Michael Winkler: Das Volk und sein Wille zählen ohnehin nicht

0
217

Die deutsche Bevölkerung wird immer älter. Laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft drohen dem Staat deshalb Steuerverluste in Milliardenhöhe. Ist das nicht eine interessante Meldung angesichts der Massen an Zudringlinge? Tatsächlich sinkt der Altersdurchschnitt in Deutschland dank Merkels geschätzter Gäste beständig. Nur, leider, sind diese Gäste alles andere als produktiv, sie arbeiten nicht, sie zahlen keine Steuern, sie halten nur die Hand auf.

Wir bekommen also ein echtes Problem, weil gerade jene Leute älter werden, die diesen Staat finanzieren – und die Eskapaden der Politiker. Aber das hat alles seine Richtigkeit. Wenn die Politiker sich ein neues Volk wünschen, dann sollen sie es bekommen. Und keine Sorge, die letzten Altbürger werden das Land schon noch rechtzeitig verlassen. Die Deutschen lassen dann die Linken, wie gewünscht, mit den Ausländern alleine.

Wer sehen möchte, was eine neue Bevölkerung mit Deutschland tun wird, möge sich anschauen, was aus Johannesburg seit dem Ende der Apartheid geworden ist. (PowerPoint-Präsentation)

Das Bundesverfassungsgericht verhandelt über CETA, das Urteil soll am heutigen Donnerstag verkündet werden. Die Richter entscheiden nicht wirklich über das Abkommen mit Kanada, sondern darüber, ob es in Kraft treten darf, bevor der Bundestag und das EU-Parlament darüber befunden haben. Das Politbüro der EUdSSR möchte vollendete Tatsachen schaffen. Das Volk und sein Wille zählen ohnehin nicht, jetzt wollen die Damen und Herren Kommissare auch noch die Volksvertreter ausbooten.

Hinter den vier anhängigen Verfassungsbeschwerden stehen etwa 200.000 Bürgerstimmen – ein in der Geschichte des Gerichts einmaliger Vorgang. Letztlich wird die Entscheidung jedoch keine Auswirkungen haben. Wenn das Gericht blockiert, werden Bundestag und Europa-Parlament das Abkommen abnicken. Neben der Merkeldiktatur bekommen wir eine Diktatur der EU-Kommissare, die niemand gewählt hat, je wählen wird und die niemals eine demokratische Legitimation erhalten werden.

Bundeswehrsoldaten sollen künftig an Bord der AWACS-Maschinen über Syrien und den Irak mitfliegen. Die AWACS-Maschinen wurden entwickelt, um von oben Tiefflieger aufzuspüren, die vom Bodenradar unbemerkt hinter die eigenen Linien vordringen können. Dies wiederum ist eine Spezialität der Tornado-Flugzeuge. Der aktuell überwachte Luftraum ist allerdings feindfrei, dort tummeln sich neben den Fliegern der Regierungen Syriens und es Iraks nur noch Russen, Amerikaner, Franzosen, Deutsche, Türken und Saudis, um den Islam und seinen Staat zu bekämpfen.

Die korantreuen Muslime haben keine Flugzeuge, ebensowenig die internationalen Terroristen. Aber es könnten ja Russen und Amerikaner kollidieren, deshalb müßte der Luftraum überwacht werden. Das sagen jedenfalls die Wahrheitsmedien, und die sagen ja bekanntlich nichts als die Wahrheit. Falls die Friedenssicherung es erfordert, sollte eine S300-Batterie die AWACS-Einheiten problemlos vom Himmel holen. Ich denke, die NATO weiß das.

Wir haben eine Bildungsministerin? Von Johanna Wanka hat man jahrelang nichts gehört, jetzt hat sie eine Idee: Computer für die Dritte Welt. Wobei die Dritte Welt ausnahmsweise nicht in Weitfortistan liegt, sondern vor unserer Haustür, in den Schulen, denn kaum ein Schüler hat hierzulande die Chance, jeden Tag einen Schulcomputer zu nutzen.

Zwar bröckeln die Schulgebäude, der Schimmel hat vielfach Einzug gehalten und das erforderliche Geld stecken Merkels geschätzte Gäste ein, doch die Bildungsministerin möchte fünf Milliarden Euro in die Hand nehmen und die Schulen digitalisieren. Andererseits brauchen die meisten Schüler keinen Schulrechner, denn sie haben ihren eigenen Rechner immer dabei, das „Handy“, bzw. „Smartphone“, für den ständigen Zugang zum Internet. Die wirklich bildungsferne Schicht, die mit den Rechnern nicht umgehen kann, stehen meist vorne im Klassenzimmer und nennt sich Lehrerinnen.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar