Michael Winkler: Hacker – die neue unsichtbare Bedrohung für die Demokratie

0
655

Über Trumps noch nicht einmal begonnene Mauer gegen Mexiko haben die merkeldeutschen Wahrheitsmedien ausgiebig berichtet. Orbans Zäune gegen die Überflutung Europas mit „Flüchtlingen“ war ebenfalls oft genug Thema. Aber daß Erdogan fleißig Mauern und Zäune baut, erfährt man selten. 330 Kilometer Betonbauten und 200 Kilometer verstärkte Zäune schützen bereits die 900 Kilometer lange Grenze der Türkei gegen Syrien und den Irak. Damit schützt sich das Land gegen illegale Grenzübertritte korantreuer Muslime. Angesichts der zahlreichen Attentate im Land ist das eine sinnvolle Maßnahme zum Schutz der eigenen Bevölkerung. In so mancher Beziehung könnte sich Merkel eine große Scheibe von Erdogan abschneiden.

Spüren Sie bereits die neue unsichtbare Bedrohung für die Demokratie? Hacker, welche Wahlen manipulieren? Am schlimmsten sind ja bekanntlich die russischen Hacker, die bereits Killarys Träume verhindert haben. Es wäre nicht auszudenken, wenn Merkels private SMS und E-Mails gehackt würden, Staatsgeheimnisse und Interna, die sonst nur die NSA kennt, würden an die Öffentlichkeit gezerrt… Oder es käme heraus, wieviel ein „Flüchtling“ einem Schlepper bezahlen muß, um zu einem Selfie mit der Kanzlerin zu kommen. Nett wäre es natürlich, wenn Hacker die Ergebnisse vorab veröffentlichen.

Zwar haben die Behörden das Attentat Anis Amris auf den Berliner Weihnachtsmarkt nicht verhindern können, trotzdem waren sie im Vorfeld eifrig bei der Arbeit. In etwa 14 Monaten haben sie knapp 60 „Vorfälle“ bei diesem geschätzten Gast der Kanzlerin erfaßt. 14 verschiedene Identitäten, Drogenhandel, Drogenkonsum, „islamistisches Gedankengut“ – so ungefähr stellt man sich die Integration in Deutschland vor. Eingeschritten ist dabei niemand, von einer Anzeige, einer Anklage oder gar einer Verhandlung ist nichts bekannt. Die Justiz ist eben zu sehr damit beschäftigt, aus Nichtigkeiten „Volksverhetzungen“ zu konstruieren.

Die „Flüchtlinge“ auf der griechischen Insel Samos leiden unter dem europäischen Wetter. Es ist kalt, es regnet dauernd, es ist eben Winter. Genau das Wetter, das sie am Ziel ihrer „Flucht“ auch erwarten würde, nur noch ein wenig kälter und nasser als im eher sonnenverwöhnten Griechenland. Ja, die Zelte in Griechenland sind unbeheizt, bestehen oft nur aus Planen. Und der Zeltplatz ist feucht, es gibt sehr viele Pfützen. Das sind Zustände, die improvisiert werden mußten, weil das arme Griechenland mit „Flüchtlingen“ überrannt wurde. Das ist das Risiko, wenn man unvermutet irgendwo auftaucht. Darüber zu lamentieren ist unsinnig. Schuld an diesen Zuständen sind jene, die den „Flüchtlingen“ das Schlaraffenland eingeredet haben. Diese Herrschaften sitzen übrigens nicht in kalten, feuchten, unbeheizten Zelten.

Quelle: Michael Winkler


Vorsicht Bürgerkrieg!
In welchen Gemeinden, Städten und Stadtteilen Deutschlands erwartet die Bundesregierung zukünftig innere Unruhen? Linke gegen Rechte, Arme gegen Reiche, Ausländer gegen Inländer, mittendrin religiöse Fanatiker – das explosive Potenzial ist gewaltig. Es gärt im Volk, die Wut wächst und die Spannungen nehmen zu. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, wann sich aufgestauter Ärger und Hass entladen werden… (weiter)


Europa grenzenlos
In Italien und Griechenland, wo die meisten der Neuankömmlinge unseren Kontinent betreten, werden diese zumeist ohne Rücksicht auf EU-Recht durchgewunken. Doch wer sind die Zuwanderer, die täglich zu Tausenden an den Küsten Europas anlanden? Flüchtlingsfamilien aus Syrien und anderen Krisengebieten wie dem Irak, die in seeuntauglichen Booten Krieg und Gewalt entfliehen wollen, wie die Mainstream-Medien nur zu gerne berichten? Oder Wirtschaftsflüchtlinge, die ein besseres Auskommen suchen? Kann die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX, die im Mittelmeer patrouilliert und dabei von Marineeinheiten aus EU-Staaten unterstützt wird, die Außengrenzen noch sichern? Oder ist FRONTEX von der Politik dazu verdammt worden, Beihilfe zur Schlepperei leisten zu müssen?… (weiter)


Der islamische Faschismus
Der Islamismus entstand parallel zum italienischen Faschismus und zum Nationalsozialismus. Sein faschistoides Gedankengut allerdings reicht viel weiter zurück, es ist bereits im Ur-Islam angelegt. Die Grundzüge des Faschismus scheinen überall durch; in der Organisationsstruktur ebenso wie in der Religion, die stets über dem Menschen steht. Der Islamismus wird entlarvt… (weiter)


Die Souveränität Deutschlands
Deutschland sei »seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen«, bekundete Wolfgang Schäuble, Bundesminister der Finanzen, vor den versammelten Bankern des Europäischen Bankenkongresses am 18. November 2011. In »Europa« sei die Souveränität ohnehin »längst ad absurdum« geführt. Wenn Deutschland aber nicht souverän ist, dann herrscht ein anderer Staat oder eine Staatengemeinschaft oder eine Person oder Personengruppe, irgendeine Macht, über Deutschland und Wolfgang Schäuble ist dessen bzw. deren Agent und nicht Vertreter des Deutschen Volkes. Vielmehr dient er fremden Interessen… (weiter)


Wenn das die Deutschen wüssten
Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist – und auch nie war -, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert? War Ihnen bewusst, dass die Sklaverei in Wirklichkeit nie abgeschafft wurde? Wenn nicht, dann wird es Zeit für Sie aufzuwachen… (weiter)

Hinterlassen Sie einen Kommentar