Michael Winkler: 41 Wehrmachtsandenken gefunden

2
927

Oh wie nett, die Bundeswehr erkundigt sich diskret nach F35-Jets. Die F35 ist der neueste amerikanische Alleskönner, den es in drei Varianten gibt, für den normalen Einsatz, für den Einsatz auf Flugzeugträgern und als Flugzeug für die Marines, das von kleineren Schiffen aus starten und dort senkrecht landen kann. Die F35 soll luftkampffähig sein und auch Bombenmissionen fliegen. Und ja, sie ist teuer.

Hin und wieder kursieren Meldungen, daß sie doch nicht alles schafft, was ihr angedichtet wird. Aber wenn die Bundeswehr sich beteiligt, sinken für alle die Kosten, weil diese eben breiter umgelegt werden. Das ist gut für die amerikanische Rüstungsindustrie und gut für diverse Länder, die dieses Flugzeug bereits gekauft haben. Und gut für Airbus Industries, weil endlich einmal eine andere Firma wegen untauglicher Technik in die Schlagzeilen gerät.

Österreich hat die Neuwahlen für das Parlament auf den 15. Oktober festgelegt. ÖVP und SPÖ haben sich ausreichend zerstritten, um diese Neuwahlen herbeizuführen. Und danach? Da will die stärkere der beiden Parteien mit der FPÖ koalieren, da die große Koalition ja wegen gegenseitigen Mißfallens nicht mehr gewollt wird.

Tja, FPÖ … Das waren doch noch vor kurzem die Schmuddelkinder, mit denen man auf gar keinen Fall gemeinsam im Sandkasten sitzen wollte? Gegen die es eine Allparteien-Koalition gegeben hatte, um einen Bundespräsidenten Hofer zu verhindern? Aber das ist Schnee von gestern, jetzt ist Sommer.

Pfuschi von den Laien hat ihre Kasernen durchsuchen lassen und dabei 41 Wehrmachtsandenken gefunden. 41! Die Wehrmacht war eine Truppe, zu der die Soldaten zwangsweise eingezogen worden sind. Wobei Zwang das falsche Wort ist, sondern es war die Pflicht der Landser, für das Vaterland ihr Leben zu riskieren. Vergleicht man das mit den heutigen Denunzianten, was die als ihre „staatsbürgerliche Pflicht“ ansehen, dann sieht man den Verfall von Sitte und Moral ganz deutlich.

Die Soldaten der Wehrmacht pauschal als Verbrecher abzutun, paßt zu dieser Verkommenheit. Verbrechen passieren in Kriegen eher selten an der Front, sondern dort, wo von den Laien sitzt: in der Regierung.

Die britische Regierung hat Dresden bombardieren lassen, die amerikanische Regierung die Atombomben geworfen. Die Regierungen haben sich nicht gebessert, ob in den Kriegen gegen den Irak oder Libyen, in Afghanistan und in Syrien. Wäre ich noch bei der Bundeswehr, ich würde mich fragen, was die deutsche Regierung, die derart über ehemalige deutsche Soldaten herfällt, in einigen Jahren über mich sagen wird.

Von den Laien ist ungedient. Ihr sind niemals Kugeln um die Ohren geflogen, sie wurde niemals von einem Unteroffizier beim Waffenreinigen „rundgemacht“. Sie ist niemals durch den Schlamm gerobbt oder mußte bei eisiger Kälte biwakieren. Das Soldatenleben kennt sie nur aus zweiter und dritter Hand.

Hauptmann Hans-Joachim Marseille, einer der größten Kampfpiloten der Weltgeschichte, hat dies alles erlebt. Er ist für Deutschland mit seinem Leben eingestanden und hat es verloren. Selbst ein Sven-Felix Kellerhoff, seines Zeichens Schmieren-Journalist und Leitender Redakteur Geschichte der WELT, dürfe bei ihm kein Kriegsverbrechen finden. Er dürfte höchstens über die Jahre 1943 bis 45 schreiben, die nicht interessieren, weil der Hauptmann am 30. September 1942 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist.

Nach diesem Helden war bisher eine Kaserne benannt. Pfuschi hat das geändert. Nun ja, es kommt sicher der Tag, an dem alle Andenken an das Merkel-Regime aus den Kasernen entfernt werden. Und alle Kitas geschlossen, die Pfuschi hinterlassen hat.

Quelle: Michael Winkler


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Panzer Uschi hat noch nicht mal ihre eigenen Kinder erziehen können, wie will sie etwas leiten wo von sie
    keinen blassen Schimmer hat. Ein altes Sprichwort sagt Schuster bleib bei deinem Leisten, das trifft auf
    90% aller „POLITIKER“ zu.

  2. 1.) Man sollte sich in dem Zusammenhang an die damalige sogenannte Wehrmachtsausstellung erinnern. Deutsche Historiker, die Kritik äußerten, wurden ignoriert. Nachdem sich aber auch ausländische zu Wort meldeten, wurde eine unabhängige Untersuchungskommission eingeetzt, die herausfand, das über 90 % der Bilder (Behauptungen von Verbrechen) falsch waren. Kein Wunder, das man bei anderen Themen unabhängige Untersuchungen ablehnt. Wäre doch nicht angenehm, wenn als Ergebnis herauskäme, das die Menschen seit über 70 Jahren noch mehr belogen wurden und werden, als bisher der Mehrheit bekannt…

    2.) Bei der Bestimmung wer ein Kriegsverbrecher sein muß, kommt es nicht auf die Taten an, sondern auf den Willen der Politiker der Siegerstaaten. Siehe den Fall Rudolf Heß, der frühzeitig und bis zu seinem – vermutlich nicht natürlichen – Ableben in Haft war. Sein Verbrechen: Er wollte die Briten aus dem Krieg »locken«. So etwas gehört sich natürlich nicht, schließlich mußten die Briten unter den anderen zahlreichen direkten und indirekten (durch Vermittler) Friedensangeboten von Deutschland schon genug leiden. Dann dieser »grausame« und hinterhältige Angriff eines Einzelnen in einem unbewaffneten Flugzeug…

    Auch noch andere »Verbrechen« wurden damal erwähnt. Baldur von Schirach wurde angeklagt, sich mit Millionen von Kindern verschworen zu haben, um die Welt in nachgemachten Pfadfinderuniformen zu erobern. Seine Verteidigung wies darauf hin, daß eine Verschwörung von Millionen von Menschen eine logische Absurdität darstelle (XIV 360–537 «399–592», XVIII 430–466 «470 509». Um das Ziel der Verschwörung zu erreichen, übten sich „die Verschwörer“ in Scheibenschießen mit Kleinkalibergewehren (XIV 381 «420–421») und sangen Lieder, von denen einige schon 300 Jahre alt waren (XIV 474 «521»).

    Im Nürnberger Prozeß waren überall Verbrechen zu finden. Im Prozeß gegen die SA diente ein Artikel über
    Fußpflege als Beweis für die Absicht, Angriffskriege zu führen (XXI 221–223 «248–250»).

    Ein anderes, furchtbares Verbrechen, das Streicher begangen hatte, war, daß er das Alte Testament als „einen schauerlich-schaurigen Kriminalroman“ bezeichnet hatte. „Von Mord und Blutschande, Betrug, Diebstahl, und Sittlichkeitsverbrechen wimmelt es in diesem ‚Heiligem Buch‘ geradezu“, hatte er geschrieben. Keine Beweise wurden vorgelegt, um diesen Gesichtspunkt zu widerlegen (V 96 «112»).

    Quelle: Carlos W. Porter – Nicht schuldig in Nürnberg / Zu finden über: h**p://vho.org Die Information über diesen Erfindungsreichtum von sogenannnten Kriegsverbrechen wollte man den Deutschen nicht zumuten, daher ist das Buch nur Insidern bekannt…

    3.) Was die Anderen so taten wurde von der damaligen deutschen Regierung in Amtlichgen Dokumenten festgehalten. Einfach mal bei archive.org nach »Auswärtiges Amt« suchen. DAS wurde natürlich nicht angeklagt. Kriegsverbrechen können ja nur die Verlierer begehen – wie sich auch nach 1945 gezeigt hat…

    4.) Zur Landesverteidigung sind die deutschen Truppen sowieso nicht vorgesehen, schon seit 1949 nicht. Die NVA sollte die Westtruppen nur so lange aufhalten, bis der Russe da wäre und bei der Bundeswehr soll es wohl ähnlich, nur umgekehrt, gewesen sein. Es sind doch nur noch Hilfstruppen, entweder für die Amerikaner, oder für Israel als Schutzschild, in Friedenszeiten als Goldesel.

Hinterlassen Sie einen Kommentar