Michael Winkler: Danke, Kanzlerin, daß dieser Islam nun zu Deutschland gehört

2
639

In Freiburg wurde eine 19jährige Studentin vergewaltigt und anschließend ermordet. Als wahrscheinlicher Täter wurde einer von Merkels Gästen ermittelt, ein „unbegleiteter Jugendlicher“, angeblich 17 Jahre alt, aus Afghanistan, der 2015 als „Flüchtling“ in den Merkelstaat eingefallen ist. Da sagen wir doch danke, Kanzlerin, daß dieser Islam mit solchen Muslimen nun zu Deutschland gehört.

Im grünschwarzen Baden-Württemberg findet er bestimmt verständnisvolle Richter, denn woher sollte ein so junger Mensch wissen, daß es in Deutschland verboten ist, Frauen zu vergewaltigen und zu ermorden? Die Studentin hat dieses Verhalten durch ihr unislamisches Auftreten förmlich provoziert. 20 Sozialstunden und ein Anti-Aggressionstraining in einem Boxverein sollten da als Strafe ausreichen. Der „Flüchtling“ hat ja nicht einmal den Holocaust geleugnet.

Er hat sich als „Kandidat der Mitte“ bezeichnet, der grüne Linksaußen van der Bellen, der sich in Österreich zur Wahl stellt. Er darf in den Wahrheitsmedien sogar von „Vernunft“ sprechen, während der andere Kandidat, Norbert Hofer, nur abfällig als „Rechtspopulist“ tituliert wird. („Der erste Rechtspopulist seit dem Zweiten Weltkrieg, der in Westeuropa…“)

Ich hoffe, daß die Wahrheitsmedien endlich begreifen, daß Wahlen kein Wunschkonzert sind. Van der Bellen steht für die Vergangenheit, für das Gestrige, für das Weiter so der Etablierten, Hofer für die Erneuerung der Demokratie, die Stärkung des Volkswillens gegenüber den Parteifunktionären. Österreich kann Deutschland zeigen, daß im Land Vernunft waltet, indem es dem Kandidat der Gestrigen die Stimmen verweigert und mit Hofer eine neue Selbstbestimmung der Völker wählt.

Die Firma Aixtron stellt mit gut 700 Beschäftigten Maschinen für die Chipindustrie her und steckt seit langem wegen einer schwachen Auftragslage in der Krise. Deshalb sollte Aixtron an einen chinesischen Investor verkauft werden. Das stößt jedoch auf Ablehnung der US-Regierung, weshalb Noch-Präsident Obama sein Veto gegen den Verkauf einlegte.

Dazu hat er das Recht, weil das Unternehmen aus Herzogenrath bei Aachen auch eine Zweigstelle in Kalifornien mit rund 100 Mitarbeitern hat. Begründet wird das Veto mit der nationalen Sicherheit, da sich Aixtron-Produkte auch militärisch nutzen lassen. Geschäfte mit und in den USA sind eben immer gut für Überraschungen – wobei die Überraschungen selten gut sind.

Venezuela reagiert auf die Hyperinflation im Land. Bisher ist der größte Geldschein die 100-Bolivares-Note, jetzt sollen zunächst 500 Bolivares und dann 5.000 Bolivares gedruckt werden. Ob das etwas dagegen nutzt, daß die Menschen mit ganzen Tüten voller Geldscheine bezahlen, wage ich zu bezweifeln. Auf dem Schwarzmarkt bekommt man für einen US-Dollar 4.400 Bolivares – mit stetig steigender Tendenz.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Am Tod der jungen Studentin ist Frau Dr. Merkel in hohem Masse mitschuldig, ebenso ihre Paladine, und das sind eigentlich alle, die im Bundestag sitzen! Aber denen geht das alles sicher am Gesäß vorbei, denn schließlich war die Studentin eine ,,schon länger hier Seiende oder stammt von so einem minderwertigen Ehepaar ab“ und der Mörder ist einer, der ,, erst seit Kurzem da ist“ (sinngemäß von höchster Stelle gesagt) er ist also privilegiert, schließlich hat ihn Frau Dr Merkel und ihre devoten Mitregierer eingeladen. Und ,, wir sollen auf die Flüchtlinge zugehen“… brauchte die Studentin gar nicht, der Mörder hat das Problem auf ,,ideale“ weise gelöst. Also fünfzig Sozialstunden an der Uni bei den Genderwissenschaften sollte er schon leisten. Wer bei so was nicht von Zorn gepackt wird UND die wahren Schuldigen nicht nennt und auch bei Wahlen abstraft, den kann ich nicht verstehen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar