Michael Winkler: Eingeständnis des völligen Versagens

0
231

„Die Lehrer“ beklagen sich über zunehmende Gewalt an den Schulen. Wobei Gewalt nicht bedeutet, daß „ein Lehrer“ in eine Faust läuft, sondern schon die Beschimpfung, vermutlich sogar ein bloßer Ausdruck des Mißtrauens gegenüber „seiner“ Unterrichtsmethodik reicht aus, um über Gewalt zu klagen.

Ich habe hier, wie im Deutschen üblich, die männlichen Wortformen benutzt. Die Anführungszeichen sollen jedoch ausdrücken, daß es sich überwiegend um Lehrerinnen handelt. Zu meiner Schulzeit waren Lehrer tatsächlich zumeist Männer, oft genug erfahrene, ältere Männer, die den Krieg mitgemacht haben, die das Leben auch aus anderer Perspektive gekannt haben.

Die heutigen Inzucht-Gewächsinnen, die vom Schulsaal in den Hörsaal zurück in den Schulsaal wandern, die sich auf diesem Weg auch noch mit linker Ideologie und Genderwahn vollsaugen, brauchen sich nicht zu wundern, wenn ihre mangelnde Qualifikation von besorgten Eltern kritisiert wird. Handgreiflichkeiten müssen wirklich nicht sein, die gehören nicht in unseren Kulturkreis. Aber ansonsten beschwert sich hier wieder einmal die Ursache über die Wirkung. Das ist zwar deren gutes Recht, ich fände es jedoch besser, wenn dies nicht in der Öffentlichkeit geschähe, sondern auf Ortsgruppenversammlungen der Grüninnen.

Die Türkei hat sich beschwert, daß Merkeldeutschland ein sicherer Ruheraum für Terroristen sei. Und ja, damit hat er recht, der großprächtige Sultan. An mir liegt es nicht, er kann gerne alle Türken zurückhaben, von den paar wenigen abgesehen, die tatsächlich mittlerweile Deutsche geworden sind. Wer nach 30 Jahren in diesem Land noch immer nicht die Landessprache beherrscht, wer in türkischen Rockertruppen mitmischt, wer glaubt, er sei hier Vorkämpfer des Islam, wer mit türkischen Fahnen auf deutschen Straßen demonstriert, dessen Platz ist eindeutig in der Türkei.

Übrigens, früher haben christliche Truppen wahllos alles niedergemetzelt, im sicheren Wissen, daß Gott die Seinen schon zu finden weiß. Wir schicken nur alle zurück, im sicheren Wissen, daß Erdogan die Richtigen herausfinden wird.

Der Chef des Verfassungsschutzes, Maaßen, warnt nun vor einer Einflußnahme Moskaus in den Bundestagswahlkampf. Seltsam, wenn Tel Aviv, London, Washington oder Paris in den Bundestagswahlkampf eingreifen, hat das noch niemanden gestört, auch nicht den Verfassungsschutz. Merkeldeutschland hat gerade versucht, massiv in den US-Wahlkampf einzugreifen, bis hin zu Millionenspenden für Killary Klingon. Wer sich derart in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einmischt, braucht sich nicht zu wundern, wenn andere Länder hier Präsenz zeigen. Zumal Rußland ein gebranntes Kind ist, das sich zahlreicher „Nichtregierungs-Organisationen“ erwehren mußte, die Stimmungen gegen Putin und Rußland angestachelt haben.

Solche NGOs, auch mit deutscher Beteiligung, haben den Putsch in Kiew herbeigeführt und die Ukraine in ein Krisengebiet verwandelt. Hätten wir in Deutschland eine ausgewogene, neutrale Berichterstattung, gäbe es für Rußland keinerlei Ansatzpunkt. Da wir jedoch von Propagandamedien mit einseitigen und einfältigen Berichten überschüttet werden, wird es attraktiv, die „Feindsender“ zu sehen, zu hören und zu lesen.

Obama stellt seine letzte Europa-Reise in den Dienst der New World Order, jener neuen Weltordnung, die auf der Unterdrückung der Völker basiert. Die beiden Völkerschädlinge Merkel und Obama haben ein gemeinsames Papier herausgegeben. „Eine Rückkehr in eine Welt vor der Globalisierung wird es nicht geben“, fabulieren sie darin. Vor diesem Hintergrund müßten Deutschland und die USA die Möglichkeit ergreifen, „die Globalisierung nach unseren Werten und Vorstellungen zu gestalten.“

Zu diesen Werten gehört angeblich die Demokratie. Die Geschichte zeige, nach Ansichten des Schwarzen Mannes, der bald das Weiße Haus räumen muß, daß Länder mit demokratischer Führung gerechter, stabiler und erfolgreicher seien. Nach diesem Lehrsatz ist Merkeldeutschland keine Demokratie, denn es gibt hier keine Gerechtigkeit, spätestens seit der Regierung Merkel 3 wird das Land immer instabiler und von Erfolgen läßt sich nichts bemerken.

„Wir müssen klarmachen, daß Regierungen dafür da sind, dem Interesse der Bürger zu dienen, und nicht umgekehrt“, schwadroniert der gescheiterte US-Präsident weiter. Er hätte acht Jahre Zeit gehabt, das Merkel klarzumachen. Insofern sind seine Abschiedsreden ein Eingeständnis des völligen Versagens.

Die USA melden den größten Erdölfund ihrer Geschichte: eine Ölschiefer-Formation in Texas enthält rund 20 Milliarden Barrel Öl, sowie zusätzliche Reserven an Erdgas und flüssigem Erdgas. Gefördert soll dieser Schatz mittels Fracking werden, also jenem Verfahren, das zuverlässig geologische Katastrophen auslöst. Nach heutigen Preisen (45 USD/Barrel) ist das Vorkommen 900 Milliarden Dollar wert. Verglichen mit den 20.000 Milliarden Dollar Staatsschulden der USA sind das gerade mal ein paar Pfennige.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar