Michael Winkler: Das Gegenstück zum Militär

2
751

Pfuschi von den Laien wendet sich mit einem offenen Brief an die Bundeswehr. Neben den salvatorischen Klauseln, wie gut die meisten Soldaten ihre Pflicht erfüllten, ging es darin um Führungsschwäche und Umtriebe in der Truppe, seien es Ausbilder, die gegen die Menschenwürde verstießen, oder Soldaten, welche eine falsche, eine „völkische“ Gesinnung besäßen. Ja, da beschwert sich wieder einmal die Ursache über die Wirkung.

Verantwortlich für diesen Verein ist seit dreieinhalb Jahren eine gewisse Pfuschi von den Laien. Es ist in der Demokratie selten, daß ein Spitzenpolitiker sein Versagen öffentlich bekennt. Daß die Verteidigungsministerin ihr Totalversagen per offenem Brief zugibt, dürfte so ziemlich einmalig sein. Aber ich möchte ihre Verdienste nicht unerwähnt lassen: Sie hat in so mancher Kaserne eine Kita eingerichtet, und dank ihr können schwangere Soldatinnen weiterhin in Kampfpanzern mitfahren.

Vielleicht sollte ich einmal darüber schreiben, was das Militär eigentlich ist. Die Soldaten sind dazu da, um Angelegenheiten ihres Landes gewaltsam zu regeln. Früher wurden sie zum Wohle ihres Landes offensiv eingesetzt, um das eigene Land zu beschützen oder dessen Territorium zu erweitern. Heute wird offiziell von „Landesverteidigung“ gesprochen, also der defensive Zweck der Soldaten betont, angreifende Feinde abzuwehren und so die Existenz des Landes zu sichern.

Mit der NATO bedrohlich an Rußlands Grenzen aufzumarschieren, gehört nicht wirklich zum Verteidigungsauftrag. Das Militär ist deshalb von Haus aus konservativ und national, denn sein Zweck ist das Bewahren und der Erhalt der Nation. Das Gegenstück zum Militär, eine Truppe, die vaterlandslos für alles kämpft, wofür sie bezahlt wird, sind Söldner.

Wir sollten dankbar sein, daß die Bundeswehr sich der Nation verpflichtet fühlt. Die schwarz-rot-goldenen Abzeichen auf den Oberarmen zeigen nicht, wer diese Truppe bezahlt, sondern wofür diese Truppe einsteht. Es ist die Politik, die zunehmend die Soldaten verrät und im Stich läßt.

Gleichberechtigung hin oder her, Frauen sollten von Soldaten beschützt werden, nicht in Uniform an der Front herumstolpern. Multikulti hin oder her, der Schutz der deutschen Lande ist die Aufgabe der Deutschen. Die deutschen Soldaten sollen nicht für die Kolonialkriege der Weltmacht USA verheizt werden, dafür gibt es genug Amerikaner. Und die deutsche Armee sollte keine multinationale Horde sein, die nur die Soldzahlungen zusammenhält, und die überall auf der Welt dreinschlägt, solange sie dafür nur bezahlt wird.

Wir haben den „Bürger in Uniform“ längst aufgegeben. Den Volldemokraten in Berlin schwebt längst eine Truppe vor, die bereitwillig auf alles schießt, was ihr befohlen wird. Das dürfen Frauen und Kinder sein, aber auch gerne „Landsleute“ mit der falschen Gesinnung.

Was sich an „Franco A.“ auftut, sind Abgründe, welche die Politik zu verantworten hat. Von der Leyen, de Maizière, Jung, von und zu Guttenberg, Struck, Scharping … Die Reihe der Versager im Verteidigungsministerium ist längst nicht vollständig.

„Ich gelobe/schwöre, der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen, so wahr mir Gott helfe.“

So beginnt das feierliche Gelöbnis, respektive der Soldateneid. Wer sich an dieses Gelöbnis, diesen Schwur halten und Deutschland verteidigen möchte, muß dies tun, auch gegen die eigenen Politiker!

Quelle: Michael Winkler


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Gastgeber werden von Gästen verprügelt, vergewaltigt und getötet. Die Richter haben die Anweisung die 3.-Welt-Täter so mild wie nur möglich zu „bestrafen“ – die Schlußfolgerung drängt sich auf: um möglichst viele der Gäste zu weiteren „Dankbarkeitsbezeugungen“ zu ermuntern.
    Ich wundere mich schon lange, dass noch nicht ein Teil der Bundeswehr den gesamten Bundestag verhaftet und diese Volksverräter und indirekten Mörder vor ein Kriegsgericht gestellt hat.
    Ein Teil sage ich, weil auch bei der Bundeswehr die Mehrheit gehirngewaschen, indoktriniert und feige ist. Also doch der Bürger in Uniform und damit ein Spiegel des Volkes – pardon, der Gesellschaft.

Hinterlassen Sie einen Kommentar