Michael Winkler: Der ganz normale Wahnsinn

0
854

Es klingt makaber, aber irgendwie finde ich es beruhigend, daß es noch normale Irre gibt. In Unterföhring hat ein solcher Polizisten angegriffen, die gerufen wurden, weil er in der S-Bahn randaliert hatte. Es gelang diesem Mann, einem Polizisten die Dienstwaffe aus dem gesicherten Holster zu entwenden und das Magazin leerzufeuern.

Die Kollegin des Polizisten erlitt einen Kopfdurchschuß, sie schwebt noch immer in Lebensgefahr. Zwei Bahnreisende erlitten Durchschüsse im Arm und im Bein, zum Glück „Fleischwunden“, die allerdings auch Narben hinterlassen, die einen lebenslang an dieses Ereignis erinnern werden. In den ersten Meldungen war von einem „37jährigen Deutschen“ die Rede, „in Starnberg geboren“ und es gebe „keinerlei terroristischen Hintergrund.“ Letztere Aussage weist in aller Regel darauf hin, daß der Täter „Allahu akbar“ gebrüllt hat.

Aber offenbar ist der Täter tatsächlich kein manischer Musel, sondern ein Amerikaner, der in den USA lebt. Er wurde als geistig verwirrt in die Psychiatrie eingewiesen. Hoffen wir, daß die Polizistin überlebt und buchen den Vorfall unter „ganz normalen Wahnsinn“, den es in Merkeldeutschland nach wie vor noch gibt.

In London hat sich ein 24stückiges Haus flambiert. Das Feuer brach im zweiten Stock aus, und obwohl die Feuerwehr binnen sechs Minuten mit 200 Einsatzkräften angerückt war, konnte sie nichts mehr retten. Mindestens zwölf Menschen sind umgekommen. Den Nachrichtensprechern war es wichtig, darauf hinzuweisen, daß kein terroristischer Hintergrund vorläge.

Ich finde dies interessant, denn es gab Zeiten, in denen es ganz selbstverständlich gewesen war, daß so ein Brand kein Terroranschlag ist. Das war allerdings, bevor eine verantwortungslose Bundeskanzlerin massenweise Fremde ins Land gelassen hat. Es sind diese kleinen Nebensätze, die verraten, wie übel die Lage im Land geworden ist.

Münchens Oberbürgermeister Reiter überlegt, ein Verbot für Dieselfahrzeuge in seiner Stadt, sofern diese nicht die strengen Abgasvorschriften Euro 5 und Euro 6 einhalten. Hintergrund ist die Feinstaubbelastung, die in München zumeist deutlich über den Grenzwerten liegt. Betroffen davon sind die Besitzer älterer Autos, die sich keine neuen Modelle leisten können, sowie Handwerker mit ihren Lieferwägen, die zumeist ebenfalls Dieselmotoren haben.

Mit den Lkw ist das allerdings eine besondere Sache. Die sind eben nicht alle auf dem neusten Stand, aber wenn dieser Herr Reiter die Lkw aus der Stadt verbannen will, kann er die Stadt zusperren. Falls Sie nicht gerade landwirtschaftlicher Selbstversorger sind, können Sie davon ausgehen, daß alles, was sich in Ihrem Kühlschrank befindet, per Lkw transportiert wurde. Mit einem Lkw, der ganz selbstverständlich von einem Dieselmotor angetrieben wird.

In Nordrhein-Westfalen regiert künftig eine Koalition aus CDU und FDP. Die Herrschaften kündigen nichts geringeres als einen Politikwechsel an. Nun, ankündigen können sie das gerne, aber Politik wird nach Kassenlage betrieben, und da sieht es mau aus. Dort, wo im Wirtschaftswunder die Schornsteine rauchten, sind die Hochöfen längst ausgegangen.

Ein paar Spaßprojekte sind schon möglich, da wird eben ein wenig umgeschichtet, um mehr Schein als Sein zu erzeugen. Davon abgesehen sind Armin Laschet und Christian Lindner erfahrene Berufspolitiker, man kann ihnen also weder trauen noch ihnen etwas glauben. Ein bißchen Kosmetik, wie die Rückkehr zum neunjährigen Gymnasium, dürfen wir erwarten. Eine Politik für Deutschland und vor allem für die Deutschen, also jene, „die schon länger hier wohnen“, wird es jedoch nicht geben.

Jedes Hinterdeppendorf in NRW wird sich weiterhin damit brüsten, bunt statt braun zu sein – und die Einfamilienhäuser festungsähnlich auszubauen, damit die „Zudringlinge“ wenigstens aus dem Haus bleiben.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar