Michael Winkler: Die Arroganz der Macht

0
765

„Ich sage Ihnen voraus, die größte Gefahr ist die Arroganz der Macht. Das spüren Menschen.“

Wer das gesagt hat? Der Kanzlerkandidat der kleineren Regierungspartei, Martin Schulz von der SPD. Die Arroganz der Macht sehen wir am deutlichsten beim Bundeszensurminister Heiko Ehrenburg Maas, natürlich SPD, der den Menschen vorschreibt, was sie zu schreiben, zu sagen und zu denken haben.

Die Arroganz der Macht besteht allerdings auch in der Diktatur der Kanzlerin, die aus der CDU eine inhaltsleere Partei gemacht hat, ohne Köpfe, ohne Intelligenz, ohne Potential. Nach dem Gemeinplatz „Mitte“ wird in diesem Wahlkampf von „fedidwgugl“ gesprochen. Dieses Kunstwort soll bedeuten:

„Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.“

Was dieser Slogan besagt? Nichts, denn jeder versteht etwas Anderes unter „gut leben“ und unter „gerne“ fällt noch viel mehr. Ich persönlich zum Beispiel kann gut und gerne ohne Merkel leben. Und ohne CDU!

Jetzt möchte sogar Christian Lindner, daß ich meinen Wellensittich heirate. Aber ich habe doch gar keinen Wellensittich! Was soll ich folglich mit der „Ehe für alle“? Die fordert die FDP von einem Koalitionspartner auf Bundesebene. Was wird mit der „Ehe“ für alle bewirkt? Das Ehegattensplitting, die Hinterbliebenenversorgung und die Erbansprüche gibt es dann auch für gleichgeschlechtliche, für Transgender- und über ihre Geschlechter unentschlossene Paare.

Das mag schön und gut für die Betroffenen sein, doch ursprünglich waren diese Ehevorteile dafür gedacht, daß ein Paar, bestehend aus Mann und Frau, sich einigermaßen abgesichert an die Elternrolle wagen und für Nachwuchs sorgen konnte. Daß zwei Zivilisationsneurotiker irgendwelchen Geschlechts, die gemeinsam eine verhaltensgestörte Katze halten, diese Vorteile in Anspruch nehmen, war nie beabsichtigt.

Wir haben in Merkeldeutschland nicht zu wenige Ehen, sondern zu wenige Kinder. Wobei ich persönlich zu meiner Entscheidung stehe, keine Kinder in eine Welt gesetzt zu haben, in der sie demnächst ihren Wellensittich heiraten dürfen.

Die Evolutionstheorie nach Charles Darwin ist für türkische Schulkinder zu kompliziert, hat Sultan Erdogan der Allmächtige, gepriesen sei sein Name, nun entschieden. Die Schöpfungsgeschichte aus dem Koran ist da viel einfacher und verständlicher. Es genüge, wenn die Thesen dieses Ungläubigen an den Universitäten unterrichtet würden, befindet Erdogan der Gütige voller Toleranz.

Damit vertritt die Hohe Pforte einen aufgeklärten, weltoffenen Islam. Die konservative Position ist nämlich, daß alles, was richtig ist, im Koran stehe und deshalb nicht über den Koran hinaus gelehrt werden muß. Und alles, was dem Koran widerspricht, ist ohnehin im Irrtum und dürfe folglich keinesfalls gelehrt werden.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar