Michael Winkler: Deppen

0
397

Ich möchte an dieser Stelle Horst Seehofer zu dem großartigen Sieg seiner CSU im Saarland gratulieren. Zumindest feiert man im CSU-Hauptquartier, als hätte man einen solchen errungen. Und Seehofer? Der überschlägt sich zurzeit in seinen Treueschwüren für Angela Merkel.

Im Saarland gab es früher mit Oskar Lafontaine einen Westentaschen-Napoleon (er hatte den Titel noch vor Nicolas Sarkozy), heute gibt es mit Annegret Kramp-Karrenbauer eine Westentaschen-Merkel, die mit denselben Attributen versehen wird wie die Tunix-Kanzlerin:

Gelassen (faul) und unaufgeregt (langweilend).

Zur Wahlnachlese gehört natürlich die Bürgerschelte, gerichtet an all die Deppen, die einer CDU zu über 40 Prozent verholfen haben. Dazu zähle ich die Führungsspitze der AfD, die sich in internen Querelen verzettelt, anstatt eine Alternative für Deutschland anzubieten. Natürlich hat jede Partei ihre Flegeljahre, und es war durchaus richtig, den weichgespülten Bernd Lucke rauszusetzen. Aber so langsam solltet Ihr wissen, was Ihr wollt.

Das Nazi-Etikett wird man nicht durch Anbiederung und Unterwerfung los, sondern, indem man es gegen die richtet, die einem das anhängen wollen. Das ist wie der inflationäre Gebrauch des „Saupreiß“, der sich spätestens mit dem Zusatz „japanischer“ der Lächerlichkeit preisgibt.

Zu den Deppen zählt auch die FDP-Führung, die noch immer glaubt, sie könne mit Wirtschaftsthemen punkten. Dabei würde eine Marktanalyse zeigen, daß es dafür keinen Bedarf gibt. Nachfrage, weil Defizite, herrscht bei nationalen Themen, also dem, was die FDP einst in den Fünfzigern auszeichnete. Fünf Prozent Steuern weniger interessieren die Menschen nicht, aber fünf Prozent weniger Ausländer wäre ein Wahlkampfschlager. Aber das muß man sich erst mal trauen.

Zu den Deppen gehören auch die Grüninnen, die Partei der Besserverdienenden. Deren Markenkern braucht eine Runderneuerung, vor allem in der Funktionärsriege. Roth, Özdemir, Hofreiter – diese Leute stehen für das Gestern, für Beliebigkeit, für Ideenlosigkeit. Die Grüninnen von heute sind eine Kaderpartei aus IdeologInnen, die alle Themen ein wenig, aber gar keines richtig abdecken. Da brauchen wir uns nicht zu wundern, daß den armen Menschen in den Wahlkabinen nichts anderes einfällt, als ganz oben anzukreuzen – bei der CDU.

Das Berliner Bode-Museum vermißt eine Münze. Diese sei ihm in der Nacht gestohlen worden, steht in der Meldung. Bei der Münze handelt es sich um ein Einzelstück mit einem Durchmesser von 53 Zentimetern und einer Dicke von drei Zentimetern. Der aufgeprägte Nennwert beträgt eine Million kanadischer Dollar. Die Münze besteht aus 100 Kilogramm reinsten Goldes, ihr Materialwert beträgt aktuell 3,7 Millionen Euro. Der Diebstahl war also mit beträchtlicher Arbeit verbunden. Den Dieben attestiere ich Können und Sachverstand, denn diese Beute ist eine wertstabile Daueranlage. Verwertbar ist sie allerdings nur nach dem Einschmelzen.

Als nach der Wahl Donald Trumps die Aktienkurse nach oben gegangen sind, haben die Wahrheitsmedien behauptet, dies geschehe trotz Trump. Jetzt, wo die Kurse zurückgehen, erfolgt das natürlich wegen Trump. Wie schön, daß es immer einen Schuldigen gibt. Früher war das übrigens Wladimir Putin, augenblicklich ist es eben angesagt, Trump zu hassen. Außerhalb Deutschlands heißt das Feindbild zumeist Angela Merkel, nur so nebenbei bemerkt.

Quelle: Michael Winkler


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar