Michael Winkler: Amerikanische Krokodilstränen

1
153

In Syrien hat es wieder einmal geknallt. Ein Hilfskonvoi wurde angegriffen, 18 der 31 Lkw sind ausgebrannt. In den deutschen Wahrheitsmedien wurde ein „Augenzeuge“ vorgeführt, der erzählte, daß Hubschrauber der rechtmäßigen Regierung „Faßbomben“ auf den Konvoi geworfen hätten. Verdächtig dabei ist jedoch, daß dies in der Nähe eines Lagerhauses geschehen ist, das syrischen Christen gehört.

Russische Untersuchungen, die von der UN bestätigt wurden, ergaben jedoch keinerlei Hinweise auf einen Angriff aus der Luft. Damit verbleiben Bodentruppen, also jene Terroristen in Syrien, welche die schmutzigen Geschäfte für die USA erledigen. Zusammenfassend läßt sich sagen, nachdem die USA mit ihrem „versehentlichen“ Luftangriff die Waffenruhe kaputtbombardiert haben, haben nun ihre Verbündeten am Boden dafür gesorgt, daß keinerlei Hilfsgüter mehr geliefert werden. Da wird es Zeit für ein paar amerikanische Krokodilstränen, wie schlecht es doch den armen Syrern gehe.

Auf der Insel Lesbos ist ein „Flüchtlings“-Lager zum großen Teil abgebrannt. Leider kann man das nicht „Rechten“ oder „Neonazis“ in die Schuhe schieben, weil ziemlich schnell herauskam, daß die „Flüchtlinge“ ihre Zelte selbst angezündet haben. Warum? Laut Gerüchten sollten welche abgeschoben werden. Außerdem war den Herren „Schutzsuchenden“ ganz einfach langweilig, weil sie zwar versorgt worden sind, aber eben nicht bespaßt. Eine Weiterreise ins deutsche Schlaraffenland hatte man ihnen ebenfalls versagt, sie durften nicht einmal aufs griechische Festland. Wenn die Europäer im Zweifelsfall alle Schäden ersetzen, fällt das Zündeln leicht.

Die für die Grundsteuer herangezogenen Werte stammen in der Alt-BRD aus dem Jahr 1964 und in der Ex-DDR aus dem Jahr 1935. Im Rahmen der Steuergerechtigkeit sollen diese Daten jetzt aktualisiert werden. Dabei soll „belastungsneutral“ vorgegangen werden, d.h., der eine wird mehr, der andere weniger belastet. Vermutlich läuft das so ab: Alle Grundeigentümer, die Sie kennen, werden höher belastet. Leute, die geringer belastet werden, lernen Sie erst gar nicht kennen, denn die wohnen alle im Bayerischen Wald. Sollten Sie selbst im Bayerischen Wald wohnen, leben die Entlasteten eben im Hunsrück.

Eine Linzer Wissenschaftlerin hat herausgefunden, daß bei identischen Bewerbungsdaten Frauen mit deutschem Namen signifikant häufiger zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden als Frauen mit türkischem Namen. Und richtig übel wird es, wenn neben dem türkischen Namen ein Bewerbungsphoto mit Kopftuch prangt. Ja, das ist eine wirkliche Überraschung.

Natürlich würde ich als Einstellender Wert darauf legen, daß die neue Mitarbeiterin eine abweichende Mentalität hat, eventuell sogar noch Brüder, Cousins und sonstige Verwandte in ihrer Großfamilie, die mir eventuell meine Büromöbel umstellen wollen, wenn ihnen etwas nicht paßt. Und besonders gut gefällt mir, wenn die Bewerberin mit ihrem Kopftuch ausdrückt, wie wichtig ihr islamische Kleidungsvorschriften sind. Der Islam ist schließlich immer gut für das Betriebsklima, schon allein deswegen, weil die Kantine ab sofort auf halal umgestellt werden muß. Und einen Gebetsraum richte ich doch gerne in meinem Betrieb ein.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

1 KOMMENTAR

Hinterlassen Sie einen Kommentar