Michael Winkler: Die Allahu-akbar-Terrorabteilung der CIA

0
289

Da beim jüngsten Anschlag in der Türkei die meisten der bislang 51 Toten Kurden gewesen sind, kann der großprächtige Sultan nicht die PKK dafür verantwortlich machen, und selbst Fethullah Gülen dürfte diesmal unschuldig sein. Da bleibt also nur noch der Islamische Staat, also die Allahu-akbar-Terrorabteilung der CIA. Wobei die Meuchelmoslems diesmal einen Kindersoldaten eingesetzt haben, denn der Sprengstofftransporteur soll zwölf bis vierzehn Jahre alt gewesen sein. Unklar ist nur, ob er die Ladung selbst gezündet hat oder ob besonders tapferer Krieger Allahs den Sprengstoffgürtel aus sicherer Entfernung gezündet hat.

Im Mai wurde der 17jährige Niklas in Bonn von einer Gruppe junger Muslime totgeschlagen. Da aber der Islam zu Deutschland gehört, sollen diese jungen Muslime nicht die Härte des Gesetzes verspüren müssen. Deshalb hat man jetzt herausgefunden, daß das Opfer eine Gefäßschädigung gehabt hatte, mithin ein normaler Schlag den Tod zur Folge gehabt hätte. Damit lautet die Anklage nicht mehr auf Totschlag, sondern auf Körperverletzung mit Todesfolge. Nach der Scharia wäre das Verfahren übrigens längst abgeschlossen und der Täter hingerichtet.

Laut der FAZ empfiehlt die Bundesregierung, Lebensmittelvorräte für zehn Tage anzulegen. Vermutlich für den Fall, daß sich die von Merkel ins Land geholten Musels auf den Koran besinnen und manisch werden. Wobei ich da lieber vier Wochen empfehlen möchte, da der islamische Terror länger wüten dürfte. Für den Fall, daß Killary Klingon Präsidentin der USA werden sollte, halte ich sogar Vorräte für ein Vierteljahr für erforderlich, wobei niemand vorhersagen kann, wie lange der von ihr begonnene Weltkrieg wirklich dauern wird.

Der türkische Geheimdienst weiß alles, was bei den Türken in Merkeldeutschland so vorgeht. Dafür hat er 6.000 Mitarbeiter in die BRD eingeschleust, die bei Gelegenheit auch schon mal die eine oder andere Information über die deutsche Politik weitergeben. So viele Mitarbeiter in Westdeutschland hätte sich die DDR-Staatssicherheit gar nicht leisten können. Die CIA dürfte jedoch noch mehr Mitarbeiter in unserer besetzten Republik haben, vor allem, wenn man deren Tochterdienste BND, MAD und Bundesamt für Verfassungsschutz mit einrechnet.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar