Michael Winkler: Donald Trump zu zotiger Sprache fähig

1
370

Aha, wir wissen jetzt, daß Donald Trump zu zotiger Sprache fähig ist. Das dürften mindestens 90% aller Politiker ebenfalls sein. Es ist jedoch bezeichnend, was da geschehen ist:

2005 wurde ein Vier-Augen-Gespräch mit Trump aufgezeichnet, ohne daß er davon gewußt hatte. Diese Aufzeichnung lagert für den allfälligen Gebrauch elf Jahre im Tresor und wird genau dann ausgegraben, wenn sie im Wahlkampf besonders nützlich ist.

Was lernen wir daraus:

1. Journalisten sind Schweine, denen man besser zu wenig als zu viel sagt.
2. Die Washington Post schlägt genüßlich unter die Gürtellinie, denn mit Fairneß hat diese Veröffentlichung nichts zu tun.
3. Killary nutzt verzweifelt jeden Vorteil, der ihr geboten wird.
4. Das Kartell der Etablierten hat derart Angst vor Trump, daß es zu den schmutzigsten Tricks greifen muß.

Wenn es allerdings gegen Killary geht, dann greifen die USA schon mal zu unbewiesenen Anschuldigungen. Russische Hacker mischen sich in den amerikanischen Wahlkampf ein, heißt es da. Beklagt wird, daß die „Hacker“ ein paar Dinge über Killary ausgespäht und veröffentlicht hätten. Wohlgemerkt, es geht nicht um Killarys Untaten als Außenministerin, die zahlreiche Tote zur Folge hatten, sondern darüber, daß solche läßlichen Sünden publiziert werden.

Es geht nicht um Fälschungen, nicht darum, daß Wahlergebnisse korrigiert werden, sondern nur darum, daß niemand erfahren soll, welche Leichen Killary und die Clinton-Regierung in ihren Kellern haben. Es geht also um das, was jeder Wähler wissen sollte. Da ist es traurig, wenn russische Hacker die Arbeit der amerikanischen Presse erledigen müssen.

Wie hoch darf der Rentenbeitrag der Arbeitnehmer denn werden? VerDi-Chef Bsirske schlägt vor: bis zu 26%. Die Begründung ist lesenswert:

Bei einem so hohen Pflichtbeitrag würde das Rentenniveau auf 50% des letzten Lohnes steigen, weshalb niemand mehr „riestern“ müsse und so die private Absicherung in die staatliche Rente fließen könnte. Daraus entnehmen wir wiederum, daß die „Riesterrente“ gescheitert ist. Ganz davon abgesehen, daß diese Knebelverträge sowieso nur den Anbietern nutzen.

Der nächste Punkt ist, daß die Einzahlungen in die Rentenkasse der Willkür unserer Politiker anvertraut sind. Spätestens Helmut Kohl hat raubgierig in die Rentenkassen gegriffen und so die deutschen Rentner hemmungslos um ihre Ersparnisse gebracht. Was in die Rentenkasse eingezahlt wird, verteilen die Regierigen – und das gerne an Merkels „Gäste“, also die Zudringlinge, die nur die Hand aufhalten, ohne selbst auch nur einen Handschlag geleistet zu haben. Kein Wunder, daß ein Bekannter diesen Herrn von der Gewerkschaft „Bschißke“ nennt.

Ab 2030 sollen in der EUdSSR nur noch „emissionsfreie“ Fahrzeuge zugelassen werden. Das heißt, Diesel- und Benzinfahrzeuge gibt es nur noch gebraucht, alle Neuwagen werden mit Batterie oder Brennstoffzelle betrieben. Nun, am grünen Tisch können die Volldemokraten vieles beschließen. Da die Rede von Fahrzeugen ist, glauben die Herrschaften tatsächlich, daß sie sogar Lkw „emissionsfrei“ betreiben können. Wie das funktionieren soll, haben die Damen und Herren jedoch nicht gesagt.

Wenn ich heute von Würzburg nach Köln fahre, dann brauche ich, ohne allzuviel Bleifuß, etwa vier Stunden. Mit einem Elektrofahrzeug sind das zwei Tagesreisen, weil ich nach anderthalb Stunden Fahrt acht Stunden aufladen muß. Das ist der heutige Stand der Technik, und da die Kanzlerin, mit der wir alle geschlagen sind, das Geld lieber an Asylbetrüger verschwendet, anstatt neue Speichertechnologien zu fördern, dürfte das auch so bleiben.

Vorwand für diesen Eingriff in die Freiheitsrechte ist natürlich das Märchen vom Treibhausgas Kohlendioxid. Die Klimatolügner, die dieses Märchen in die Welt gesetzt haben, sind längst widerlegt, trotzdem wird die Lüge weiterhin verbreitet.

Kohlendioxid ist gut für das Pflanzenwachstum, mithin für die Ernährung der ungezügelt anwachsenden Menschheit. Das Gas bewirkt einen gewissen Treibhauseffekt, doch dieser ist bei der vorhandenen Konzentration vollständig ausgeschöpft, noch mehr davon verstärkt ihn nicht weiter. Zum Glück sind es noch ein paar Jährchen bis 2030, genug um Vernunft anzunehmen, oder die Angelegenheit anderweitig per Weltkrieg zu lösen.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

1 KOMMENTAR

  1. Allgemein „komisch“ ist es schon, wenn eine Person von allen Zeitungen, Parteien und politischen Richtungen „durchweg“ als schlecht bezeichnet wird…
    Da ist trump gewiss nicht der erste. Ich denke, die AFD macht ihm in der Hinsicht beachtliche Konkurrenz.
    Es gibt einen schönen (ich glaube indischen) Spruch, der da heißt:
    Was alle hassen, das sollst du prüfen! Was alle lieben, das sollst du prüfen!
    Kurzum:
    Was Donald Trump in meinen Augen besonders „seriös“ macht ist, dass man ihm eine vulgäre (also indirekt direkte) Sprache, eine geschlossene Missachtung seitens aller deutschen Parteien und eine allgemeine Unfähigkeit und Grausamkeit nachsagt…
    Irgendwie glaube ich, ich hab das alles schon mal gehört…könnte bei Putin oder Hitler gewesen sein! Vielleicht auch noch wo anders.
    Aber wenn es los geht, dass man einen Menschen und sein Privatleben bis auf die Knochen ausziehen und blosstellen muss, dann muss dieser Mensch meiner Meinung nach etwas haben, was dem Establishment gefährlich werden könnte. Und was schlecht fürs Establishment ist, ist eigentlich immer gut fürs Volk!
    Dass trump Merkels Politik als „irrsinnig“ bezeichnet,
    dass trump deutscher Abstammung ist,
    dass trump sagt „Keiner mehr rein, aber dafür auch keiner mehr raus“ (was soviel bedeutet wie: alle amerikanischen Truppen aus dem Ausland abziehen und damit die Geiselhaft sämtlicher Länder unter Amerika zu beenden)
    dass trump mit seiner „russischen nutte“ inzwischen ein (ich glaube 9 jähriges) Kind hat…
    davon wird in den etablierten eher weniger gesprochen!
    Ich gestehe: In meinen Augen macht ihn das seriöser als 20 Hillarys es je könnten…

Hinterlassen Sie einen Kommentar