Michael Winkler: Die Welt ist schlechter geworden

2
1314

Das halbe Jahr 2017 ist vorbei und was hat sich getan? Nichts! Wir leben immer noch in Trullanesien, und wie es aussieht, darf Merkel mit einer überzeugenden Wiederwahl rechnen. Ein gewisser Heringsbändiger aus Österreich hat in diesen sechs Monaten zwischen 30 und 50 Mal den Umsturz, einen Militärputsch und eine Kaiserkrönung angekündigt, jeweils übermorgen. Ein deutsches Märchen von übermorgen spielte übrigens im Jahr 3.000 …

Die Welt ist schlechter geworden. Wir haben noch mehr „Flüchtlinge“ in Trullanesien, die Rechte der Deutschen wurden weiterhin reduziert und Zensurminister Maas darf Amok laufen. Von Nordkorea unterscheidet uns vor allem, daß der dortige Diktator besser frisiert ist.

Die Wahrheitsmedien verkünden alles, hin und wieder sogar die Wahrheit, zum Beispiel Bilder vom häßlichsten Hund der Welt. Der DAX steht in schwindelnden Höhen, der Euro erlebt einen Anflug von Stärke, dabei sind die Länder hinter dem Euro allesamt bankrott. In Frankreich wurde Hollande durch Macron abgelöst, dafür wird in München immer noch geseehofert, und der wandlungsfähigste Ministerpräsident aller Freistaat-Zeiten möchte weiterhin im Amt bleiben.

Gute Nachrichten sind eher selten. Da freut man sich doch schon, daß es für die Regierungschefs Europas, die im Kanzleramt vorbeischauten, ausgesprochenes Merkelwetter gegeben hat: strömenden Regen.

Die Zinsen sind weiterhin praktisch Null, die Sparer werden gleichzeitig mittels einer gestiegenen und gewünschten Inflation enteignet. Die Altersarmut hat zugenommen, ebenso die Kinderarmut, und ausgerechnet die SPD, die seit 140 Jahren alles mitgetragen hat, verkündet, daß Deutschland kein gerechtes Land sei.

Wir haben in Deutschland ein gewisses Grundvertrauen in den Staat. Der Staat regelt alles, der Staat ist gerecht, der Staat handelt zu unserem Besten – das ist tief in den Gefühlen der Deutschen verankert, denn rational ist diese Einstellung nicht. Dieses Vertrauen wird derzeit von einem immer bösartiger werdenden Staat mißbraucht.

Die Politiker haben sich als eine besondere Kaste etabliert, die über allem steht, unter dem Normalsterbliche zu leiden haben. Sie haben sich so sehr über das Volk erhoben, daß sie nicht mehr zum Volk gehören. Deutschland fehlt ein 14. Juli 1789, der den Politikern den Respekt vor dem Volk lehrt.

Oh ja, wir kennen Geschichten über durchgeknallte und verrückte Monarchen, wir kennen Geschichten über bösartige, psychopathische Diktatoren. Machthaber in Demokratien sind gegenüber solchen Ausfällen nicht immun, Geschichten über eine völlig durchgeknallte Kanzlerin, die konsequent als Verräterin am eigenen Volk gehandelt hat, fehlen noch in diesem Repertoire.

Ein Land hat einen schlechten König ertragen, wenn danach ein besserer König übernommen hat. Bei uns hingegen hat die Abfolge von Kohl, Schröder und Merkel gezeigt, daß die Monarchie die bessere Regierungsform gewesen ist.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

2 KOMMENTARE

  1. Ja das stimmt alles,nur die ELITE hat aber fürchterlich ANGST vor sich selbst. Man bedenkt das eine MERKEL
    immerhin 46 BODYGARDS zum Schutze braucht und das so verachtete MONSTER der Medien ASSAD keinen
    Bodygard benötigt um in der Menge öffentlich aufzutreten und dabei vom VOLK herzlich begrüßt wird.Nein
    dafür braucht man jetzt in Hamburg sage und schreibe 15000 POLIZEI !!!!

  2. Das alles sind durchaus richtige Momentaufnahmen der derzeitigen Situation hier. Aber wo sind Lösungen? Wir alle sehen das die Kacke am dampfen ist. Aber was tun? Es gibt keine Möglichkeit etwas zu machen! Wut und Ohnmacht zugleich! Unser Land, unser Volk und unsere Kultur gehen vor die Hunde! Und keiner kann was machen! Wenn Gott selbst sich hier nicht einschaltet und uns ein großes Wunder sendet, sind wir am Arsch! Es hilft nur noch beten oder auswandern. Oder beides! Heil unserem deutschen Vaterland!!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar