Michael Winkler: Die Wehrpflicht und das Paßdeutschen-Problem

2
1728

Von den Laien hat festgestellt, daß eine „Freiwilligenarmee“ vor allem zwei Arten von Freiwilligen anzieht: Patrioten, die tatsächlich vorhaben, Deutschland tapfer zu verteidigen, die dann aber auch national eingestellt sind, und Menschen, die nirgendwo anders einen Arbeitsplatz finden.

In den USA dominiert der zweite Aspekt, die US-Truppen sind eine Unterschichten-Armee. In Deutschland haben „Antifaschisten und Kosmopoliten“ natürlich keine Lust, in der Bundeswehr zu dienen. Randale bei „Gegendemonstrationen“ hat immerhin den Vorteil, daß der Angegriffene nicht zurückschießt.

Diese Problematik hätte jener Verteidigungsminister eigenständig erkennen müssen, der die Wehrpflicht ausgesetzt hat. Karl-Theodor von und zu Guttenberg ist jedoch vor allem dadurch aufgefallen, daß er Andere denken ließ, während er selbst sich vor allem bei öffentlichen Auftritten sonnte, gerne auch mal mit Johannes B. Kerner als Stichwortgeber und Hofnarren.

Jetzt denken bereits wieder erste Politiker darüber nach, ob man die Wehrpflicht wieder einführen soll, um alle Gesellschaftsschichten zu erfassen und so zum Bürger in Uniform zurückzukehren. Die Wiedereinführung der Wehrpflicht ist jedoch gar nicht so einfach. Die heutige, stark verkleinerte Bundeswehr hat gar nicht die Ausbildungskapazität, alle Männer und Frauen eines Jahrgangs aufzunehmen und auszubilden. Oh ja, auch die Frauen – oder soll die Gleichberechtigung da plötzlich ausgesetzt werden?

Ganz davon abgesehen, haben wir ein Ausländer-Problem. Präziser: Wir haben ein Paßdeutschen-Problem. Unsere ach so geschätzten Mitbürger türkischer Abstammung sind bestimmt begeistert, wenn ihre Töchter und Schwestern zum deutschen Wehrdienst eingezogen werden. Natürlich brauchen wir dann auch Quoten-Türken als Offiziere und mindestens einen Quoten-Türken als General.

Am Ende bekommen wir türkische Staatsbürger in deutscher Uniform, die jederzeit bereit sind, jene Heimat zu verteidigen, der sie sich zugehörig fühlen: die Türkei. Und wenn Allah es will, auch gegen Deutsche.

Quelle: Michael Winkler


Während Angela Merkel es sich gut gehen lässt …
… schon nach der Wahl im Herbst werden wir ALLE in bitterer Armut leben. Und das wegen dieser 3 schrecklichen Merkel-Lügen! Watergate.tv hat die schockierende Wahrheit jetzt enthüllt. Sie werden nicht glauben, wie einfach es für Politiker ist, Ihnen das Geld aus den Taschen zu ziehen! >> HIER erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Geld steht!


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Wenn man diese Typen sieht weiß man genau was von denen zu erwarten ist. Schrott bleibt Schrott, erst
    wenn das System geändert wird, kann daraus etwas werden.

  2. Deutschland tapfer zu verteidigen ? Also wenn sie das wollen, sind sie aber zumindest in der Bundeswehr fehl am Platze. Deutschland im wortwörtlichen Sinne darf gar nicht verteidigt werden. Sonst hätten die Politiker nach 1990 wohl kaum unrechtmäßig und ohne Befugnisse auf die vom Ausland besetzten früheren deutschen Gebiete verzichtet.

    Auch die Sicherheit der sog. BRD (Bundesrepublik in Deutschland) ist nicht von Bedeutung und braucht auch nicht verteidigt werden. An erster Stelle steht – nach Aussage der derzeitigen deutschen Monarchin – die Sicherheit von Israel. Diese Absicht vertritt sie fast uneigennützig, denn außer jüdischen/isralischen Auszeichnungen/Orden (im Durchschnitt mindestens 2 pro Amtsjahr) erhält sie dafür nichts…

    Es ist daher nicht von Bedeutung, ob die Amerikaner mal Handlangerdienste der Bundeswehr benötigen, sondern das mal eine andere Anforderung aus Israel kommen könnte, z.B. wenn der Iran an der Reihe wäre. Möglicherweise müßten die Deutschen dann den Prügelknaben spielen und für die Taten anderer büßen. Allerdings sollte das eigentlich normalerweise nichts besonderes sein, da die Deutschen das schon seit ca. 100 Jahren gewöhnt sind, für die Schuld Anderer zu büßen… Die Deutschen sind eine echte Christliche Nation, da sie Schuld der ganzen Welt tragen – zumindest bis 1945. Durch die Besetzung wurde leider die weitere Ausübung der Tätigkeit als Prügelknaben verhindert, so das andere Staaten jetzt diese Rolle übernehmen müssen…

    Bewerbungen für die »Schutztruppe der Kanzlerin« daher bitte nur nur noch, wenn man:
    a) für Israel kämpfen möchte
    b) für die Amerikaner oder
    c) gegen die deutsche Bevölkerung zur Sicherung der Macht der westlichen Eliten kämpfen möchte

    Man sollte aber dafür Verständnis haben. Früher hat das weibliche Geschlecht mit Puppen gespielt und die Jungen mit Soldaten. Heute ist es halt umgekehrt, da spielt das »Politikerinnen-Damenkränzchen« halt mit den deutschen Soldaten…

    PS: Auch bei der nächsten Bundestagswahö sollte man nicht vergessen, das die deutsche Monarchin vorrangig gar nicht die Interessen der Deutschen vertreten will, sondern nur die von Anderen – siehe oben.

Hinterlassen Sie einen Kommentar