Benjamin Fulford am 14.11.2016

1
332

Carpe Diem – Nutzt den Tag und rüstet für einen endgültigen Angriff gegen die Khasarische Mafia

Von Benjamin Fulford

In dem Krieg gegen die Khasarische Mafia war die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der USA das Gleiche wie der Sieg der Russen bei Stalingrad für den 2. Weltkrieg: ein Sieg, der die Richtung änderte. Trotzdem ist diese Schlacht noch längst nicht vorüber.

Eine Quelle, die bei dem geheimen Treffen in Antarktika am 8. November dabei war, dem Tag der US-Wahlen, beschreibt die Situation so:

„Die ganze Wahl-Strategie änderte sich, als John Kerry wie befohlen nach Antarktika reiste. Es wurde ihm von der speziellen Elite, den Gnostischen Illuminaten, die immer noch diesen Planeten kontrollieren gesagt, er solle Obama und Clinton anweisen, beiseite zu treten, damit Trump gewinnt.

Wie wir wissen, ist Hillary nur eine Front-Figur der Kabale und wird wahrscheinlich innerhalb der nächsten Monate völlig verschwinden. Bill Clinton befindet sich in der Endphase. Seine vierfache Bypass-Chirurgie ist kaum noch in der Lage, Blut durch seinen leblosen Körper zu pumpen. Wie es heißt, wird er gegen Jahresende verschwunden sein.“

Dieser Anweisung an Kerry folgte ein Angriff durch Spezial-Einheiten auf einen Stützpunkt der Khasaren in Denver, der erfolgreich die Bemühungen der Kabale beendete, die Wahl zu Gunsten ihrer Zombie-Vertreterin Hillary zu stehlen, sagen CIA-Quellen.

Das Pentagon seinerseits sagt, „Massen-Verhaftungen begannen sofort nach der Wahl, aber die verletzte Hillary begann zu heulen, als ihr gesagt wurde, sie solle ihre Niederlage eingestehen, sonst würde sie verhaftet werden. Präsident Obama wurde angewiesen, in Washington DC zu bleiben, ISIS zu beenden, nicht länger den Weltweiten Währungs-Neustart zu behindern, und sich mit Trump zu treffen, um eine reibungslose Übergabe zu gewährleisten.“

Zusätzlich dazu fordert das US-Militär den gewählten Präsidenten Trump auf, „keine Neocons, Juden [alle Juden müssen auf höhere Positionen in der Regierung verzichten, solange bis bestätigt wurde, dass sie nicht für die Khasarische Mafia arbeiten], Banker, oder Bush-Lakaien in das Kabinett oder in das Weiße Haus zu berufen.“

Ferner sagen die Pentagon-Quellen, „von Soros finanzierte Proteste haben Trumps Plan beschleunigt, die Bush/Clinton-Kabale noch vor seiner Amtseinführung aufzulösen.“

Diese Attacke muss unnachgiebig nach allen Seiten fortgesetzt werden, bis die Menschheit von der Khasarischen Kontrolle frei ist.

Die Besetzung Chinas durch die Mandschus ist eine gute Entsprechung dafür, wie die Khasaren den Westen kontrollieren. Im damaligen Mandschu-China konnten gebürtige Chinesen nach ihrem Staatsexamen die bürokratische Leiter bis zu einem bestimmten Punkt erklimmen, aber alle Positionen an der Spitze wurden mit Mandschus besetzt. Im Westen ist es das Gleiche, intelligente, hart arbeitende Technokraten können zu Stellungen wie Stellvertretender Direktor aufsteigen, aber die ersten, zweiten und oft auch die dritten Positionen an der Spitze von großen, machtvollen Organisationen werden von Khasarischen Gangstern oder ihren Stellvertretern eingenommen.

Die Khasaren wurden aus dem Pentagon entfernt, und Quellen der Gnostischen Illuminaten sagen, dem FBI-Direktor James Comey wurde ebenfalls bestätigt, unbescholten zu sein, trotz falscher Behauptungen von Wikileaks, er habe durch die Clinton-Stiftung Gelder erhalten. Das Außenministerium und andere Zweige der Regierung müssen jetzt auch von Gangstern gesäubert werden, damit die USA frei werden.

Die Wahl Trumps bedeutet auch, dass die von den Khasaren kontrollierten Handels-Abkommen TPP und TTIP jetzt tot sind. „Trump ist nun im Begriff, in einem massiven Schlag gegen die Khasarische Mafia sämtliche manipulierten Unternehmens-Plattformen wie NAFTA und alle Handels-Abkommen zu entfernen“, sagen die Pentagon-Quellen.

Das Pentagon plant zudem die Veröffentlichung einer riesigen Datenflut über 911 (den 11. September 2001), um Donald Trump zu veranlassen, einen 911-Gerichtshof einzurichten, sagen die Quellen. Die New York Times wird ebenfalls „gezwungen werden, über 911 und andere Khasarische Verbrechen zu berichten“, sagen sie.

Hier folgt das, was das Pentagon unterdessen als nächste Phase der Attacke in Europa beschreibt: „Die NATO ist in Unordnung geraten, weil das Militär den US-Truppen in Europa für Verhaftungen Tonnen an Munition schickte, und Handlanger der Kabale wie [die Deutsche Bundeskanzlerin] Merkel und [der Französische Präsident Francois] Hollande sollen durch Nationalisten ersetzt werden. Die von Trump angeführte Amerikanische Revolution breitet sich nach Europa aus, um Khasaren aus der Macht zu entfernen.“

Die Russen und Chinesen haben zudem Befugnisse von Interpol erhalten, „so dass sie Kabale-Lakaien aus den niederen Rängen zusammentreiben können“, sagen die Pentagon-Quellen. Sie jagen, genauso wie die Gnostischen Illuminaten, den Kriminellen-Häuptling George Soros.

In Asien, unterdessen, muss die Schlacht um den realen Wert von Geld und die Fähigkeit, weltweit Geld zu erschaffen und zu verteilen, noch abgeschlossen werden. Hier folgt, was CIA-Quellen in Asien zu den Vorgängen sagen:

„Mark Rutte, der Niederländische Premierminister und Sprecher König Willem-Alexanders (und seiner Mutter Beatrix, der ehemaligen Königin) wird am 23. dieses Monats in Jakarta sein, begleitet von Delegierten seiner Handels-Mission. Er kommt, um ihre Ansprüche zu verhandeln sowie die Wiederherstellung ihres Anteils an dem Gold, das im Namen der Niederlande, das heißt, des Vatikans und dessen Schirmherren, in Jakarta und Semerang liegt. Wir beobachten diese Situation sehr genau.“

Mit anderen Worten, die Familien der Blutlinien zielen darauf ab, ihre Kontrolle über den Planeten fortzusetzen, indem sie Anspruch auf die legendären Gold-Vorkommen in Asien erheben und somit auf das Recht, aufgrund dieser Ansprüche Geld zu erschaffen.

Wie Neil Keenan es darlegt: Wenn es ihnen gelänge, bis zu 50 Billionen Dollar aus einem Anspruch an 1 Million Tonnen Gold hervor zu zaubern, dann könnten sie den Krieg gewinnen und sich ihren Weg zurück in die Kontrolle über den Planeten erkaufen (erschwindeln).

An dem Tag, als die Wahl Donald Trumps bestätigt wurde, beschlossen die Vereinten Nationen ihr Schnellverfahren, um ihre weitreichende „Agenda 2030“ einzurichten.

https://www.technocracy.news/index.php/2016/11/09/general-assembly-

Dies ist ein gut durchdachter Plan der Familien der Blutlinien, aber es ist viel zu wenig und zu spät für den Planeten. Mit diesem Plan würde nur ein winziger Teil der von den Blutlinien erzeugten 50 Billionen Dollar die Leute erreichen, die es wirklich brauchen. Wenn die Menschheit selbst ihre Zukunft kontrolliert, soll heißen, den Vorgang kontrolliert, Geld zu erzeugen und zu verteilen, könnte sie dafür sorgen, dass Billionen von Dollars zur Beendigung von Armut und Umweltzerstörung zur Verfügung gestellt werden, und das innerhalb von Monaten, nicht Jahrzehnten.

Zudem sind die höchsten Ebenen der Vereinten Nationen und anderer von der Kabale erzeugten internationalen Institutionen hoffnungslos korrupt und inkompetent. Nehmen Sie zum Beispiel die Tatsache, dass Saudi-Arabien Mitglied bei dem UN-Gerichtshof für Menschenrechte ist. Wenn in Saudi-Arabien eine verheiratete Frau von jemand anderem als ihrem Ehemann vergewaltigt wird, dann wird sie bestraft, indem sie bis zu den Hüften eingegraben und danach zu Tode gesteinigt wird. Saudi-Arabien ist kein Staat, sondern nur eine Sklaven-Plantage im Familienbesitz.

Vollkommen neue Organisationen müssen aufgestellt werden, die die funktionierenden Teile der bestehenden Organisationen übernehmen und deren korrupte und bösartige Teile bloßlegen. Dies gilt insbesondere für Gruppen wie die WHO, die in die Verbreitung von Bio-Waffen verwickelt sind (fast immer, ohne dass deren Mitarbeiter an der Basis das bemerken), als Teil eines Planes zur Entvölkerung.

Die Weiße-Drachen-Gesellschaft beobachtet die Situation rund um das Gold, genauso wie die Chinesische Armee, das Pentagon und die Agenturen. Das Finanz-System der Welt wird nicht unter der Kontrolle von Völker-mordenden Gangstern bleiben, egal was sonst passiert. Die WDS ist bereit, einen Kompromiss zwischen den wohlwollenden Blutlinien und den Gnostischen Illuminaten auszuhandeln, um eine Win-Win-Situation im Hinblick auf das Gold und das Finanz-System zu erzeugen. Die Drachen-Familie befasst sich ebenfalls mit dieser Angelegenheit. Die White Dragon Society erwartet, bald von den Rothschilds und anderen Familien der Blutlinien zu hören.

Die Gnostischen Illuminaten sagen, die Blutlinien würden es eher vorziehen zu sterben, als sich zu ergeben, deswegen planen sie eine letzte große Offensive, um sich ihre Kontrolle zurück zu holen. Dies könnte in Form von koordinierten Attentats-Versuchen auf Führer wie Trump und den Kopf des Vereinigten Generalstabs General Joseph Dunford geschehen.

Die militärischen Streitkräfte aus aller Welt haben bereits klare Botschaften an den Vatikan und die Familien der Blutlinien abgeschickt. Pentagon-Quellen bemerkten, die letzten Erdbeben in Italien „könnten den Vatikan davon überzeugt haben, dass es besser ist, höheren Mitgliedern der Kabale keine Konvertierungen zu erlauben oder ihnen Asyl zu gewähren.“ Erinnern Sie sich, wie Tony Blair und George Bush zum Papst gingen und konvertierten, sobald sie ihre Ämter verlassen hatten? Sie gaben der Welt bekannt, dass sie den Schutz der P2-Freimaurer-Loge innehätten, und so konnten sie nicht für ihre Kriegsverbrechen gegen den Irak und anderswo zur Verantwortung gezogen werden. Papst Franziskus wurde angewiesen, die Fehler seines Vorgängers Papst Maledikt nicht zu wiederholen.

Außerdem sagen die Pentagon-Quellen, die letzten „Erdbeben mit minimalen Schäden in Argentinien und Neuseeland waren Warnungen an die Kabale, sie haben nirgends Platz, um sich zu verstecken.“

Zudem sagen die Quellen, „Unterwasser-Basen am Horn von Afrika und im Schwarzen Meer wurden zerstört, nachdem General Dunford die Türkei und Saudi-Arabien besuchte und der Russische Premierminister Dmitry Medvedev Israel besuchte.“

In Japan** befindet sich das Sklaven-Regime von Shinzo Abe inzwischen in einem Zustand der totalen Panik, da ihre Herren in den USA ihre Macht verloren haben. Quellen aus der Japanischen Unterwelt sagen, dass Heizo Takenaka, der ehemalige Finanzminister, der die Kontrolle der Japanischen Konzerne an die Khasarische Mafia weitergab, in sein Apartment nach Kyoto geflohen ist, aber er wäre nirgends sicher, egal wohin er geht. Dasselbe gilt für alle anderen Verräter in Japan, sagen die Quellen der Japanischen Unterwelt.

Quellen des Rechten Flügels, die mit der Königsfamilie verbunden sind sagen, es wären Vorbereitungen im Gange, die eine neue Regierung in Japan und eine ernsthafte Runderneuerung der wirtschaftlichen, öffentlichen und sozialen Strukturen als Ziel haben.

Die Regierung und das Establishment in China waren ihrerseits auch zuerst durch die Wahl Donald Trumps schockiert, aber sie erkennen jetzt, dass ein Trump-Regime tatsächlich mehr im Interesse Chinas ist, als es ein Clinton-Regime gewesen wäre. Den Chinesen wurde deutlich gemacht, dass die Khasarischen Gangster hinter Clinton den Chinesen alles erzählt hätten, was diese hören wollten, nur um ihnen später bei der ersten Gelegenheit das Messer in den Rücken zu stoßen. Die Berater von Trump dagegen erzählen den Chinesen, die USA erwägen, der von China aufgestellten Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) beizutreten, teilen Chinesische Regierungs-Quellen mit. Die USA verhandeln auch über einen Deal, mit dem Gold in den Verstecken des Chinesischen Militärs gegen harte Währungen zu handeln.

Quelle: Benjamin Fulford’s Translations


Das Anglo-Amerikanische Establishment
Cecil Rhodes gründete in London eine Geheimgesellschaft, die zu einer Art »geheimen Weltregierung« aufgestiegen ist. Von den Mainstream-Historikern weitgehend ignoriert, sicherte sich diese Geheimgesellschaft bedeutenden Einfluss auf die Politik Londons und später auf die gesamte Weltpolitik. Der Zirkel, der anfangs nur aus einer Handvoll Männer bestand, fand immer mehr Gesinnungsgenossen, gewann nach und nach Einfluss auf Gesellschaft und Geopolitik und manipulierte die öffentliche Meinung… (weiter)


Die einzige Weltmacht
Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existiert nur noch eine Supermacht auf dieser Erde: die Vereinigten Staaten von Amerika. Und noch nie in der Geschichte der Menschheit hat eine Nation über so große wirtschaftliche, politische und militärische Mittel verfügt, um ihre Interessen durchzusetzen. Noch nie gelang es einer Demokratie, zur ersten und einzigen Weltmacht aufzusteigen… (weiter)


George Soros, der (un)heimliche Strippenzieher
Die einen sehen in Soros den größten Philanthropen der Gegenwart, der Milliarden für wohltätige Zwecke verschenkt. Die anderen sehen in ihm nach wie vor den rücksichtslosen Spekulanten, der stets nur in den eigenen Gewinn investiert und als superreicher Privatmann auf inakzeptable Weise politisch massiven Einfluss nimmt, der bereits ganze Volkswirtschaften in den Ruin getrieben und Revolutionen heraufbeschworen hat, der mit mächtigen Organisationen und Geheimdiensten wie der CIA kollaboriert und die Welt ins Verderben stürzt… (weiter)


Herrschaft der Lüge
Vom Mittelalter bis heute beherrscht die Scheinwissenschaft wichtige Bereiche gesellschaftlichen Denkens. Menschen leiden unter den Ideologien, die sich in den Köpfen der Meinungsmacher und Politiker festgesetzt und mit denen die Meinungs- und Staatsherrscher die Macht errungen haben, obwohl viele Doktrinen, unter dem Vorwand wissenschaftlicher Erwiesenheit einem gläubigen Publikum eingehämmert, längst widerlegt sind… (weiter)


Die Rothschilds
Es gibt eine unsichtbare Macht auf diesem Planeten, die seit mehr als zwei Jahrhunderten völlig unbehelligt am Rad der Geschichte dreht. Die Familie Rothschild kontrolliert aus dem Hintergrund die Knotenpunkte zwischen Politik, Wirtschaft und Hochfinanz. Lange konnten sie sich in behaglicher Sicherheit wiegen, denn die Geheimhaltung stand seit jeher im Mittelpunkt ihrer Strategie. Doch nun fliegt ihr Schwindel auf, die Mauer des Schweigens beginnt zu bröckeln, immer mehr Menschen wachen auf und erkennen die wahren Drahtzieher hinter den Kulissen des Weltgeschehens… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. sehr interssant: erdbeben in neuseeland genau zu zeitpunkt als kerry in christchurch war!!!
    kein zufall!
    vielleicht gibt es ja doch höhere helfer!!?

    According to this report, the Obama regime, in their knowing that the anti-globalist forces loyal to President-elect Donald Trump were poised for a victory over them, dispatched Secretary of State John Kerry to Antarctica where he arrived on 11 November.

    SVR analysts in this report note that Secretary Kerry’s attempt to persuade the “guardians” to interfere in a “temporal matter” was “quickly/immediately” rebuffed by these “entities” who then ordered him to leave the “barrier zone” and not to return.

    Upon leaving the Antarctica “barrier zone”, this report continues, Secretary Kerry arrived in Christchurch, New Zealand, on 12 November, where he stayed overnight before his traveling to Wellington the following day.

    In the early morning hours (6:02 am local time) of 13 November while Secretary Kerry was sleeping in Christchurch, however, this report notes, this region was struck by a powerful 7.8 magnitude earthquake—and that SVR analysts state was a “predictable consequence” known to be used by these Antarctica “guardians” as a “warning message” not to interfere with their “mission/research”.

Hinterlassen Sie einen Kommentar