fällt den Verlagen wohl nichts Sinnvolles ein,

Hinterlassen Sie einen Kommentar